Unterricht in der Sahara Marokkos
#14
(29.07.2020, 19:40)Kornblume schrieb: Anscheinend läuft alles super, Kinder brauchen keine Bildung, ist doch wurscht, wenn sie keine haben. Fladenbrot und kiff zu verkaufen macht glücklich, und wenns Mal ganz schön sein soll, fährt man einfach los und lässt sich die Sonne aufm Pelz scheinen aufm Weg nach espana. Langt doch.
Am besten ihr redet alle dem König nach, wenn nicht, gibt's Knast. So wie für Omar Radi, der schon seit längerem abgehört wird, das läßt er sich was kosten. Auch wenn Schulen, weder Strom noch sonst was haben. Es lebe das duckmäusertum. Und so manch einer hier auch.

Eine Erklärung gibt es keine von dir sondern eine Antwort die fern von einer Erklärung liegt. Nun das ist ein Entwicklungsland das in den letzten 20 Jahren wohl sehr viel geändert hat. Leider schafft man sich nicht von Landesüblichen Gepflogenheiten zu lösen. Dazu gehört auch das es schwer ist den Eltern begreiflich zu machen, das Bildung in der jetzigen Zeit wichtig ist. Es ist schwer einen Beamten begreiflich zu machen, das er durch seine Korruption seinem eigenen Land schadet dem er dient. Praktisch gesehen schaden sich die Marokkaner selbst und verstehen nicht warum es so bescheiden läuft. Nun ja da kann ja nur der Staat schuld sein.  Big Grin

So also so nochmal zum Warm werden, in jedem Land gibt es Analphabeten, ebenso in Deutschland. Nun also ich bin Neugierig, was machen dann die anderen Länder nicht richtig. 

Was hindert dich daran statt hier die Regierung anzuprangern, selbst tätig zu werden?
MfG

Marco Wensauer
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Unterricht in der Sahara Marokkos - von FouadF - 28.07.2020, 14:35
RE: Unterricht in der Sahara Marokkos - von Marc99 - 29.07.2020, 20:10

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste