Marokko und der Kontakt zur deutschen Botschaft
#41
(07.03.2021, 10:48)Fassaoui schrieb: Würde eine carte de séjour bei Dir dann automatisch eine Steuerpflicht auslösen?
kann sich jeder (Ausländer) so eine Steuerbefreiung "beschaffen"?

Mich würde auch interessieren (wenn auch in diesem Thread längst Offtopic) ob man eine cdsj auch erhalten (und behalten) kann wenn man nur selten bzw. kürzere Zeit in Marokko verweilt.

merci

Hallo, 
um eine Card Sejour zu erhalten müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, eine davon ist ein Mindesteinkommen von mittlerweile 800 Euro / Monat. 
Auch das Marokkanische Steuergesetz sieht vor wer mehr als 180 Tage im Land ist, ist resident und somit Steuerpflichtig. Das ist ein Schutzgesetz, wenn ich sozusagen keinen Antrag auf Aufenthalt stellen würde, dann wäre es ebenso Steuerhinterziehung. 
Zum Kern der Frage, ja natürlich sobald ich einen Aufenthalts Titel habe, bin ich auch ebenso Steuerpflichtig! Wenn ich mein Einkommen nicht beim Finanzamt melde, dann wäre das eigentlich Steuerhinterziehung.

Was heisst beschaffen? Man muss definitiv einen Antrag stellen wenn man länger als 180 Tage im Jahr in Marokko verweilen möchte. Wenn die zuständige Präfektur den Antrag ablehnt, dann kann man sich auf diesen Wege eine Steuerbefreiung beschaffen. Ich beschaffe mir keine Steuerbefreiung, aber ich bezahle kein Schmiergeld generell und ich bezahle bestimmt kein Schmiergeld um Steuern zahlen zu dürfen oder müssen. Es ist ja auch schwer hervorzusagen wie der Beamte der Präfektur entscheidet. Wenn ich mit einer Schmiergeldzahlung praktisch eine Ablehnung mir erkaufen könnte, dann könnte man in den Tat von einer Beschaffung sprechen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Marokko stellt Kontakt zu deutscher Botschaft ein - von Marc99 - 07.03.2021, 11:20

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste