Marokko Information und Diskussion

Normale Version: Marokkaner in gehobenen Missionen in der Welt
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Weltenergierat: Marokkaner unter den Top 100 der zukünftigen Leader
16. Mai 2020

[Bild: Global_network_featured_720_489_s_c1.jpg]

Nabil Jedaira, Business Development Manager bei EDF Morocco, wurde vom World Energy Council als Vollmitglied der Futures Energy Leaders (FEL) ausgewählt. Das "FEL-100" -Programm bringt junge Energiefachleute aus der ganzen Welt zusammen, um die nächste Generation von Führungskräften zu werden, die in der Lage sind, die Energieherausforderungen von morgen zu lösen. Die Gruppengröße ist auf 100 Teilnehmer begrenzt und jedes Jahr werden ca. 35 bis 40 Teilnehmer neu gewählt.

In Mai 2020 wurde Nabil Jedaira nach einer strengen Auswahl auf internationaler Ebene, ... ausgewählt, um sich der Gruppe von 100 Future Energy Leaders aus 63 verschiedenen Ländern anzuschließen, um Verantwortung für Probleme und Herausforderungen im Energiesektor auf globaler Ebene zu übernehmen.

Zur Erinnerung, Nabil Jedaira wurde letztes Jahr vom World Energy Council ausgewählt, um als Gast des "FEL-100" -Programms am World Energy Congress teilzunehmen, der im vergangenen September in Abu Dhabi stattfand.

[Bild: c8824cc76e9912471979ab92dac122b6.jpg]
Nabil Jedaira

Le Matin 
Marokkanerin zur stellvertretenden Sonderkoordinatorin für den Libanon ernannt

Die marokkanerin Najat Rochdi wurde zur stellvertretenden Sonderkoordinatorin für den Libanon ernannt. UN-Generalsekretär António Guterres gab am Freitag die Ernennung der Marokkanerin Najat Rochdi zur stellvertretenden Sonderkoordinatorin der Vereinten Nationen für den Libanon und zur in diesem Land ansässigen und humanitären Koordinatorin bekannt.

Najat Rochdi tritt die Nachfolge des Schweizer Philippe Lazzarini an, der seine Mission am 31. März abgeschlossen hat. "Der Generalsekretär ist dankbar für ihre Leistungen und wünscht ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Ernennung zur Generalkommissarin des Hilfswerks der Vereinten Nationen für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA)", sagte sein Sprecher in einer Erklärung.

Najat Rochdi bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Entwicklung und humanitäre Hilfe sowie in der internationalen Koordinierung in Konflikt- und Postkonfliktzonen mit, insbesondere durch ihre letzte Tätigkeit als leitende Beraterin  vom UN-Sonderbeauftragten für Syrien und Direktor im Büro der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) in Genf.

Zuvor war sie stellvertretende Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs und ansässige und humanitäre Koordinatorin der Friedenssicherungsmission der Vereinten Nationen in der Zentralafrikanischen Republik (MINUSCA). Sie war auch als in Kamerun ansässige und humanitäre Koordinatorin und stellvertretende Direktorin der Repräsentanz des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen in Genf tätig.

Najat Rochdi hat am Nationalen Institut für Statistik und angewandte Wirtschaft in Rabat in Informationssystemen promoviert und an der Universität Paris Sud 11 einen Master in Mathematik und grundlegenden Anwendungen erworben.

https://www.libe.ma/%E2%80%8BUne-Marocai...18780.html