Frohe Weihnachten
#1
Star 
[Bild: Als_die_Engel_sagten.jpg]
aus www.islam.de



Für die Christen unter uns,



frohe und gesegnete Weihnachten und

für alle friedliche und besinnliche Feiertage.



Euer Marokkoforum
Zitieren
#2
Zitieren
#3
Hallo Administrator,
das ist eine gute Idee von dir, auf die Zusammenhänge zwischen Christentum und Islam hinzuweisen.

Alle Menschen sollten sich wirklich besser auf die Gemeinsamkeiten der beiden Religionen besinnen, anstatt Hetze und Terror weltweit zu verbreiten. Die verschiedenen Kulturen könnten gut miteinander leben, wenn die Traditionen der anderen mit etwas mehr Toleranz akzeptieren werden würden.

Ich glaube, gerade hier im Forum finden sich viele Menschen als Beispiel, die trotz der kulturellen Unterschiede durch die Liebe den gemeinsamen Weg gefunden haben, und die zeigen, dass man Schranken überwinden kann.

Dein Beitrag war für mich Anlass genug, etwas mehr nachzulesen was dahintersteckt, wie der Islam Jesus im historischen Rückblick sieht. 
Ich habe dabei zwei interessante Beiträge im Internet gefunden, wen es interessiert kann z.B. hier nachlesen:

Das Haus Imrān
https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%80l_%CA%BFImr%C4%81n

Jesus / Isa ibn Maryam
https://de.wikipedia.org/wiki/%CA%BF%C4%...ibn_Maryam

Ich muss gestehen, ich habe es nur teilweise verstanden, eine schwierige Lektüre, aber ich habe wieder einmal gesehen, dass das was man in der Schule gehört hat und das was im eigenen Heimatland als das übliche Wissen verbreitet wird, nicht die einzige und alleinige Wahrheit ist.

In diesem Sinn, alles Gute und schöne Tage für alle.
Gero

   
Mein marokkanischer Weihnachtsbaum,
ein Ersatz, mehr war nicht möglich, aber brauchbar, 
ein Ergebnis aus der Kombination verschiedener Kulturen und der vorhandenen Möglichkeiten. Man muss halt flexibel sein.
Zitieren
#4
Wunderschön,

lieber gero. 

Frohe Weihnachten dir und deiner Familie Star

Und dort, wo Jesus geboren wurde, gab es keine Tannenbäume (nehme ich mal an). 

Palmen sind da viieel passender. 
Seitdem ich Marokko kenne, kann ich die Atmosphäre viel besser nachvollziehen. 

Jesus war ja ein Mann aus Palästina.
Zitieren
#5


Wem Weihnachten in Marokko nicht reicht, kann die Morocco Mall in Casa besuchen.
Da gibt es genug Weihnachten für 10 Jahre.
_______
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein, sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.
Johnann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#6
(25.12.2019, 13:54)whatshername61 schrieb: ... kann die Morocco Mall in Casa besuchen.
Da gibt es genug Weihnachten für 10 Jahre.

Hoffentlich breitet sich die Seuche nicht weiter aus …

Damit meine ich den übertriebenen kommerziellen Trubel, der Jahr für Jahr immer etwas früher einsetzt als im Vorjahr, weil jeder Supermarkt davor Angst hat, zu wenig vom Kuchen abzubekommen, wenn er nicht frühzeitig mitmischt.

Ab 11.10.2019 war schon das Weihnachtsprospekt von einem ganz großen Discounter in Deutschland online im Netz verfügbar. 
Ja geht's noch!

Zurück vom Sommerurlaub, Schulbeginn ist abgehakt, und schon sollen die Vorbereitungen auf Weihnachten beginnen? 
Ist es das, was wir brauchen?

Weihnachten ist eigentlich ein christliches, stilles besinnliches Fest. Schade was daraus in Deutschland und anderswo geworden ist. 
Daher bin ich froh, dass ich in Agadir von diesen Auswüchsen (noch) verschont bleibe und ich im kleinen Kreis so feiern kann, wie ich es für angebracht halte.

LG. Gero
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Weihnachten AHUCINE 5 5.641 24.12.2018, 19:39
Letzter Beitrag: bulbulla

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste