Marokko Informations- und Diskussionsforum

Normale Version: Flüge von und nach Marokko
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41
Ich beziehe mich auf den neuen Gesundheitsminister Lauterbach. Meiner Meinung nach die Idealbesetzung für dieses Amt, da er zu 100 % engagiert ist. Klarer Vorteil gegenüber Spahn. Er macht auch keine Panik bezüglich Omikron. Aber es wird weiterhin genau beobachtet. In England verdoppeln sich alle 2-3 Tage die Infektionszahlen. Das sagt eigentlich alles über die Infektiosität. Zudem wissen wir, dass die Impfung nicht besonders gut wirkt. Allerdings bietet die Drittimpfung einen relativ guten Schutz gegen schwere Erkrankungen.

Da wir alle noch nicht genau wissen wie sich diese hochansteckende Variante auswirken wird, ist die „Panik“ bzw. das konsequente Handeln durchaus angebracht. Marokko handelt noch etwas „panischer“ als Europa. Auch das kann ich durchaus nachvollziehen.
Das ist hier das Forum "Flüge von und nach Marokko"!!!!!!  Bitte hier kein Gequasel bezüglich Impfen....
Ja, sorry, alles off Topic -

Wolfgang, Vorsicht !Die Infos vom Gesundheitsminister darfst Du nicht so an Dich ranlassen, sie bedeuten nichts, sie dringen nur als einziges zu Dir durch - das Spektrum der Wahrheit ist viel größer - lol


ich favorisiere Karl auch - ganz klar ! , schließlich laufen bei ihm die Fäden zusammen aus UK - Singapore - Brasilien etc und nicht wie die "Selbstdenker-Runden auf Servus TV" - hihi
Um den abgedrifteten Thread mal wieder zum Thema zurückzubringen: Es geht das Gerücht um, dass Flüge zwischen Marokko und der Türkei wieder möglich sind. Istanbul- Casablanca läßt sich tatsächlich auch bei Royal Air Maroc ab morgen buchen. Flightradar zeigt an, dass gestern eine Maschine der Turkish Airlines aus Istanbul in Casa gelandet ist. Warum gibt es hier eine Ausnahme? Die Covid- Inzidenz in der Türkei ist höher als z. B. in Russland oder Schweden.
Hallo Mike,

genaues weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass das einer jener Flüge war, die festsitzende Bürger ausfliegen.

Diese gibt es derzeit ja auch nach Frankreich, usw..
Ab Januar können Flüge aus Europa nach Marokko (z.b. Geneve) mit RAM auf deren Website (wieder) gebucht werden. Ob diese dann allerdings auch operieren ist heute sehr fraglich.
Grünes Licht für Marokkaner, die ins Ausland reisen möchten
https://www.bladi.net/marocains-voyage-e...88837.html
13. Dezember 2021 - 21:00 

Das Innenministerium erteilt Marokkanern, die ins Ausland reisen möchten, einen Freibrief. Die Beschränkungen für Passagierflüge aus Marokko wurden gerade aufgehoben.

"Die marokkanischen Behörden erlegen Marokkanern, die mit Sonderflügen ins Ausland reisen möchten, keine Beschränkungen auf", sagte eine vom Innenministerium autorisierte Quelle gegenüber Medias24 . Die Aussetzung von Flügen betreffe nur Ankünfte im Königreich und nicht Abflüge, heißt es in derselben Quelle. Daher können Marokkaner, die ins Ausland reisen möchten, die von den marokkanischen Behörden genehmigten Sonderflüge nutzen. Die Grenzen sind nur für Passagiere an Bord von Flügen nach Marokko geschlossen.


.
(15.12.2021, 18:28)Gero schrieb: [ -> ]Grünes Licht für Marokkaner, die ins Ausland reisen möchten
https://www.bladi.net/marocains-voyage-e...88837.html
13. Dezember 2021 - 21:00 

Das Innenministerium erteilt Marokkanern, die ins Ausland reisen möchten, einen Freibrief. Die Beschränkungen für Passagierflüge aus Marokko wurden gerade aufgehoben.

"Die marokkanischen Behörden erlegen Marokkanern, die mit Sonderflügen ins Ausland reisen möchten, keine Beschränkungen auf", sagte eine vom Innenministerium autorisierte Quelle gegenüber Medias24 . Die Aussetzung von Flügen betreffe nur Ankünfte im Königreich und nicht Abflüge, heißt es in derselben Quelle. Daher können Marokkaner, die ins Ausland reisen möchten, die von den marokkanischen Behörden genehmigten Sonderflüge nutzen. Die Grenzen sind nur für Passagiere an Bord von Flügen nach Marokko geschlossen.

Die Frage ist hier - dürfen sie auch wieder zurück?
Rückführung, Anspruchsberechtigung und Gesundheitsmaßnahmen
Yabiladi beantwortet die häufigsten Fragen zu diesen Rückführungen.

https://www.yabiladi.com/articles/detail...onses.html
Artikel geändert am 15.12.2021 um 22:19 Uhr

Während Marokkos Luftgrenzen bis zum 31. Dezember geschlossen bleiben, bieten mehrere Fluggesellschaften Rückführungsflüge für im Ausland gestrandete marokkanische Staatsbürger und in Marokko gestrandete Ausländer an.

Wie können im Ausland gestrandete Marokkaner nach Hause zurückkehren?

Ab diesem Mittwoch, dem 15. Dezember, wird eine Reihe von Rückführungsflügen nach Marokko von Royal Air Maroc (RAM) und Air Arabia eingerichtet. Dies betrifft Portugal, die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

Aber Achtung: Die Behörden haben heute neu beschlossen, die Rückführung nach Marokko am 23. Dezember wieder zu beenden.

Für Flüge aus der Türkei gab RAM bekannt, dass ein Flug für Donnerstag, den 16. Dezember, und für Abflüge von Portugal nach Marokko für den 18. Dezember geplant ist. Für Flüge aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt RAM derzeit kein Datum bekannt, aber eine Reihe von Flügen von Dubai, Istanbul und Lissabon nach Casablanca, Agadir, Fez, Marrakesch und Tanger sind geplant, um die Rückführung vor dem 23. Dezember sicherzustellen.

Air Arabia kündigte ihrerseits an, dass vom 18. bis 23. Dezember Rückführungsflüge von Lissabon nach Fès und Tanger angeboten werden. Für die Türkei werden bis zum 23. Dezember Flüge von Istanbul nach Casablanca, Fez und Tanger angeboten, während für den gleichen Zeitraum Verbindungen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einem Zwischenstopp in Istanbul in die gleichen Städte angeboten werden.

Für Personen, die sich in anderen Ländern aufhalten, besteht die Möglichkeit, über eines dieser drei Länder nach Marokko zurückgeführt zu werden.

Was sind die Bedingungen, um von Rückführungsflügen nach Marokko zu profitieren?

RAM legte fest, dass eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein müssen, um für Rückführungsflüge nach Marokko in Frage zu kommen. So sind Marokkaner mit Wohnsitz in Marokko, die Marokko seit dem 1. Oktober 2021 verlassen haben, sowie deren Ehegatten und mitreisende Kinder mit der Verpflichtung, bei der Registrierung das CNIE oder den Reisepass mit einer Adresse in Marokko vorzulegen, betroffen. Die Reisekosten gehen zu Lasten der Begünstigten.

Verhängt Marokko Gesundheitsmaßnahmen bei der Rückkehr aus dem Ausland?

Ja, um die Pandemie zu bekämpfen, wurden eine Reihe von Gesundheitsmaßnahmen ergriffen. Das Außenministerium erinnert daran, dass die Passagiere vor dem Einsteigen einen PCR-Test von weniger als 48 Stunden vorlegen müssen.

In Marokko werden die Passagiere auf Kosten der marokkanischen Regierung 7 Tage lang in speziellen Hotels eingesperrt. Während dieser Haft werden alle 48 Stunden PCR-Tests durchgeführt, während alle Personen, die am Flughafen oder im Hotel positiv getestet wurden, von den zuständigen Gesundheitsbehörden betreut werden.

Wie können Menschen, die in Marokko gestrandet sind, das Territorium verlassen?

In diesem Sinne sind auch Sonderflüge geplant und RAM hat angekündigt, vom 14. bis 31. Dezember Verbindungen mit Belgien, Kanada, Côte d'Ivoire, Spanien, Frankreich, Gabun, Italien und dem Senegal anzubieten. Am 17. und 18. Dezember ist auch von Flügen von Marokko nach Burkina Faso und Mauretanien die Rede. Flüge von Marokko in die Vereinigten Staaten, Kanada und Côte d'Ivoire sind ebenfalls für den 19. und 23. Dezember geplant, und Flüge in die Vereinigten Staaten und Kanada am 25. Dezember. Alle diese Flüge sind auch an Bedingungen geknüpft, gibt der RAM an.

Die bereits erwähnten Flüge von Air Arabia in der Türkei, Portugal und den Vereinigten Arabischen Emiraten werden auch in Richtung Marokko in diese Länder durchgeführt.

Welche Maßnahmen muss ich beachten, wenn ich nach Frankreich gehe?

Für Reisen nach Frankreich wurde ein spezielles Protokoll eingeführt, insbesondere mit der Verpflichtung, ein Rückverfolgbarkeitsblatt auszufüllen, das auf einer neuen europäischen digitalen Plattform d-PLF verfügbar ist.

Nachdem das Formular ausgefüllt und die Informationen durch einen per E-Mail zugesandten QR-Code bestätigt wurden, muss das Formular vor dem Einsteigen in einen Flug nach Frankreich vorgelegt und die E-Mail oder der QR-Code zur Überprüfung angefordert werden. Bei Personen, die die Papierroute nutzen, werden die Blätter vor dem Aussteigen vom Personal der Fluggesellschaft abgeholt.

Da Marokko von Frankreich als „oranges“ Land eingestuft wird, muss vor dem Einschiffen und bei den für die Kontrolle zuständigen Behörden eine ehrenwörtliche Erklärung vorgelegt werden. Personen, die in Frankreich als geimpft gelten, also Pfizer, Moderna, AstraZeneca oder Janssen erhalten haben, müssen lediglich einen negativen PCR- oder Antigentest von weniger als 48 Stunden vorlegen. Für die anderen, also diejenigen, die Sinopharm erhalten oder nicht geimpft wurden, ist es notwendig, einen zwingenden Grund zu begründen, sich einer 7-tägigen Isolation zu unterziehen und sich am Ende der Frist zusätzlich zum negativen Test testen zu lassen - weniger als 48 Stunden vor dem Einsteigen vorzulegen.



Marokkaner im Ausland gestrandet: Das Rückführungssystem endet am 23. Dezember

https://www.yabiladi.com/articles/detail...ement.html
Von Yabiladi / 15.12.2021 - 18.11 Uhr

Die marokkanischen Behörden haben am heutigen Mittwoch beschlossen, dass das Rückführungs-System. das ab dem 15. Dezember zugunsten der im Ausland gestrandeten Marokkaner eingerichtet wurde, am Donnerstag, den 23. Dezember 2021, wieder einzustellen.

In einer Pressemitteilung des Interministeriellen Covid-19-Beobachtungsausschusses weisen die Behörden darauf hin, ab sofort werden Passagierflüge in das Königreich wieder verboten. Am Montag gab der Ausschuss nämlich noch bekannt, dass die marokkanischen Behörden ab Mittwoch, dem 15. Dezember, ausnahmsweise Passagierflüge aus Portugal, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten in das Königreich genehmigen. Eine Entscheidung, die "ausschließlich marokkanische Staatsbürger, die sich tatsächlich in Marokko aufhalten und das Staatsgebiet vor kurzem verlassen haben", betrifft und nach einem außergewöhnlichen Gesundheitsprotokoll angewendet wird.

"Die marokkanischen Behörden empfehlen marokkanischen Staatsangehörigen, die von diesen Maßnahmen betroffen sind und in das Königreich zurückkehren möchten, dringend, vor diesem Datum die notwendigen Vorkehrungen für ihre Rückkehr zu treffen", fügt die Pressemitteilung hinzu, Angesichts der kometenhaften Verbreitung der Omicron-Variante auf planetarischer Ebene und ihres besorgniserregenden Fortschritts in der europäischen Nachbarschaft von Marokko “. Die marokkanischen Behörden "werden die Erhaltung der körperlichen Unversehrtheit und Gesundheit der Marokkaner weiterhin über alle anderen Überlegungen stellen", schließt die Pressemitteilung.

.
Wenn man auf die Seite von Flugportalen geht, wie z.B. momondo.de, kann man sich die Länder anzeigen lassen, in die eine Einreise ohne (größere) Einschränkungen möglich ist. Bei "Marokko" steht: Grenzen offen und man kann z.B. Lufthansa von Frankfurt nach Casablanca am 21.12. buchen. Zwar zu einem horrenden Preis, aber es geht. Man kann sich bis zur Zahlung durchklicken. Wenn man jedoch auf die Seite von lufthansa.com/de geht, werden - natürlich - keine Flugverbindungen angezeigt. 

Wer kontrolliert dieses unseriöse Verhalten der Flugportale? Meist sitzen sie im Ausland oder man kann sie sehr schlecht erreichen, um eine Rückerstattung zu beantragen. Auch wer eine Rechtsschutzversicherung hat und glaubt. er wäre damit auf der sicheren Seite um das unrechtmäßig abkassierte Geld wieder zu erhalten, wird feststellen, dass das nur geht, wenn das Unternehmen seinen Geschäftssitz in Deutschland hat. 

Ich empfehle, immer direkt auf die Seite der Fluggesellschaft zu gehen und beim googeln auch darauf zu achten, ob man wirklich auf der originalen Seite der Airline gelandet ist oder - meistens sind es die ersten 5 Anbieter oben - auf einer der Seiten der Flugportale,  die sich sehr gut tarnen und den Eindruck vermitteln, es handele sich um die jeweilige Airline. Nur die Airline selbst weiß, ob sie die angeforderte Strecke bedient oder nicht. 

Außerdem sollte man sich immer die Mühe machen, das Impressum zu suchen. Nur so kann man feststellen, wo die Anfrage tatsächlich gelandet ist.
Danke für deinen Hinweis, Celia. Sehr wichtig!
Wie beschrieben mache ich es auch immer.
Rückführung im Ausland gestrandeter Marokkaner: Die Erklärung der Regierung

https://www.bladi.net/rapatriement-maroc...88930.html
17. Dezember 2021 - 13:40 Uhr 

Der Interministerielle Covid-Überwachungsausschuss hat Portugal, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Türkei aufgrund ihrer geografischen Lage und der Entwicklung der Pandemie in diesen Ländern als Ausreiseland für die Rückführung der im Ausland gestrandeten Marokkaner ausgewählt.

Während der Pressekonferenz am Ende des Ministerrats sprach der Regierungssprecher Mustapha Baitas die Frage der Rückführung von Marokkanern an, die kürzlich in mehrere Länder der Welt gereist sind und gestrandet sind.

„Wir haben festgestellt, dass viele marokkanische Bürger in mehreren Ländern gestrandet sind und zurückkehren möchten. Wir haben uns daher entschlossen, die Luftgrenzen für sie zu öffnen“, sagte der Minister und erinnerte daran, dass die Regierung angekündigt hatte, dass die Überfahrt über drei Länder erfolgen soll, nämlich die Vereinigten Arabischen Emirate, die Türkei und Portugal.

Diese Entscheidungen wurden getroffen, um den Betroffenen und im Golf Gestrandeten die Durchreise über die Flughäfen der Vereinigten Arabischen Emirate zu ermöglichen und den in Westeuropa und Nordamerika Gestrandeten die Möglichkeit zu geben, über die Flughäfen von Portugal aus einzureisen. Die Türkei sei auch wegen ihrer geografischen Lage zwischen Asien und Osteuropa ausgewählt worden, erklärte Baitas.

Darüber hinaus sei eine Maßnahme zugunsten der Rückkehrer eingerichtet worden, sagte er und fügte hinzu, dass diese 7 Tage lang von der Regierung in speziellen Hotels interniert werden. "Eine tägliche Überwachung wird sichergestellt und während der Haftzeit werden PCR-Tests durchgeführt, um eine Infektion der Rückkehrer oder ihrer Familien zu vermeiden", bemerkte er.

Und zum Schluss, dass "die marokkanischen Behörden weiterhin die Wahrung der körperlichen Unversehrtheit und Gesundheit der Marokkaner vor jede andere Erwägung stellen werden".




Hier sind die von Royal Air Maroc geplanten Rückführungsflüge (Liste)

https://www.bladi.net/voici-vols-rapatri...88929.html
17. Dezember 2021 - 10:40 Uhr 

Die Fluggesellschaft Royal Air Maroc (RAM) hat das vollständige Programm ihrer Rückführungsflüge nach Marokko bis zum 23. Dezember 2021 bekannt gegeben.

Ab dem 23. Dezember 2021 wird kein Sonderflug mehr organisiert, um die tatsächlich in Marokko lebenden und im Ausland gestrandeten Marokkanern die Rückkehr in das Staatsgebiet zu ermöglichen. Am Montag (13.12.2021) genehmigten die marokkanischen Behörden ausnahmsweise Passagierflüge in das Königreich aus Portugal, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten, bevor sie ankündigten, diese Maßnahmen am kommenden Donnerstag (23.12.2021) einzustellen. Folglich müssen die betroffenen Marokkaner vor diesem Datum die notwendigen Vorkehrungen für ihre Rückkehr treffen.

Royal Air Maroc bietet vom 16. bis 22. Dezember 2021 Flüge von Lissabon (Portugal) nach Marokko (Casablanca, Fez, Tanger , Marrakesch, Agadir) an. In Bezug auf das Ziel Türkei wird es Flüge zum Abflug von Istanbul nach Marokko (Casablanca, Tanger .) anbieten, und Marrakesch) vom 16. bis 22. Dezember. Schließlich organisiert die nationale Fluggesellschaft vom 18. bis 19. Dezember 2021 Flüge von Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) nach Marokko (Fez, Agadir). 


[Bild: vols-exceptionnels-royal-air-maroc.jpg]




Marokko – Im Ausland gestrandete Bürger müssen nach Ankunft in Quarantäne. 

https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...arantaene/
Maghreb-Post / 17.Dezember 2021

Zwangsaufenthalt in von den Behörden festgelegten Unterkünften aus Sorge vor Einschleppung neuer Coronavirus Mutationen.

Die marokkanischen Behörden führen nun seit dem 14. Dezember 2021 auch im Ausland gestrandete Staatsbürger und Ausländer mit Hauptwohnsitz in Marokko mit Sonderflügen bis zum 23. Dezember 2021 zurück. 

Wer nicht in dieser einen Woche zurückkehrt, wird danach abwarten müssen bis wann eine Einreise nach Marokkos wieder möglich wird.

.
Hallo,
nimmt den die Airline , am 18+ 19.12 Flug von Lisabon nach Agadir , auch Deutsche wieder zurück , also von Agadir nach Lisabon, der sind das reine Sonderflüge, und diese Enden dann in Agadir ?
Gruß kers
(18.12.2021, 00:04)Kers schrieb: [ -> ]Hallo,
nimmt den die Airline , am 18+ 19.12 Flug von Lisabon nach Agadir , auch Deutsche wieder zurück , also von Agadir nach Lisabon, oder sind das reine Sonderflüge, und diese Enden dann in Agadir?
Gruß kers

Eine schwierige Frage, die du da stellst. 

Es geht also um das Ausreisen aus Marokko.

Ich werde versuchen, sie zu beantworten, so wie ich es verstanden habe, Das heißt aber nicht, dass es wirklich richtig ist was ich es jetzt sage:



(15.12.2021, 18:28)Gero schrieb: [ -> ]Grünes Licht für Marokkaner, die ins Ausland reisen möchten
https://www.bladi.net/marocains-voyage-e...88837.html
13. Dezember 2021 - 21:00 

...
"Die marokkanischen Behörden erlegen Marokkanern, die mit Sonderflügen ins Ausland reisen möchten, keine Beschränkungen auf", sagte eine vom Innenministerium autorisierte Quelle gegenüber Medias24 .

Die Aussetzung von Flügen betreffe nur Ankünfte im Königreich und nicht Abflüge, heißt es in derselben Quelle.
Daher können Marokkaner, die ins Ausland reisen möchten, die von den marokkanischen Behörden genehmigten Sonderflüge nutzen. 
...

Das würde also heißen: 

Marokkaner, die ins Ausland reisen wollen, dürfen also die Sonderflüge benutzen.



(15.12.2021, 23:58)Gero schrieb: [ -> ]Rückführung, Anspruchsberechtigung und Gesundheitsmaßnahmen
Yabiladi beantwortet die häufigsten Fragen zu diesen Rückführungen.

https://www.yabiladi.com/articles/detail...onses.html
Artikel geändert am 15.12.2021 um 22:19 Uhr

Während Marokkos Luftgrenzen bis zum 31. Dezember geschlossen bleiben, bieten mehrere Fluggesellschaften Rückführungsflüge für ... 
... und in Marokko gestrandete Ausländer an.

...

Wie können Menschen, die in Marokko gestrandet sind, das Territorium verlassen?

In diesem Sinne sind auch Sonderflüge geplant und RAM hat angekündigt, vom 14. bis 31. Dezember Verbindungen mit Belgien, Kanada, Côte d'Ivoire, Spanien, Frankreich, Gabun, Italien und dem Senegal anzubieten. Am 17. und 18. Dezember ist auch von Flügen von Marokko nach Burkina Faso und Mauretanien die Rede. Flüge von Marokko in die Vereinigten Staaten, Kanada und Côte d'Ivoire sind ebenfalls für den 19. und 23. Dezember geplant, und Flüge in die Vereinigten Staaten und Kanada am 25. Dezember. Alle diese Flüge sind auch an Bedingungen geknüpft, gibt der RAM an.

Die bereits erwähnten Flüge von Air Arabia in der Türkei, Portugal und den Vereinigten Arabischen Emiraten werden auch in Richtung Marokko in diese Länder durchgeführt.

Welche Maßnahmen muss ich beachten, wenn ich nach Frankreich gehe?

Für Reisen nach Frankreich wurde ein spezielles Protokoll eingeführt, insbesondere mit der Verpflichtung, ein Rückverfolgbarkeitsblatt auszufüllen, das auf einer neuen europäischen digitalen Plattform d-PLF verfügbar ist.

Nachdem das Formular ausgefüllt und die Informationen durch einen per E-Mail zugesandten QR-Code bestätigt wurden, muss das Formular vor dem Einsteigen in einen Flug nach Frankreich vorgelegt und die E-Mail oder der QR-Code zur Überprüfung angefordert werden. Bei Personen, die die Papierroute nutzen, werden die Blätter vor dem Aussteigen vom Personal der Fluggesellschaft abgeholt.

Da Marokko von Frankreich als „oranges“ Land eingestuft wird, muss vor dem Einschiffen und bei den für die Kontrolle zuständigen Behörden eine ehrenwörtliche Erklärung vorgelegt werden. Personen, die in Frankreich als geimpft gelten, also Pfizer, Moderna, AstraZeneca oder Janssen erhalten haben, müssen lediglich einen negativen PCR- oder Antigentest von weniger als 48 Stunden vorlegen. Für die anderen, also diejenigen, die Sinopharm erhalten oder nicht geimpft wurden, ist es notwendig, einen zwingenden Grund zu begründen, sich einer 7-tägigen Isolation zu unterziehen und sich am Ende der Frist zusätzlich zum negativen Test testen zu lassen - weniger als 48 Stunden vor dem Einsteigen vorzulegen.

...

Das würde also heißen: 

Auch Ausländer dürfen aus Marokko ausfliegen. 
Dafür bieten mehrere Fluggesellschaften Rückführungsflüge an (Ausländische Airlines wie auch Royal Air Maroc und Air Arabia) 
Diese Flüge sind an Bedingungen geknüpft, gibt die RAM an. 


Ob zum Ausfliegen der Ausländer aus Marokko (und ggfs. Marokkaner die ins Ausland wollen), die gleichen Maschinen benutzt werden, mit denen die Marokkaner aus dem Ausland zurückholt werden, steht hier nicht, wäre aber sinnvoll anstatt leer ins Ausland zu fliegen, wenn es dafür Passagiere gibt.

Zu all dem muss man bei Royal Air Maroc und Air Arabia nachfragen wie auch bei den anderen ausländischen Fluggesellschaften, genauso welche Bedingungen dafür gelten. 


Alles ohne Gewährleisung!
Das sind nur meine Vermutungen nach den bekannten Berichten in den Medien. 
Gewissheit gibt es nur durch Nachfrage bei den Fluggesellschaften.
Hallo Kers,

das must Du bei der Airline erfragen!
Air France nimmt deutsche mit.
hallo,
ok, vielen Dank
Gruß kers
@Kerstin,

früher hast du mal von Deinem Sohn berichtet, der auch raus wollte weil er keine Aufenthaltspapiere hat.
Was ist aus ihm geworden?


.
Hallo Thomas,
der lebt weiter in Agadir, hat dort eine Frau  + Kinder , und reist alle 3 Monate entweder über Spanien kurz aus, oder kommt alle 3 Monate für ein paar Tage nach DE , muss dann immer vorm Richter in Agadir eine Geldtrafe zahlen,( wer nicht hören will,muss fühlen bzw zahlen  ) die Zeit ist gerade mal wieder abgelaufen , deswegen habe ich nachgefragt 


Gruß kers
Thomas , 
hast du noch kontakt zu Rudi aus Agadir ?wenn ja grüße ihn mal schon von mir, habe seine Kontaktdaten vom handy nicht mehr, sobald Agadir wieder auf ist, werde ich auch wieder dort hinziehen
Hallo Kerstin,

ja, habe ich noch.
Soll ich Dir die Telefonnummer zukommen lassen?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41