Rentenauszahlung
#1
Das es leider noch kein eigenes Forum zum Thema "Residenz", also für Leute die mehr als ein halbes Jahr fest in Marokko leben, hier gibt, stelle in meine Frage unter diesem Thema.
Hat jemand von den Residenten hier im Forum Ahnung, wie das mit den Rentenauszahlungen aussieht nach Marokko. Werden Rentenzahlungen aus der Schweiz/Deutschland/Österreich auch nach Marokko bezahlt!
Ich denke, das dies ein Thema ist, das den ein und anderen auch interessieren wird?
Sunglass2
Zitieren
#2
Hallo Markus,

ja, Renten werden auch auf marokkanische Bankkonten überwiesen.




Gruß,

T.
Zitieren
#3
(16.09.2018, 21:43)Thomas Friedrich schrieb: ja, Renten werden auch auf marokkanische Bankkonten überwiesen.

Bei Renten aus allen drei von mir genannten Ländern?
Bin gerade dabei das abzuklären!
Deutschland zahlt aus, das weiss ich inzwischen.
Zitieren
#4
Hallo Markus,

sicher weiß ich es nur von Deutschland aber wie dem auch sei: Jeder der in MA lebt kann sich seine Rente ja ohnehin auf sein Konto einer deutschen, schweizerischen od. öster. Bank überweisen lassen und es dann bequem per Visakarte in MA am Bankautomaten ziehen.

Es spielt ohnehin international kaum eine Rolle (bei der Rentenauszahlung und vielen anderen Dingen) wo in der großen weiten Welt man lebt, vielmehr sollte man immer noch eine Bankverbindung in seinem Heimatland haben.
Das erleichtert Überweisungen (im EU Raum) od. Onlineshopping.



Gruß,

T.
Zitieren
#5
Hallo Thomas,
ganz so einfach ist das nicht ...
Zu mindest von der Schweiz aus nicht!

https://www.ch.ch/de/pensionierung-ausland/

Vielleicht hat es ja hier einen Schweizer, der zu den "Betroffenen" zählt.
Zitieren
#6
Hallo!
Damit ein Rentner eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis (CARTE DE RESIDENCE) in Marokko bekommen kann, muss er unter anderem ein Bankkonto eröffnen, worauf seine Rente überwiesen wird, um seine gesicherte Existenz in Marokko nachzuweisen.
Zitieren
#7
... das ist ein Thema!
"Bankkonto"
Für welche Bank würdet ihr euch denn entscheiden?
Wenn wir gerade dabei sind ... ich suche auch Tipps zu Versicherungen und anderen Bankdienstleistungen / -angeboten
Kredite, Anlagen usw.
Obwohl ich Marokko recht gut zu kennen glaube, da bin relativ unerfahren!
Zitieren
#8
Hallo Omar

Ich bin Schweizer und habe auch vor nach Marokko auszuwandern.
Die AHV Rente kannst du dir auf ein CH oder Auslandkonto auszahlen lassen.
Die Pensionskassenauszahlung musst du mit deiner Vorsorgeeinrichtung abklären. Da kann es unterschiede geben.


Es macht aber keinen Sinn all dein Geld auf eine Bank in Marokko auszahlen zu lassen.
Ich empfehle dir alles in der Schweiz zu lassen und dir jeden Monat einen Teilbetrag überweisen zu lassen der für deine Lebenshaltungskosten ausreicht.
Den Rest kannst du dann in der Schweiz "arbeiten" lassen.

Gruss

Vigor
Zitieren
#9
Angel  Tja Vigor das ist so ne Sache ...
Um Geld in der Schweiz zu lassen, muss man erst mal welches haben. Ich denke viele werden nicht besonders hohe Beträge an Rücklagen besitzen, dass gross was arbeiten kann für sie!  Cry

Das geht übrigens auch nur, wenn man einen Wohnsitz in der Schweiz oder in der EU behält. Das muss man sich alles erst leisten mal können!
Es gibt auch Europäer, die mit eine(r/m) Marokkanischen Partner/in verheiratet sind und in Marokko fest nach dem Ende des Berufsleben leben, aber nicht dauernd zwei Steuererklärungen abgeben wollen.
Interessant ist es in diesem Zusammenhang auch, wie man eine Lösung mit ausreichender Versicherungsdeckung finden kann?
Ich such zum Beispiel jemanden der in diesem Bereich Erfahrung hat?
Zitieren
#10
Hallo Markus,

welche Versicherung suchst Du denn?

Es gibt in Marokko nahezu alle Versicherungen die es in Deutschland auch gibt!
Ggf. bei Axa fragen.





Gruß,

Thomas
Zitieren
#11
Hallo Markus/Omar

Ich möchte dich darauf aufmerksam machen, dass wenn du dich in Marokko niederlassen willst du von Geld leben muss.
Auch in Marokko kostet das Leben und Wohnen. Das kommt aber sehr darauf an wo du dich niederlassen willst.
Ich habe vor nach Rabat zu ziehen und rechne so mit etwa 2000 SFR an Lebenshaltungskosten.
Die Steuern machen mir keine Problem da Marokko und die Schweiz ein Steuerabkommen haben.
Die Banken in Marokko sind etwas unberechenbar.
Ich würde dir eine europäische Bank empfehlen. Vielleicht eine Französische!
Aber immer vorher alles genau prüfen denn die marokkanische Informationen sind oft unzuverlässig.
Als Krankenversicherung bevorzuge ich im moment eine Internationale die Marokko einschliesst. Diese liegen aber auf CH-Nieveau.  Huh

Gruss

Vigor
Zitieren
#12
Hallo Vigor,
die Lebenshaltungskosten in Marokko sind so vielfältig, wie das Land. Das gilt nicht nur für Marokkaner, sondern auch für Ausländer, die sich dort niederlassen wollen.
Ich kenne einige Marokkaner, unter anderem aus meiner Familie, die nicht annähernd an das von dir genannte in Rabat reichen. Wie auch immer.
Nur wer hat kann auch ausgeben!
Zitieren
#13
Hallo Markus/Omar

Das viele Leute mit viel weniger auskommen müssen kenne ich sehr gut von der Seite der Familie meiner Frau die ich finanziell etwas unterstütze.
Es kommt auch immer an ob man schon z.B. ein Haus hat oder eine Wohnung oder eine Mieten muss.
Deshalb rechne ich lieber etwas mehr - wenn ich dann mit weniger auskomme um so besser.
Es stimmt schon, wer hat kann ausgeben.
Als normaler Arbeiter kann ich in der Schweiz gerade so leben, aber zu mehr reicht es auch bei mir nicht.
Zitieren
#14
Wink 
Lieber Vigor,
letztlich soll es in diesen Beiträgen ja auch nicht drum gehen, wer wieviel verdient oder zum ausgeben hat. Die alteingesessenen "Marokkaner mit deutschsprachigem Migrationshintergrund" hier werden sowieso schon ins Fäustchen hüsteln  Big Grin
Trotzdem finde ich es spannend, was alles gepostet wir zu dem Thema + hoffe auf mehr!  Arrow
Zitieren
#15
Hallo, schaut mal folgende Links an:

https://auswandern-info.com/marokko.html


http://files.returningfromgermany.de/fil...cco_DE.pdf
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste