Marokko Information und Diskussion

Normale Version: Universitäten: Neue Abschlüsse: Bachelor, Master
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Universitäten: Neue Abschlüsse: Bachelor, Master
 
Ausbildung in Marokko: Warum gibt das Königreich das LMD-System (licence master doctorat) zugunsten des angelsächsischen Bachelors an der Universität auf?
 
Mit der Einführung des Bachelors zu Beginn des akademischen Jahres 2020 will das Königreich der Hochschulbildung einen Schub geben und seine Studenten auf internationaler Ebene wettbewerbsfähiger machen.
 
Ab dem Beginn des akademischen Jahres 2020 unterliegen alle Marokkaner, die in ihr erstes Studienjahr eintreten, dem Bachelor-System, einem von angelsächsischen Ländern inspirierten Modell, das ein vierjähriges Universitätsstudium umfasst. Damit wird das seit 2004 geltende LMD-System schrittweise abgelöst.
 
Diese Änderung wird es ermöglichen, "sich an internationale Standards anzupassen", twitterte Saïd Amzazi, Minister für das marokkanische nationale Bildungssystem, Berufsbildung, Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung.
 
"Diese Reform ist in ihrer jetzigen Form eine gute Sache", sagte Hassan El Mokhtari, Vertreter der Cnam in Marokko. Ihm zufolge entspricht das LMD-System nicht dem aktuellen Arbeitsmarkt, weil es "zu theoretisch" sei. Gemäß einer Studie der Planungskommission von 2016 waren mehr als 25% der Inhaber von Universitätsabschlüssen arbeitslos. ...
 
Der Arbeitsmarkt
 
Der Bachelor besteht aus mehreren Modulen, die jeder Student innerhalb von vier Jahren absolvieren muss, um erforderlichen 240 Credits zu erhalten. "Das derzeitige System und das Abitur plus drei Jahre Studium reichen nicht aus, um für den Beruf hinreichend vorbereitet zu sein", sagte Iliya Komarev, Generaldirektorin von EM Lyon Casablanca. Sie urteilt, dass es mit anderen technischen Ausbildungen außerhalb der Universitätsbereiche konkurriert.
 
Mit der Einführung dieser Reform möchte die Regierung die berufliche Integration von Studenten am Ende ihres Studiums zu einem ihrer vorrangigen Ziele machen.
Zu diesem Zweck wird das Bachelor-System das Projekt zum Studienende (PFE: Methode zum Verfassen eines Projektberichts zum Studienabschluss) einführen, das als Hauptaspekt der Reform angesehen wird. Dies findet im 3. und 4. Jahr statt. Es ermöglicht dem Studenten, seine Semester 7 und 8 entweder in Form eines Berufspraktikums, eines Feldstudiums oder sogar einer Unternehmensgründung zu absolvieren.
 
Dieser Aspekt ist laut Hassan El Mokhtari von entscheidender Bedeutung, da er "einen Anreizrahmen für Unternehmen bietet, indem er sie in das Funktionieren des Universitätssystems einbezieht". Wenn sie sich mit der Arbeitswelt vertraut machen, können Studenten am Ende ihrer Ausbildung bessere Leistungen erbringen. Die Kurse werden auch die Beherrschung der Fremdsprachen marokkanischer Studenten stärken und ihnen entsprechende Zertifikate einbringen.
 
Die Motivation der Dozenten ist sehr wichtig, um eine solche Veränderung herbeizuführen. ...
 
Außerdem wird der Akzent auf einen Aspekt gelegt, der heutzutage von Unternehmen geschätzt wird: Persönlichkeitsmerkmale wie Kreativität oder emotionale Intelligenz, auch Soft Skills genannt. Schließlich wird das Allgemeinwissen gestärkt, indem den Studenten die Freiheit gegeben wird, Fächer sowohl in Naturwissenschaften als auch in Literatur -wie im amerikanischen Modell- zu wählen.
 
Eine notwendige, aber beschleunigte Reform
 
Lehrer und Gewerkschaften in Marokko sind sich einig, dass das heruntergekommene Universitätssystem dringend reformiert werden muss, so sieht es auch Mohamed Bouansr, stellvertretender Generalsekretär der Nationalen Union für Hochschulbildung (SNESUP). Das Ministerium für Hochschulbildung unterstützt dieses Argument mit der Feststellung, dass 47,2% der Akademiker ihr Studium ohne Abschluss abbrechen.

Die Geschwindigkeit, mit der die Entscheidung getroffen wurde, führt zur Unzufriedenheit. Mohamed Bounasr bedauert die mangelnde Konsultation: "Die Lehrer wurden nicht aufgefordert, ihren Standpunkt darzulegen. Es wird angekündigt, dass die Maßnahme ab dem nächsten Studienjahr in Kraft treten wird. Sie müssen also sehr schnell Universitätsabteilungen und -räte einbeziehen. Die Motivation der Dozenten ist sehr wichtig, um eine solche Veränderung herbeizuführen.
 
Das Ziel Frankreich gemieden?
 
Während die internationale Mobilität von Studenten mit dem Bachelor eine der Motivationen des Bildungsministeriums ist, besteht dennoch die Gefahr, dass Frankreich, der historische Partner des Königreichs, den gegenteiligen Effekt erreicht.
 
Im Jahr 2017 studierten rund 40.000 marokkanische Studenten in Frankreich - das entspricht 12% der Studenten. Was wird mit diesem neuen System passieren? Wenn wir auf französischer Seite lieber beruhigen möchten, indem wir sagen, dass Frankreich eine Anzahl von Studenten aus dem angelsächsischen System beherbergt, ist klar, dass amerikanische, britische und andere Studenten in Frankreich meist unter dem Einfluss eines interuniversitären Austauschsystems stehen.
 
Umgekehrt laufen marokkanische Studenten, die in den kommenden Jahren in Frankreich studieren möchten, Gefahr, mit dem Problem konfrontiert zu werden, das mit der Validierung ihrer Fähigkeiten verbunden ist. In der Tat kann ein Student im dritten Jahr in Marokko herabgestuft werden, wenn er sich in Frankreich bewerben möchte und umgekehrt.
 
Siehe hier https://www.jeuneafrique.com/emploi-form...niversite/
Übersetzt aus dem Französischen von Sabine Z.