Corona-Virus in Marokko
Die Ausgangssperre bei Nacht gilt ab sofort nicht mehr für Journalisten
27. 04.2020
 
[Bild: 191dfbd4a1d7fc14e920e142e2ccc2a1.jpg]

Diese Entscheidung folgt auf ein Schreiben des Präsidenten des nationalen Presserats (CNP) an den Innenminister, mit der Bitte, die Liste der vom Ausgangsverbot bei Nacht betroffenen Ausnahmefälle während des Ramadan zu überprüfen.
 
Daraufhin entschied das Innenministerium, dass für alle Journalisten, die über eines von der CNP ausgestellten Presseausweises die Ausgangssperre bei Nacht nicht mehr gilt, denn diese Gruppe von Personen kann sonst ihre berufliche Pflicht nicht nachgehen. …
 
lematin.ma
Zitieren
Die Ausgangssperre bei Nacht gilt auch diplomatische Vertretungen
27. 04.2020

[Bild: 191dfbd4a1d7fc14e920e142e2ccc2a1.jpg]

Diplomatische Vertretungen, aber auch in Marokko akkreditierte internationale Organisationen sind ebenfalls von der für den Monat Ramadan eingeführten Ausgangssperre bei Nacht, 19 Uhr abends bis 05 Uhr morgens, betroffen.
 
Lokalen Behörden können jedoch Ausnahmegenehmigungen ausstellen. …
 
lematin.ma
 
 
Zitieren
Covid-19-Bericht: 102 Fälle innerhalb von 24 Stunden geheilt
27.04.2020
 
Der neue Bericht des Gesundheitsministeriums berichtet über 55 neue Fälle von Kontamination mit Covid-19, die in den letzten 24 Stunden festgestellt wurden. Damit ist die Gesamtzahl der Fälle in Marokko am Montag, den 27. April, um 16:00 Uhr auf 4.120 gestiegen.
 
Die gute Nachricht des Tages ist offensichtlich die Anzahl der Heilungen, die in den letzten 24 Stunden 102 betrug. Die Zahl der geheilten Fälle ist heute auf 695 gestiegen.
 
Eine Person starb jedoch. Insgesamt 162 Todesfälle bis heute.
 
Die Klassifizierung der Regionen bleibt unverändert: die Region Casablanca-Settat, gefolgt von Marrakesch-Safi, Tanger-Tetouan-Al Hoceima und Fès-Meknes
 
Laut Mohamed Lyoubi zeigt diese Einschätzung eine gewisse Beherrschung der Pandemie, aber er bekräftigte, dass es noch früh ist, Schlussfolgerungen zu ziehen, und dass man auf allen Ebenen wachsam bleiben muss.
 
Insgesamt bisher
Infiziert: 4.120
Geheilt: 695
Todesopfer: 162
Negativ getestet: 23.389
 
lematin.ma
Zitieren
Wird die Ausgangssperre am 20. Mai aufgehoben?
27.04.2020
 
Wird das Ende der Ausgangssperre am 20. Mai aufgehoben, wie von der Regierung angekündigt? "Nein", sagen die Herausgeber einer aktuellen Studie der Universität von Singapur für Technologie und Design (SUTD). Diese sehen das Ende der Covid-19-Pandemie in Marokko für den 12. Juni 2020. Basierend auf offiziellen Statistiken der Länder im arabischen Raum prognostiziert die Studie das weltweite Ende der Pandemie am 29. Mai bei 97% und am 8. Dezember bei 100%. …
 
Das Königreich hat beschlossen, bei der Bewältigung dieser Krise, den gleichen Weg wie Frankreich, Spanien und Italien einzuschlagen. Diese Länder sprechen nicht von einer vollständigen Aufhebung der Ausgangssperre und geben auch keinen endgültigen Termin an. Sie sprechen vielmehr von einem allmählichen Ausstieg aus der Krise, der zunächst mit den am wenigsten betroffenen Regionen und Provinzen beginnen soll.
 
Marokko untersucht derzeit auch die Erfahrungen von Ländern wie Frankreich und Deutschland, um daraus zu lernen. Man stellt erhebliche Unterschiede zwischen den europäischen Erfahrungen bei der Bewältigung dieser Pandemie fest. Die Erfahrung der südeuropäischen Länder bleibt jedoch der marokkanischen Realität am nächsten. Heute stehen diese Länder unter großem Druck ihrer Bevölkerung und haben Angst vor der wirtschaftlichen Rezession. Alle diese Länder befürworten jedoch eine schrittweise Rücknahme der getroffenen Maßnahmen in den kommenden Monaten. …
 
Warum so viel Vorsicht?
 
Die Position der europäischen Länder ist leicht zu verstehen, da sie bisher keine Erfahrungen mit Pandemien hatten. Dagegen verfügen die asiatischen Länder über viel Erfahrung. Diese wurden bereits in der Vergangenheit mehr oder weniger von schweren Pandemien heimgesucht.
 
Marokko steht ebenfalls unter Druck. Die Menschen wollen langsam zu ihrem früheren Leben zurückkehren und die Wirtschaft muss wieder auf die Beine kommen. Die Rücknahme der getroffenen Maßnahmen könnte ggf. im kommenden Juni eingeleitet werden, jedoch sollen Schulen weiterhin geschlossen bleiben, da Kinder als potenzielle Träger des Virus angesehen werden.
 
Heute versuchen wir, die koreanischen Erfahrungen bei der Überwachung und Rückverfolgung zu verstehen. Klar ist, dass das Leben nicht mehr das gleiche sein wird wie vor der Pandemie. … Sollte ein Impfstoff nicht gefunden werden, ist davon auszugehen, dass eine Rückkehr zum normalen Alltag mindestens noch zwei Jahre andauern wird.
 
Libération
Zitieren
(27.04.2020, 23:04)Maghribi schrieb: Covid-19-Bericht: 102 Fälle innerhalb von 24 Stunden geheilt
27.04.2020
 Der neue Bericht des Gesundheitsministeriums berichtet über 55 neue Fälle von Kontamination mit Covid-19, die in den letzten 24 Stunden festgestellt wurden. Damit ist die Gesamtzahl der Fälle in Marokko am Montag, den 27. April, um 16:00 Uhr auf 4.120 gestiegen.
...
Insgesamt bisher
Infiziert: 4.120
Geheilt: 695
Todesopfer: 162
Negativ getestet: 23.389
 ...


Corona-Pandemie in Marokko:  Aktueller Stand und Zahlen

Hot-Spots:

1075 Casa Settat
 843 Marrakech Safi
 544 Tanger Tetouan Al Hoceima
 520 Fès Meknes
 494 Daraa-Tafilalet
 306 Rabat Salé Kenitra
 175 Oriental
  78 Beni Mellal-Khénifra
  50 Souss-Massa
  29 Guelmim Oued Noun
   4 Laâyoune-Sakia El Hamra
   2 Dakhla-Oued Ed Dahab


Anzahl der täglichen Neuinfektionen und täglichen negativen Test
Eigene Grafik
https://www.bilder-upload.eu/bild-02af4f...7.jpg.html


Verlauf der Neuinfektionen, 3-Tage-Durchschnitt, Verhältnis der täglichen Tests
Eigene Grafik
https://www.bilder-upload.eu/bild-17c626...4.jpg.html


Die Inkubationszeit.
Der Zeitraum zwischen Infektion und Beginn von Symptomen beträgt 1 - 14 Tage. Deshalb werden Verdachtsfälle 2 Wochen isoliert.
Im Schnitt beträgt der Zeitraum zwischen Ansteckung und den ersten Symptomen 5–6 Tage.

Dauer der Infektiosität
Basierend auf realen Daten wurde geschätzt, dass eine relevante Infektiosität bereits 2 Tage vor Symptombeginn vorhanden ist und die höchste Infektiosität am Tag vor dem Symptombeginn liegt. Das Ende der infektiösen Periode ist momentan nicht sicher anzugeben. Vermehrungsfähige Viren wurden bis zum 4. bzw. bis zum 8.Tag Tag nach Symptombeginn gefunden.


(27.04.2020, 23:04)Maghribi schrieb: Covid-19-Bericht: 102 Fälle innerhalb von 24 Stunden geheilt
...
Laut Mohamed Lyoubi zeigt diese Einschätzung eine gewisse Beherrschung der Pandemie, aber er bekräftigte, dass es noch früh ist, Schlussfolgerungen zu ziehen, und dass man auf allen Ebenen wachsam bleiben muss.
...


Marokko ist auf dem richtigen Weg, aber noch ist die Reproduktionszahl nur zeitweise und nur schwach im "Grünen Bereich", was eine nachhaltige Eindämmung der Pandemie anzeigen würde, siehe:


Reproduktionszahl: Änderung der Neuinfektionen im Vergleich zum Stand 5 Tage davor
Eigene Grafik
https://www.bilder-upload.eu/bild-04ecbe...7.jpg.html


Basisreproduktionszahl R0
Diese Zahl (auch R0 oder umgangssprachlich Ansteckungsrate genannt) gibt an, wie viele Menschen ein Erkrankter in einer nicht immunen Gesellschaft ansteckt. Die Zahl ist bei jedem Erreger anders, für Sars-Cov-2 nennen Studien laut Robert Koch-Institut Werte zwischen 2,4 und 3,3  wenn keinerlei Maßnahmen zur Eindämmung des Virus getroffen werden und noch niemand immun ist. 
  • Ein Wert größer 1 bedeutet, dass sich der Erreger immer stärker ausbreiten wird. 
  • Bei einem Wert von genau 1 bleibt die Zahl der Infizierten im Verlauf der Epidemie konstant. 
  • Bei R0 kleiner 1 geht die Ausbreitung zurück. 
Als Voraussetzung für eine Lockerung 
der Maßnahmen nannte RKI-Präsident Wieler (Robert Koch Institut Deutschland) deshalb mehrfach einen Wert unter eins.

Durchseuchung der Gesellschaft
Die Durchseuchung gibt an, wie viele Menschen in einer Gesellschaft immun gegen einen Erreger sind, etwa durch Impfung oder weil sie die Erkrankung durchgemacht und Antikörper entwickelt haben. Je mehr Menschen aber immun sind, desto besser schützen sie andere. Bei entsprechend großer Immunität in der Bevölkerung spricht man von Herdenimmunität. Da die Basisreproduktionszahl beim neuen Coronavirus etwa bei 3 liegt, würde es reichen, wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung immun sind. Dann würde rein rechnerisch ein Erkrankter nur noch eine weitere Person anstecken - und somit wäre kein exponentielles Wachstum der Infiziertenzahl mehr möglich.


Quellen für die Begriffs-Definitionen:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...2bodyText4
https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-..._id=474508

Quellen für die Infektionszahlen in Marokko:
http://www.covidmaroc.ma/pages/Accueil.aspx
https://coronavirus.jhu.edu/map.html
Zitieren
Covid19: Heilungen nehmen zu!
29.04.2020

Bericht des Gesundheitsministerium von Mittwoch, 10:00 Uhr.

In den letzten 24 Stunden:
Infiziert: 37
Geheilt: 112
Todesopfer: 2
 
Insgesamt
Infiziert: 4.120
Geheilt: 695
Todesopfer: 162
Negativ getestet: 23.389

 
lematin.ma
 
 
Zitieren
Wir wiegten uns in Sicherheit!
29.04.2020
 
Unsicherheit, Zweifel, Angst und Furcht, so kann man die Gefühle von Mitarbeitern eines Callcenters in Casablanca am vergangenen Freitag beschreiben, denn drei ihrer Kollegen wurden positiv auf das Covid-19 getestet, darunter auch der Personalmanager, der mit allen in Kontakt war.

Auf Ersuchen der Behörden wurde das Callcenter geschlossen und der gesamten Belegschaft eine 14-tägige Quarantäne verordnet, mit dem Versprechen, innerhalb von 48 Stunden getestet zu werden. … Es sei angemerkt, dass Tests relativ teuer sind und nur dringende Verdachtsfälle darauf Anspruch haben.
 
Im Gegensatz zu vielen Geschäften, setzten die Call-Center mit ihren über 70.000 Mitarbeitern ihre Arbeit fort, wobei auch einige dies über die Telearbeit erledigen.
 
to be continued!
 
Zitieren
Die Polizei verhaftete bisher mehr als 72.000 Personen, die gegen die Eindämmungsverordnung verstießen. 
bladi.net  29. April 2020 - 20:30 Uhr

Die NGOs prangern diese unverantwortliche Haltung bestimmter Bürger an, die sowohl ihr Leben als auch das anderer gefährden.
...
Al Massae behauptet, dass diese Straftaten sowohl in städtischen als auch in ländlichen Gebieten begangen wurden, in denen Einzelpersonen weiterhin Familienmitglieder unter verschiedenen Vorwänden besuchen. Für die NGOs gefährden die Bürger ihre Gesundheit und die ihrer Lieben. Ebenso könnte diese Situation de facto zur Ausweitung des Gesundheitszustands führen. was zwangsläufig zu schweren wirtschaftlichen Verlusten führen wird.
Zitieren
Eine letzte Welle von Flügen zur Rückführung britischer Touristen
YABILADI - 29.04.2020 um 20:47 Uhr
https://www.yabiladi.com/articles/detail...trier.html

Die britischen Behörden werden an diesem Samstag Flüge organisieren, um noch in Marokko gestrandete britische Touristen zu repatriieren. In einer Reihe von Tweets erklärte der britische Botschafter in Marokko, Thomas Reilly, dass dies die "letzten Flüge" seien, die durchgeführt wurden, um britischen Staatsangehörigen, die noch in Marokko gestrandet sind, die Rückkehr nach Hause zu ermöglichen.

„Die Botschaft wird keine Flüge mehr organisieren. Der marokkanische Luftraum bleibt mindestens bis zum 31. Mai geschlossen. Bis mindestens zu diesem Datum wird es daher keine kommerziellen Flüge geben “, sagte der Botschafter.

"Wenn Sie ein britischer oder marokkanischer Staatsbürger sind, der normalerweise im Vereinigten Königreich lebt und zurückkehren möchte, verpassen Sie diesen Flug bitte nicht. Es ist wirklich deine letzte Chance.
Zitieren
سفارة ألمانيا بالرباط / Ambassade d'Allemagne Rabat

9 Std. ·
❗️❗️ AUSREISE AUS MAROKKO ❗️❗️
-- 30.04 16:00 --
- FÄHREN FÜR CAMPER -

- Die für den 05.05. geplante GNV-Fähre nach Genua ist nur für Warenverkehr freigegeben. Sie kann nicht als Personenfähre eingesetzt werden. Es liegen keine Informationen darüber vor, wie GNV die notwendigen Umbuchungen für Ticketinhaber durchführen wird.

- Als Alternative zu Genua wird es im Zeitraum Mai/Juni Fährverbindungen von Tanger Med nach Sète (Frankreich) geben. Verfolgen Sie die diesbzgl. bitte die Website von GNV.

- Sofern Sie ein Ticket für Fähren der GNV besitzten (Genua oder Sète) und noch nicht in direkter Mailkorrespondenz mit der Botschaft stehen, senden Sie bitte unter Angabe Ihres Namens und des Datums des Fährtickets eine Email an info@rabat.diplo.de

- Folgen Sie uns bitte aktiv auf Facebook sowie auf unserer Website.

https://web.facebook.com/german.embassy.rabat




Covid-19: 102 neue bestätigte Fälle in Marokko, insgesamt 4.423
LE MATIN 30. April 2020 um 16:39 Uhr
https://lematin.ma/express/2020/covid-19...36542.html

In den letzten 24 Stunden:
Infiziert: 102
Geheilt: 56
Todesopfer: 2
negativ:  1.809

Insgesamt
Infiziert: 4.423
Geheilt: 984
Todesopfer: 170
Negativ getestet: 23.389


Hot-Spots:
http://www.covidmaroc.ma/Pages/AccueilAR.aspx

1120  Casa Settat
  957  Marrakech Safi
  597 Tanger Tetouan Al Hoceima
  551  Fès Meknes
  543  Daraa-Tafilalet
  314  Rabat Salé Kenitra
  175  Oriental
    80  Beni Mellal-Khénifra
    51  Souss-Massa
    29  Guelmim Oued Noun
     4  Laâyoune-Sakia El Hamra
     2  Dakhla-Oued Ed Dahab



Meine Daten-Analyse:

Der Anstieg der Gesamt-Infektionen flacht ab, das ist ein gutes Zeichen.
Siehe eigene Grafik
[attachment=133]
großes Bild: https://www.bilder-upload.eu/bild-c92a21...0.jpg.html


Die Anzahl der negativen Tests bleibt auf sehr hohem Niveau,
d.h. das Umfeld eines Infizierten wird stärker als früher auf Kontakt-Ansteckungen getestet, weil die dazu notwendigen Testkapazitäten in ausreichender Menge vorhanden sind und die Gesundheitsbehörden genauer nachforschen.
Siehe eigene Grafik
[attachment=134]
großes Bild: https://www.bilder-upload.eu/bild-fc1987...0.jpg.html


Sehr positiv: Die täglichen Neuinfektionen gehen seit einigen Tage zurück.
Ein Erfolg der rigorosen Kontaktbeschränkungen und der vielen Kontroll-Tests im Umfeld eines jeden Neuinfizierten.
Siehe eigene Grafik
[attachment=135]
großes Bild: https://www.bilder-upload.eu/bild-6f0c2e...2.jpg.html


Die Reproduktionszahl ist mit einem Wert kleiner 1 seit einigen Tagen im grünen Bereich.
Das ist ein Indikator für die Änderung der Neuinfektionen im Vergleich zum Stand 5 Tage davor
Siehe eigene Grafik
[attachment=136]
großes Bild: https://www.bilder-upload.eu/bild-7b10fb...4.jpg.html


Erläuterung: Basisreproduktionszahl R0
Diese Zahl (auch R0 oder umgangssprachlich Ansteckungsrate genannt) gibt an, wie viele Menschen ein Erkrankter in einer nicht immunen Gesellschaft ansteckt. Die Zahl ist bei jedem Erreger anders, für Sars-Cov-2 nennen Studien laut Robert Koch-Institut Werte zwischen 2,4 und 3,3  wenn keinerlei Maßnahmen zur Eindämmung des Virus getroffen werden und noch niemand immun ist.
  • Ein Wert größer 1 bedeutet, dass sich der Erreger immer stärker ausbreiten wird.
  • Bei einem Wert von genau 1 bleibt die Zahl der Infizierten im Verlauf der Epidemie konstant.
  • Bei R0 kleiner 1 geht die Ausbreitung zurück.
Als Voraussetzung für eine Lockerung der Maßnahmen nannte RKI-Präsident Wieler (Robert Koch Institut Deutschland) deshalb mehrfach einen Wert unter eins.

Quellen für die Infektionszahlen:
http://www.covidmaroc.ma/pages/Accueil.aspx
https://coronavirus.jhu.edu/map.html


Meine persönliche Einschätzung:

Es sieht seit einigen Tagen sehr gut aus.
Die Ausbreitung geht zurück, aber es kann derzeit noch keine Lockerung geben, dazu ist es noch zu früh, die Situation kann sich schnell wieder ändern, sobald neue Kontaminationsherde auftauchen sollten. Aber wenn alle diszipliniert weiter mitmachen, könnte es vielleicht zum Ende des Ramadans bereits die ersten Lockerungen geben. Noch ist es nicht ausgestanden.

LG. Gero
Zitieren
Die Heilungsrate in Marokko liegt bei knapp 27%
Samstag, den 2. Mai 2020
 
In seiner täglichen Bewertung der Pandemiesituation in Marokko zeigt das Gesundheitsministerium, dass in den letzten 24 Stunden 160 neue Fälle identifiziert wurden. Insgesamt 4729 Fälle. Weitere 2.201 wurden negativ auf das Virus getestet.
 
Die auffälligste Zahl in der heutigen Einschätzung ist erneut die Zahl der seit gestern um 16:00 Uhr verzeichneten Genesungen, nämlich 173 und bei ca. 27%. von.
 
82% der Neuerkrankungen wurden im Rahmen der Nachsorge von Kontaktpersonen identifiziert.
 
Zwei Menschen sind in den letzten 24 Stunden gestorben, die Gesamtzahl der Todesfälle beträgt jedoch 173.
 
Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 1.256 Menschen geheilt. Die Heilungsrate in Marokko setzt daher ihren Aufwärtstrend mit bisher 26,6% fort.
 
Bisher:
Infiziert: 4.729
Geheilt: 1.256
Todesopfer: 173
Negativ getestet: 34.638

 
[Bild: 7aae0eac6022a1083a80eecaaf57e3c3.jpg]

lematin.ma
Zitieren
Lieferung von medizinischen Geräten an das Krankenhaus Boujdour
02. Mai 2020
 
[Bild: 819b17d6c68b4eee216cc1602e1541ca.png]

Die Bemühungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie (Covid-19) in Marokko nehmen ständig zu. In diesem Zusammenhang erhielt das Provinzkrankenhaus Boujdour gestern eine Reihe von medizinischen Geräten und Ausrüstungen, die vom Regionalrat Laâyoune-Sakia El Hamra und der OCP-Gruppe finanziert wurden.
 
Die Initiative wird die Gesundheitsversorgung in der Provinz Boujdour weiter verbessern. Mit diesen Geräten wird es möglich sein, mehrere Pathologien auf Krankenhausebene zu diagnostizieren und zu behandeln, anstatt Patienten in entfernte medizinische Einrichtung der Region zu schicken …
 
lematin.ma
Zitieren
150 neue Fälle in den letzten 24 Stunden
04.05.2020
 
Marokko hat in den letzten 24 Stunden 150 neue Fälle von Coronavirus-Infektionen registriert. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bislang in Marokko registrierten bestätigten Fälle auf 5.053.
 
Die Mehrzahl der Neuerkrankungen (84%) zeigt keine Anzeichen von Schwere, wenn nicht gar keine Symptome, da sie im Rahmen des Follow-up-Prozesses für Kontaktpersonen entdeckt wurden.
 
In Bezug auf Todesfälle kündigte das Ministerium 5 neue Fälle an, die die Gesamtbewertung der verstorbenen Patienten auf 179 bringen. Die Sterblichkeitsrate beträgt weiterhin 3,5%.
 
Bisher:
Infiziert: 5.053
Geheilt:
1.653
Todesopfer:
179
Zitieren
Die Details der Überprüfung für diesen Dienstag, 5. Mai
05. Mai 2020
 
In den letzten 24 Stunden hat Marokko 166 neue bestätigte Fälle registriert, insgesamt 5.219 Fälle seit Beginn der Pandemie am 2. März. 4.102 Fälle wurden negativ getestet. Die Summe der ausgeschlossenen Fälle geht somit auf 44.351 zurück.
 
In seiner täglichen Pressekonferenz erklärt Mohamed Lyoubi, Direktor der Abteilung für Epidemiologie und Krankheitskontrolle im Gesundheitsministerium, dass die 82%. dieser neuen Fälle bei Kontaktpersonen entdeckt wurden.
 
In den letzten 24 Stunden wurden zwei neue Todesfälle verzeichnet, was die Zahl der Opfer von Covid-19 in unserem Land auf 181 erhöht, was einer Rate von 3,5% entspricht. Herr Lyoubi stellt auch einen kontinuierlichen Rückgang schwerer Fälle fest, die beim Gesundheitswesen eingegangen sind, oder 3% aller Fälle.
 
Die Zahl der geheilten Menschen im Aufwärtstrend. In den letzten 24 Stunden wurden 185 Fälle für vollständig geheilt erklärt. Dies bringt die Summe der geheilten bis 1.838, eine Gesamtheilungsrate von 35,2%.
 
[Bild: 46d40cc2df96d6fdf4f4eb61f2ff6b46.jpg]
 
Bisher:
Infiziert: 5.219
Geheilt:
1.838
Todesopfer:
181

Negativ getestet: 44.351
 
lematin.ma
Zitieren
(20.04.2020, 10:06)Maghribi schrieb: Herstellung von Gesundheitsschutzmasken
20.04.2020
 
[Bild: masques-032_news_tt.jpg]

Hersteller von Gesundheitsschutzmasken müssen bestimmte Anforderungen für die Herstellung erfüllen. Das Ministerium für Industrie, Handel, grüne und digitale Wirtschaft hat die Standards für die Herstellung von Schutzmasken aus Vliesstoffen veröffentlicht.
 
Die Herstellung dieser Masken unterliegt der technischen marokkanischen Norm NM ST 21.5.200. Diese normative Verpflichtung trat am 8. April 2020 in Kraft und betrifft Hersteller und Vertreiber von Schutzmasken aus Vliesstoffen für nichtmedizinische Zwecke. …
 
Gemäß der neuen Vorschrift müssen diese Gesundheitsschutzmasken aus jungfräulichem Polypropylen hergestellt sein und aus drei filtrierbaren Schichten bestehen, die mit Vlies übereinandergelegt werden, um die Abdeckung von Nase, Mund und Kinn des Benutzers zu gewährleisten. …
 
Dieses Dekret unterliegt einem verbindlichen Rahmen für Hersteller und Vertreiber von Gesundheitsschutzmasken, die vom Specialfont für Covid-19 subventioniert werden und deren Verkaufspreis für die Öffentlichkeit auf 0,80 DH pro Einheit festgelegt ist.
 
Diese Grundlage ermöglicht auch die Rückverfolgbarkeit des Produkts, so dass das Ministerium durch regelmäßige Kontrollen sicherstellen will, dass die Masken den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Bei Verstößen drohen empfindliche Strafen.
 
l‘economiste.com


Export von marokkanischen Gesundheitsschutzmasken

06.05.2020

Fast 60 Unternehmen stellen Schutzmasken her, um die nationale Nachfrage zu befriedigen und die Verluste aufgrund der Krise zu verringern. Seit fast einem Monat werden mindestens 7 Millionen Schutzmasken täglich hergestellt. Der Staat hat jedoch erst am 6. Mai damit begonnen, die insbesondere in Fes, Tanger und Casablanca hergestellten Stoffmasken anzufordern.
 
In Fes beispielsweise werden bei zehn Unternehmen täglich bis zu 300.000 Stoffmasken produziert, wobei die Produktionskapazität dieser Unternehmen nur zu ca. 30% genutzt wird. "Es fehlt an Arbeiter", beklagt ein Unternehmer.
 
Die Strategie von Moulay Hafid Elalamy, Minister für Handel und Industrie, hat sich wohl ausgezahlt. Pro Monat werden nun über 210 Millionen Masken hergestellt. Marokko bereitet sich nun darauf vor, den Export der Stoffmaske "made in Morocco" nach Europa zu starten. Allerdings hat der Sicherheitsbestand für Marokko Vorrang.
 
leconomiste.com
Zitieren
Die Zahl der Heilungen steigt weiter an
06. Mai 2020
 
Hier sind die wichtigsten Punkte der Erklärung des Direktors für Epidemiologie und Kampf gegen Krankheiten im Gesundheitsministerium, Mohamed El Youbi, die in den letzten 24 Stunden heute registriert [font=Tahoma,Verdana,Arial,Sans-Serif]wurden:[/font]
 
189 neue Fälle. Damit steigt die Gesamtzahl der Kontaminationen auf 5.408. 162 davon wurden unter den Kontaktfällen entdeckt, was 86% entspricht. 179 Genesung. Damit steigt die Gesamtzahl der Heilungen auf 2.017, was die Genesungsrate auf 37,3% erhöht. 2 Todesfälle, wodurch sich die Gesamtzahl der Todesfälle auf 183 erhöht, was einer Sterblichkeitsrate von 3,4% entspricht.
 
Geografische Verteilung:
Casablanca-Settat 26%
Marrakesch-Safi 20,7%
Tanger Tétouan Al Hoceima 14%
Fès-Meknès 12,8%
Daraa-Tafilalet 10,4%
 
Insgesamt:
Infiziert: 5.408
Geheilt: 2.017
Todesopfer: 183
Negativ getestet: 47.550
Zitieren
Corona-Pandemie in Marokko:  Aktueller Stand und Zahlen


Die Infektionen steigen weiterhin an. Ein Abflachen der Gesamtfallzahlen ist derzeit nicht wirklich erkennbar.

[attachment=142]
Großes Bild (eigene Grafik), siehe:
https://www.bilder-upload.eu/bild-71cb6a...7.jpg.html


Die leichte Erholung in der letzten April-Woche konnte sich nicht stabilisieren, seit Mai steigen die Infektionen wieder deutlich an und sind wieder auf einem hohen Niveau von etwa 150 Neuinfektionen pro Tag. Die 3-Tage-Durchschnittslinie könnte aber andeuten, dass dieser Anstieg durch das konsequente Handeln der Gesundheitsbehörden bald wieder abgebremst wird.

[attachment=144]
Großes Bild (eigene Grafik), siehe:
https://www.bilder-upload.eu/bild-619395...7.jpg.html


In den letzten 6 Tagen sind die Tests auf 3.000 bis über 4.000 täglich gestiegen. Das entspricht einem Anstieg auf das Doppelte von dem, was davor maximal getestet wurde, da waren es nämlich nur etwa 2.000 Tests pro Tag. Die Ursache dafür dürften wieder sehr umfangreiche und genaue Tests im persönlichen Umfeld eines jeden neu Infizierten sein.

[attachment=143]
Großes Bild (eigene Grafik), siehe:
https://www.bilder-upload.eu/bild-d2b860...3.jpg.html


Dreiviertel aller Infektionen (73,62 %) liegt in den 4 nördlichen Hotspots von Tanger bis hinab nach Marrakech. So stieg in den beiden stärksten betroffenen Gebieten in den letzten 15 Tagen die Zahl der neu Infizierten in der Region Casablanca von 855 auf 1.403 (+548) und in der Region Marrakech von 739 auf 1.122 (+383) an.

[attachment=146]
Großes Bild (eigene Grafik), siehe:
https://www.bilder-upload.eu/bild-874248...1.jpg.html


Die Reproduktionszahl (die Änderung der Infektionszahlen im Vergleich zu 5 Tage davor) hat den grünen Bereich wieder verlassen und befindet sich jetzt erneut im roten Bereich, das ist nicht gut.

[attachment=145]
Großes Bild (eigene Grafik), siehe:
https://www.bilder-upload.eu/bild-e95b6f...8.jpg.html


Basisreproduktionszahl R0
Diese Zahl (auch R0 oder umgangssprachlich Ansteckungsrate genannt) gibt an, wie viele Menschen ein Erkrankter in einer nicht immunen Gesellschaft ansteckt. Die Zahl ist bei jedem Erreger anders, für Sars-Cov-2 nennen Studien laut Robert Koch-Institut Werte zwischen 2,4 und 3,3  wenn keinerlei Maßnahmen zur Eindämmung des Virus getroffen werden und noch niemand immun ist.
  • Ein Wert größer 1 bedeutet, dass sich der Erreger immer stärker ausbreiten wird.
  • Bei einem Wert von genau 1 bleibt die Zahl der Infizierten im Verlauf der Epidemie konstant.
  • Bei R0 kleiner 1 geht die Ausbreitung zurück.
Als Voraussetzung für eine Lockerung
der Maßnahmen nannte RKI-Präsident Wieler (Robert Koch Institut Deutschland) deshalb mehrfach einen Wert unter eins.

Durchseuchung der Gesellschaft
Die Durchseuchung gibt an, wie viele Menschen in einer Gesellschaft immun gegen einen Erreger sind, etwa durch Impfung oder weil sie die Erkrankung durchgemacht und Antikörper entwickelt haben. Je mehr Menschen aber immun sind, desto besser schützen sie andere. Bei entsprechend großer Immunität in der Bevölkerung spricht man von Herdenimmunität. Da die Basisreproduktionszahl beim neuen Coronavirus etwa bei 3 liegt, würde es reichen, wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung immun sind. Dann würde rein rechnerisch ein Erkrankter nur noch eine weitere Person anstecken - und somit wäre kein exponentielles Wachstum der Infiziertenzahl mehr möglich.


Quellen für die Begriffs-Definitionen:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...2bodyText4
https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-..._id=474508

Quellen für die Infektionszahlen in Marokko:
http://www.covidmaroc.ma/pages/Accueil.aspx
https://coronavirus.jhu.edu/map.html


Bleibt stark, schützt Euch, helft mit, es ist zu schaffen.

LG. Gero
Zitieren
(06.05.2020, 23:04)Gero schrieb: ...
In den letzten 6 Tagen sind die Tests auf 3.000 bis über 4.000 täglich gestiegen. Das entspricht einem Anstieg auf das Doppelte von dem, was davor maximal getestet wurde, da waren es nämlich nur etwa 2.000 Tests pro Tag. Die Ursache dafür dürften wieder sehr umfangreiche und genaue Tests im persönlichen Umfeld eines jeden neu Infizierten sein.   ...


Marokko: Industrielle und familiäre Kontakte sind Brutstätten der Kontamination
bladi.net - 7. Mai 2020 - 13:30 Uhr
https://www.bladi.net/maroc-foyers-conta...68539.html

Die Ursachen bei industrieller und familiärer Kontamination bleiben ein schwer zu lösendes Problem.

Obwohl Marokko eine Rekordzahl an Heilungen verzeichnete, steigt die Zahl der neuen Covid-19-Kontaminationen in einigen Regionen des Landes weiter an. Laut dem Direktor für Epidemiologie, Mohamed El Youbi, sind die Regionen Rabat-Salé-Kénitra und Casablanca-Settat am stärksten davon betroffen.

Am Dienstag, dem 6. Mai, entdeckten die Behörden in Ain Sebaâ einen Ausbruch industrieller Kontaminationen sowie Ausbrüche bei Familien in den Bezirken von Salé. Die neuen Fälle wurden nach dem Screening von Kontaktpersonen entdeckt.

Die Behörden arbeiten daran, diese Kontaminationsquellen zu begrenzen und haben dazu entsprechende Maßnahmen ergriffen. Es ist aber eine mühsame Aufgabe, wenn viele Bürger die Eindämmungsmaßnahmen nicht respektieren.



Coronavirus: Mehr als 150 Fälle von Kontamination in einem Industriekomplex in Casablanca
bladi.net - 7. Mai 2020 - 23:00 Uhr
https://www.bladi.net/coronavirus-contam...68497.html

Die Wiederaufnahme der industriellen Tätigkeit brachte Rückschläge. Eine Hauptquelle für die Kontamination mit Coronavirus wurde in Casablanca in drei benachbarten Unternehmen im Herzen des Industriegebiets Sidi Bernoussi gefunden. Es sind drei Schuhfabriken für den Export (Pretty Shoes, Cochazur, Shoes Diffusion), wo von insgesamt etwa 1.000 Mitarbeitern mehr als 150 positiv getestet wurden.

Laut Le360 "laufen diese drei Industrieanlagen mit voller Geschwindigkeit in drei Schichten rund um die Uhr unter Verstoß gegen die erforderlichen Abstandsregeln".

Solche Kontaminationsquellen können alle Szenarien der Dekonfinierung in Frage stellen und die gemeinsamen Anstrengungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus schwer treffen. Unter diesen Umständen wird ernsthaft angezweifelt, ob eine Rückkehr zur Normalität ohne zu großen Schaden für die Menschen gewährleistet werden kann.
...
Zitieren
سفارة ألمانيا بالرباط / Ambassade d'Allemagne Rabat
10 Std. ·
❗️❗️Flugmöglichkeit nach Deutschland❗️❗️
-- 07.05.2020 --
Inzwischen konnte in Berlin die umfangreiche Liste der Rückkehrwilligen konsolidiert und bestmöglich um fehlende Angaben ergänzt werden.
Nach Eilbedürftigkeit der Heimreise geordnet, hat die Botschaft inzwischen das Gespräch mit dem marokk. Außenministerium aufgenommen, um Ausreisegenehmigungen zu erhalten. Das Auswärtige Amt bemüht sich um kommerzielle Flugmöglichkeiten ab Mitte Mai.


https://web.facebook.com/german.embassy.rabat/
Zitieren
In der Königlichen Garde wurden ungefähr 128 positive Fälle registriert.
bladi,net - 8. Mai 2020 - 15:00 Uhr
https://www.bladi.net/maroc-covid-19-gar...68551.html

Mehrere Quellen in Rabat, Salé und Témara bestätigen die Informationen die besagen, dass Dutzende Mitglieder der königlichen Garde positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Ergebnisse von 600 Tests, die von den Gesundheitsbehörden innerhalb der königlichen Garde durchgeführt wurden, werden erwartet, um das Ausmaß der Verwüstungen des Virus einzuschätzen.


Keine französischen Touristen in Marokko diesen Sommer
8. Mai 2020 - 17:00 Uhr
https://www.bladi.net/touristes-francais...68517.html

Der Präsident der Französischen Republik, Emmanuel Macron, bekräftigte am Dienstag, dem 5. Mai, dass "wir während der Sommerferien zwischen Europäern bleiben werden". Daher werden französische Touristen nicht nach Marokko reisen .

"Es ist zu früh, um Ihnen zu sagen, ob wir Urlaub machen können. Ich kann Ihnen sagen, dass wir große internationale Reisen auch während der Sommerferien einschränken werden. Wir werden zwischen Europäern bleiben. Abhängig von der Entwicklung der Epidemie muss sie sogar noch etwas reduziert werden, aber es ist noch zu früh, um dies zu sagen. Wir werden es Anfang Juni wissen ", sagte Emmanuel Macron.



Oh, oh, oh, das tut weh, wenn es wirklich so kommen sollte !

Aber jeder kann mithelfen, und nur gemeinsam kann es geschafft werden, dass dieses Szenario nicht Wirklichkeit wird, indem die Eindämmungsmaßnahmen ernsthaft befolgt werden und die Pandemie in Marokko keinen weiteren Boden zur Vermehrung findet. 

LG. Gero
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Marokko: Wie ist das Reisen, Ein-Ausreisen aktuell (Corona) Senedakar 37 1.931 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Mike
  Auf einmal Corona und in Marokko gestrandet Kornblume 2 6.349 09.05.2020, 01:20
Letzter Beitrag: Maghribi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste