Marokko Information und Diskussion

Normale Version: Corona-Virus in Marokko
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
(25.07.2021, 08:03)Wolfgang schrieb: [ -> ]Jeder weiß doch (hoffe ich zumindest), dass Impfungen das Risiko stark reduzieren, wenn auch nicht auf Null setzten. Gerade auf NTV: es stecken sich momentan hauptsächlich die 15 bis 34-Jährigen an. Bei den über 80-Jährigen, die größtenteils durchgeimpft sind, gibt es dagegen kaum noch Ansteckungen. Was die Wirksamkeit der Impfungen nachweist.
Für einen selber, aber auch für andere.

Neben den Impfungen wird aber die Entwicklung wirkungsvoller Medikamente eine wichtige Aufgabe. HIV konnte damit weitgehend entschärft werden. Bei Corona gibt es zum Glück die Impfungen. Bessere Medikamente werden mit der Zeit hoffentlich noch folgen.



Volle Zustimmung, @Wolfgang. 

Und hiermit mein Appell:

BTTE lasst euch alle impfen & macht dafür Werbung, so viel ihr könnt!

NUR durch Gemeinschaftssinn können wir das Virus besiegen. Das muss doch endlich in die Köpfe rein…!
Unser MP Herr Kretschmann denkt gerade über eine Impfpflicht nach. Sehr gut!

Gruß, 
bulbulla
(25.07.2021, 09:36)bulbulla schrieb: [ -> ]NUR durch Gemeinschaftssinn können wir das Virus besiegen. Das muss doch endlich in die Köpfe rein…!
Unser MP Herr Kretschmann denkt gerade über eine Impfpflicht nach. Sehr gut!

Hallo, 
was in die Köpfe auch rein muss, das eine Impfung kein Freifahrtschein ist und meiner Meinung nach die Übertragung des Virus von geimpften Personen unterschätzt wird. Meiner Meinung nach ist eine geimpfte Person genau so als Risiko zu bewerten wie eine ungeimpfte Person. Eine Impfung dient prinzipiell erstmal den Eigenschutz und nicht dem Schutz Dritter! 
Persönlich sehe ich Aussagen die eine Übertragung von geimpften Personen herunterspielen als Gefährlich an.
(25.07.2021, 10:49)Marc99 schrieb: [ -> ]
(25.07.2021, 09:36)bulbulla schrieb: [ -> ]NUR durch Gemeinschaftssinn können wir das Virus besiegen. Das muss doch endlich in die Köpfe rein…!
Unser MP Herr Kretschmann denkt gerade über eine Impfpflicht nach. Sehr gut!

Hallo, 
was in die Köpfe auch rein muss, das eine Impfung kein Freifahrtschein ist und meiner Meinung nach die Übertragung des Virus von geimpften Personen unterschätzt wird. Meiner Meinung nach ist eine geimpfte Person genau so als Risiko zu bewerten wie eine ungeimpfte Person. Eine Impfung dient prinzipiell erstmal den Eigenschutz und nicht dem Schutz Dritter! 
Persönlich sehe ich Aussagen die eine Übertragung von geimpften Personen herunterspielen als Gefährlich an.


Ich spiele nichts herunter. Die AHA- Regeln müssen weiter gelten.
(25.07.2021, 11:36)bulbulla schrieb: [ -> ]Ich spiele nichts herunter. Die AHA- Regeln müssen weiter gelten.

Hallo, 
das habe ich auch nicht behauptet.
@Marc
Das „genauso“ stört mich hier. Kannst du das belegen? Außer mit deiner persönlichen Meinung.
Das ist nur einer von vielen Links mit ähnlicher Aussage:

https://www.swr.de/wissen/ansteckend-tro...g-100.html
(25.07.2021, 12:43)Wolfgang schrieb: [ -> ]@Marc
Das „genauso“ stört mich hier. Kannst du das belegen? Außer mit deiner persönlichen Meinung.
Das ist nur einer von vielen Links mit ähnlicher Aussage:

https://www.swr.de/wissen/ansteckend-tro...g-100.html

Hallo, 
was soll ich den belegen? Das kein Impfstoff einen 100 Schutz bietet? Das ist eigentlich allgemein bekannt, glaube ich jetzt nicht das ich das noch extra belegen muss. Das ist in den Medien bereits mehr als x-fach angesprochen worden. Das man ohne Test die Personen nicht raus filtern wo der Impfschutz nicht gegeben ist, sollte eigentlich ebenso selbsterklärend sein.
Zitat aus obigem Link:

„Das Ergebnis: Sie tragen eine im Durchschnitt geringere Viruslast in sich als Ungeimpfte. Bei einer Infektion nach einer Biontech-Impfung ist sie laut einer weiteren noch nicht geprüften Untersuchung etwa vierfach verringert. Außerdem hält die Infektiosität nicht so lange an. Das bestätigt eine Studie zum Impfstoff von Astrazeneca.“

Gleich oder vierfach verringert ist schon ein Unterschied. Oder?
https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...innen-24h/  Undecided ...auch wenn es zu erwarten war..
(25.07.2021, 16:15)Wolfgang schrieb: [ -> ]Zitat aus obigem Link:

„Das Ergebnis: Sie tragen eine im Durchschnitt geringere Viruslast in sich als Ungeimpfte. Bei einer Infektion nach einer Biontech-Impfung ist sie laut einer weiteren noch nicht geprüften Untersuchung etwa vierfach verringert. Außerdem hält die Infektiosität nicht so lange an. Das bestätigt eine Studie zum Impfstoff von Astrazeneca.“

Gleich oder vierfach verringert ist schon ein Unterschied. Oder?

Hallo, 
wenn die Virenlast im ganzen Körper viermal weniger ist, was bedeutet das? Besteht dann keine Ansteckungsgefahr?
Das sagt doch keiner. Aber eben nicht die gleiche.
(25.07.2021, 16:20)Un Elala schrieb: [ -> ]https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...innen-24h/  Undecided ...auch wenn es zu erwarten war..


Es gibt ja schon die neuesten Zahlen 

https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...innen-24h/

Die Zahl der Toten steigt. Lange waren es in Marokko etwa 4-7 pro Tag. Vorgestern 23. Gestern 30.
Zum Vergleich: Deutschland 1.387 Neuinfektionen, 4 Tote.
(25.07.2021, 17:59)Wolfgang schrieb: [ -> ]Das sagt doch keiner. Aber eben nicht die gleiche.

Hallo, 
das klingt für mich so wie "ich bin ein bisschen Schwanger" 

Entweder besteht eine Ansteckungsgefahr oder keine, ein dazwischen gibt es nicht. Die Verschiedenen Varianten des Virus sind ja auch nicht alles gleich. 
Nehmen wir mal ein einfaches Beispiel. 
Bei der Delta-Variante soll die Virenlast um mehr als 1000 mal höher sein. 
Nun gut rechnen wir das ganze mal durch, wenn die Virenlast um den Faktor 1000 höher ist, dann wäre viermal weniger immer noch die Virenlast um den Faktor 250 höher als bei den anderen bekannten Varianten. Ist jetzt eine Variante selbst wenn die Virenlast um einen Faktor 250 höher ist weniger Ansteckend als eine andere Variante? 

Bei der aktuellen Deltavariante ist bei selbst bei einer Impfung die Virenlast mindestens um den Faktor 250 höher als bei den anderen Varianten. Meiner Meinung ist das im Bezug auf die aktuelle Deltavariante eine Erhöhung.
(25.07.2021, 18:19)Marc99 schrieb: [ -> ]
(25.07.2021, 17:59)Wolfgang schrieb: [ -> ]Das sagt doch keiner. Aber eben nicht die gleiche.

Hallo, 
das klingt für mich so wie "ich bin ein bisschen Schwanger" 

Entweder besteht eine Ansteckungsgefahr oder keine, ein dazwischen gibt es nicht.  ...


Doch, "dazwischen" gibt es auch was!

Zwischen einer vorhandenen Ansteckungsgefahr und keiner vorhandenen Ansteckungsgefahr kann man noch den Grad der Wahrscheinlichkeit für eine Ansteckung klassifizieren. Du kannst das natürlich nicht, aber die in dieser Wissenschaftsdisziplin ausgebildeten Wissenschaftler schon, wie z,B. geschehen in der neuen Studie des Sheba Medical Center in Tel Aviv zusammen mit dem Institut Pasteur und der Sorbonne Université in Paris. Die Wahrscheinlichkeit, eine Person auf engem Raum und langem Kontakt anzustecken, sinkt von 57 auf 4 Prozent, wenn alle Beteiligten geimpft sind. Wenn nur eine Seite geimpft ist, beträgt sie noch 17 bis 20 Prozent. 

Wo liegt denn nun dein Problem, weil sowohl Ungeimpfte wie auch Geimpfte nach Marokko einreisen dürfen? 

.
Eine gute Diskussion hat sich in einem anderen Forum herausgebildet. Auf einem hohen Niveau meines Erachtens. Auf Seite 1.529 geht es genau um dieses Thema. Auch die anderen Beiträge dazu kann man durchaus lesen:

„Geimpfte können sich somit auch mit Corona infizieren, somit werden sie das Virus auch weitergeben können. Die Frage ist mit welcher Viruslast weitergegeben wird und welche Viruslast bei Geimpften eine Infektion hervorruft. Schließlich kann der Impfschutz durch die Impfung auch individuell unterschiedlich ausfallen.
Es könnte ja auch so sein, dass sich eine Infektionskette (nur) unter Geimpften sogar tot läuft.

Was aber gesichert scheint, eine Erkrankung verläuft in den allermeisten Fällen bei Geimpften nicht mit schweren Symptomen, wenn überhaupt bemerkt. Was noch nicht so richtig bekannt scheint, wie und ob sich Post- und Longcovid bei Geimpften ausbilden.“

https://www.esbgforum.de/thread/22298-co...ost1214364
(26.07.2021, 03:31)Gero schrieb: [ -> ]Doch, "dazwischen" gibt es auch was!

Zwischen einer vorhandenen Ansteckungsgefahr und keiner vorhandenen Ansteckungsgefahr kann man noch den Grad der Wahrscheinlichkeit für eine Ansteckung klassifizieren. Du kannst das natürlich nicht, aber die in dieser Wissenschaftsdisziplin ausgebildeten Wissenschaftler schon, wie z,B. geschehen in der neuen Studie des Sheba Medical Center in Tel Aviv zusammen mit dem Institut Pasteur und der Sorbonne Université in Paris. Die Wahrscheinlichkeit, eine Person auf engem Raum und langem Kontakt anzustecken, sinkt von 57 auf 4 Prozent, wenn alle Beteiligten geimpft sind. Wenn nur eine Seite geimpft ist, beträgt sie noch 17 bis 20 Prozent. 

Wo liegt denn nun dein Problem, weil sowohl Ungeimpfte wie auch Geimpfte nach Marokko einreisen dürfen? 

.

Hallo 
was ich kann und nicht kann, soviel ist schon mal sicher, das kannst du garantiert nicht wissen! 
Da gerne auf fehlenden Quellen rumreitest, hast du nicht was vergessen? Eine Quelle zum Beispiel? Ich vermute mal die Quelle dürfte nicht mehr aktuell sein. 
Da die Wirksamkeit von den Impfungstoffen bei der Delta-Variante geringer ist, dürfte deine Rechnung so auch nicht mehr stimmen. Kann ich leider nicht nachvollziehen, weil keine Quelle. 
Nein mein Problem liegt nicht darin das Ungeimpfe und Geimpfte nach Marokko einreisen dürften. Warum sollte ich damit ein Problem haben? 
Das Problem liegt darin, das Geimpfte teilweise ohne PCR-Test reisen dürfen und sich damit das Risiko erhöht sich anzustecken. (Hat nichts mit Marokko zu tun) 
Die Effektivität der Impfstoffe wurden nach unten korrigiert, somit dürfte auch deine nicht belegte Aussage auch nicht mehr Aktuell sein. Hängt natürlich nicht nur vom Impfstoff ab sondern das eigene Immunsystem ist auch noch ausschlaggebend wie weit sich eine Infektion auswirkt. 

Ein dazwischen gibt es nicht, entweder eine Person ist infektiös oder nicht. Sicher kann der Grad der Infektiosität unterschiedlich sein, man bleibt aber trotzdem eine potenzielle Infektionsquelle. 

Meine Ansicht ist nach wie vor, Vorsorge ist ein guter Ratgeber und die Infektiosität sollte nicht runtergespielt werden. 

Aber wir wissen ja bereits alle, nur deine Ansicht ist die Richtige.
(26.07.2021, 07:34)Marc99 schrieb: [ -> ]
(26.07.2021, 03:31)Gero schrieb: [ -> ]Doch, "dazwischen" gibt es auch was!

Zwischen einer vorhandenen Ansteckungsgefahr und keiner vorhandenen Ansteckungsgefahr kann man noch den Grad der Wahrscheinlichkeit für eine Ansteckung klassifizieren. ...


... Ein dazwischen gibt es nicht, entweder eine Person ist infektiös oder nicht. Sicher kann der Grad der Infektiosität unterschiedlich sein, ...

Du sagst "... eine Person ist infektiös oder nicht ...",  es gibt also nach Dir nur ein Ja oder ein Nein, und trotzdem sagst Du anschließend gleich "... kann der Grad der Infektiosität unterschiedlich sein ...", das heißt also jetzt doch wieder, es gibt trotzdem noch unterschiedliche Zwischenstufen von "Jein"

Ist diese Aussage von Dir nicht ein Widerspruch in sich?

Wie ist das denn mit dem Ct-Wert, der als Maß für die Infektiosität gilt?



(26.07.2021, 07:34)Marc99 schrieb: [ -> ]
(26.07.2021, 03:31)Gero schrieb: [ -> ] ...
Wo liegt denn nun dein Problem, weil sowohl Ungeimpfte wie auch Geimpfte nach Marokko einreisen dürfen? 

...
Das Problem liegt darin, das Geimpfte teilweise ohne PCR-Test reisen dürfen und sich damit das Risiko erhöht sich anzustecken. (Hat nichts mit Marokko zu tun). ... 

Du meinst also, weil Geimpfte ohne PCR-Test reisen dürfen erhöht sich die Ansteckungsgefahr sowohl für den Geimpften selbst als auch für alle Mitmenschen signifikant in einem nicht hinnehmbaren Maß.

Diese erhöhte Ansteckungsgefahr würde es deiner Meinung nach nicht geben, wenn alle Geimpften genauso wie die Ungeimpften bei der Einreise den gleichen vorgeschrieben negativen PCR-Test vorlegen würden, oder?

.
(26.07.2021, 14:31)Gero schrieb: [ -> ]Du sagst "... eine Person ist infektiös oder nicht ...",  es gibt also nach Dir nur ein Ja oder ein Nein, und trotzdem sagst Du anschließend gleich "... kann der Grad der Infektiosität unterschiedlich sein ...", das heißt also jetzt doch wieder, es gibt trotzdem noch unterschiedliche Zwischenstufen von "Jein"

Ist diese Aussage von Dir nicht ein Widerspruch in sich?

Wie ist das denn mit dem Ct-Wert, der als Maß für die Infektiosität gilt?





Du meinst also, weil Geimpfte ohne PCR-Test reisen dürfen erhöht sich die Ansteckungsgefahr sowohl für den Geimpften selbst als auch für alle Mitmenschen signifikant in einem nicht hinnehmbaren Maß.

Diese erhöhte Ansteckungsgefahr würde es deiner Meinung nach nicht geben, wenn alle Geimpften genauso wie die Ungeimpften bei der Einreise den gleichen vorgeschrieben negativen PCR-Test vorlegen würden, oder?

Hallo, 
man kann sich alles schön rechnen. 
Die Ansteckungsgefahr ist wenn man einer Infizierten vorbei geht durchaus geringer als wenn man mit einer Infizierten Person sich eine Stunde im selben Raum aufhält. Kann man gerne so sehen, dann sind wenn ich dich richtig verstehe viele Präventivmassnahmen sinnlos. 

Meiner Meinung ist eine erhöhte Ansteckungsgefahr gegeben wenn Geimpfte keine Test machen müssen. Mittlerweile gibt es ja auch Belege dafür das selbst Geimpfte den Virus übertragen können. Zum Schutz Dritter wäre es durchaus Konsequent alle möglichen Infektionsquellen einen PCR-Test zu unterziehen. Den Personen die keine Anzeichen einer Infizierung haben, müssen sich ja ebenso testen lassen. Wobei meine Meinung auch nicht so relevant ist, gibt ja schon zahlreiche Belege das Geimpfte bereits den Virus übertragen haben. 

Wenn ich deine Widerworte richtig deute, dann ist es für dich ein akzeptables Risiko Geimpfte nicht zu testen und somit eine weitere Verbreitungsquelle unterstützt. 

Ich möchte dich noch daran erinnern das du keine Quelle angeben hast! Wie du ja selbst immer verlangst und unterstreichst wie wichtig eine Quellenangabe ist. 
Zusätzlich wollte ich dich noch daran erinnern das du mir nicht mehr antworten wolltest. Konsequent bist du schon mal auch nicht.  Big Grin
@Marc & @Gero

Ich finde es angebracht, daß Ihr zwei Eure private Fehde auf einer anderen Ebene, z.B. per PN austragt und nicht das Forum damit regelrecht zumüllt.

LG, Theo
(26.07.2021, 15:31)theomarrakchi schrieb: [ -> ]@Marc & @Gero

Ich finde es angebracht, daß Ihr zwei Eure private Fehde auf einer anderen Ebene, z.B. per PN austragt und nicht das Forum damit regelrecht zumüllt.

LG, Theo


Darf ich fragen, was Dich an meinen letzten 2 Postings  #1.192 und  #1.195 stört?


Darf man nicht Stellung beziehen, wenn behauptet wird, dass die Schutzmaßnahmen gegenüber einreisenden Geimpften nicht ausreichend genug sind im Vergleich zu ungeimpften Einreisenden?

Waren diese beiden Beiträge von mir "off topic" ?

Waren meine Beiträge niveaulos, habe ich Müll produziert?

Warum reflektierst Du den Stil von Marco auf mich und rügst Du mich für sein Verhalten?

Bin ich nicht total sachlich in meinen beiden Beiträgen geblieben?

Was war jetzt genau MEIN Fehlverhalten, mit dem Du deine Zurechtweisung mir gegenüber begründen kannst? 


.
Ich habe keine Lust mich mit einem Rechthaber auseinander zu setzen, denn deine Sicht der Dinge ist die einzig richtige. Vielleicht solltest Du mal selbst nachsehen wie lang Deine Beiträge sind und wie häufig Du ein und Dasselbe wiederholst.
Dir ist es am Liebsten, wenn man Deine Beiträge unkommentiert hinnimmt, da Du ja doch immer Recht hast.
Ein Mensch, der mit sich selbst im Reinen ist, hat es nicht nötig sich dermaßen rechthaberisch zu verhalten. Dir geht es weniger um Information als Dich als alleiniger Alleswisser zu präsentieren.
Insofern ist jede Diskussion mit Dir verschwendete Zeit.
Hast Du kein anderes Hobby?