Corona-Virus in Marokko
Hallo Keela,

soooo alt bist Du doch noch nicht oder warst Du damals als wir uns in Essaouira trafen schon >60?     Confused     Ganz sicher nicht!




Wer zu Risikogruppen gehört muß natürlich sehr aufpassen!
Gerade Krankenhauspersonal ist zudem noch besonders gefährdet.

Auf jeden Fall solltest Du Menschenansammlungen jedlicher Art fern bleiben und auch ansonsten die geltenden Hygieneregeln beachten!

Am besten mietest Du Dich auf einer Alp oder bei uns an der Olivenplantage (natürlich kostenfrei) ein und wartst ab bis dass alles vorbei ist. J


Masken, liebe Bulbulla, schützen nicht Dich sondern (wenn auch nur in rel. geringem Maße) andere vor Deinen Viren.





.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(20.10.2020, 14:29)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Keela,

soooo alt bist Du doch noch nicht oder warst Du damals als wir uns in Essaouira trafen schon >60?     Confused     Ganz sicher nicht!




Wer zu Risikogruppen gehört muß natürlich sehr aufpassen!
Gerade Krankenhauspersonal ist zudem noch besonders gefährdet.

Auf jeden Fall solltest Du Menschenansammlungen jedlicher Art fern bleiben und auch ansonsten die geltenden Hygieneregeln beachten!

Am besten mietest Du Dich auf einer Alp oder bei uns an der Olivenplantage (natürlich kostenfrei) ein und wartst ab bis dass alles vorbei ist. J


Masken, liebe Bulbulla, schützen nicht Dich sondern (wenn auch nur in rel. geringem Maße) andere vor Deinen Viren.





.

Hallo Thomas,

das ist da ja dann auch gut Wink.
Ich tue halt, was ich kann. 

Hier passt wirklich ein Wort: Inshallah. 
Auf eure Olivenplantage käme ich auch gerne....
Mir würde es auch gefallen, mich in unserem Dorf im grand sud einzuigeln!

Aber jetzt bin ich halt hier. 

Grüße an alle, 
bleibt xund!
Zitieren
Guten Morgen ihr Beiden,
herzlichen Dank für eure Rückmeldungen.
Ne, damals war ich noch deutlich unter 60, aber nun drüber. Die Zeit rennt...
Beim Arbeiten habe ich keine Wahl. Zwar bin ich in die höchste Risikogruppe eingestuft, aber das ändert eigentlich nichts. Immerhin müssen meine Patienten nun in der Behandlung auch eine Maske tragen. Da ist der Schutz jetzt ein bißchen höher.
Aber privat muss ich halt Entscheidungen treffen. So heiratet mein Neffe und Paten"kind" Ende November und ich muss mir überlegen ob ich hingehe. Blöder Mist das alles! (Trotzdem noch leiden auf hohem Niveau)
Und inch´allah treffe ich dich und Bulbulla dann auch danach mal auf deiner Plantage. Für dieses Jahr fällt meine Marokkoreise ja leider aus.
Habt es trotz allem gut.
Zitieren
(21.10.2020, 03:52)Keela schrieb: Guten Morgen ihr Beiden,
herzlichen Dank für eure Rückmeldungen.
Ne, damals war ich noch deutlich unter 60, aber nun drüber. Die Zeit rennt...
Beim Arbeiten habe ich keine Wahl. Zwar bin ich in die höchste Risikogruppe eingestuft, aber das ändert eigentlich nichts. Immerhin müssen meine Patienten nun in der Behandlung auch eine Maske tragen. Da ist der Schutz jetzt ein bißchen höher.
Aber privat muss ich halt Entscheidungen treffen. So heiratet mein Neffe und Paten"kind" Ende November und ich muss mir überlegen ob ich hingehe. Blöder Mist das alles! (Trotzdem noch leiden auf hohem Niveau)
Und inch´allah treffe ich dich und Bulbulla dann auch danach mal auf deiner Plantage. Für dieses Jahr fällt meine Marokkoreise ja leider aus.
Habt es trotz allem gut.

Danke euch beiden 
auch von mir!

Ihr seid bei uns unten immer herzlich willkommen Smile mit euren Familien. 
Es wird euch gefallen.
Zitieren
(18.10.2020, 09:48)Thomas Friedrich schrieb: Vielmehr habe ich mich dahingehend geäußert, dass ich viele Reaktionen (deren Wirkung ohnehin umstritten ist, sonst würden die Infektionszahlen nicht immer weiter steigen)  teilweise als Panikmache und überzogen, kaum wirksam und nicht verhältnismäßig bezeichne.

Dieser Meinung sind auch seriöse Wissenschaftler und nicht nur die benannten Spinner.

Blinder Staatsgehörsam hat in unserer Geschichte schon vielen Menschen das Leben gekostet und immer glaubten sie, dass sie nur Staatsfeinde, Verbrecher und Wirrköpfe bekämpfen würden.
Man sollte sich immer auch oppositionelle Meinungen anhören und in der Lage sein, in der Gruppe dieser zusammengewürfelten Menschen die seriösen von den unserösen zu unterscheiden!

Wo sind diese "seriösen Wissenschaftler"? Und wo sind die seriösen Medien, die du zu dem Thema konsultierst?

Ganz ehrlich: Seit Beginn der Pandemie habe ich so ziemlich jede Quelle von angesehen und vertrauenswürdig (Die ZEIT, Süddeutsche, Tagesschau) über mittelmäßige Angebote (Focus, Spiegel, Abendblatt) bis hin zum letzten Käseblatt (Bild) konsumiert und nirgendwo, wirklich nirgendwo gelesen, dass Corona harmlos(er) ist und die Maßnahmen völlig überzogen sind. 

Schau doch auch mal in die Welt hinaus! Länder, die noch konsequenter und strikter auf das Virus reagiert haben (Neuseeland z.B.) kommen noch besser durch die Pandemie, wohingegen sich in Ländern, die von Skeptikern wie dir regiert werden, die Leichenberge stapeln (USA z.B.). 

Und selbst wenn einzelne Maßnahmen mehr bringen (Masken z.B... Noch einmal: Woher nimmst du deine irreführenden und fehlgeleiteten Informationen?!) als andere (Größflächige Desfinektionen, die es zurecht in Deutschland nie in der Form gegeben hat), sind wir hier ja immer noch in einem Marokko-Reiseforum, weswegen unser vorrangigstes Interesse darin besteht, wieder reisen zu können. Und dafür ist es absolut unerheblich, ob COVID-19 über- oder unterschätzt wird. Wichtig ist nur, dass wir den Wurm herausbekommen, damit die Maßnahmen wieder gelockert und die Reisefreiheit wieder vergrößert wird.
Zitieren
@Ahnma,


Zitat:Wo sind diese "seriösen Wissenschaftler"? Und wo sind die seriösen Medien, die du zu dem Thema konsultierst?

Ganz ehrlich: Seit Beginn der Pandemie habe ich so ziemlich jede Quelle von angesehen und vertrauenswürdig (Die ZEIT, Süddeutsche, Tagesschau) über mittelmäßige Angebote (Focus, Spiegel, Abendblatt) bis hin zum letzten Käseblatt (Bild) konsumiert und nirgendwo, wirklich nirgendwo gelesen, dass Corona harmlos(er) ist und die Maßnahmen völlig überzogen sind. 


Das worin Du da gelesen hast sind alles Einheitsmedien, die mehr oder weniger das gleiche Berichten weil sie ihre Informationen nur noch aus drei verschiedenen Nachrichtenagenturen beziehen.
(Ja, richtig gelesen: mehr und vielfältigere Informationsquellen für unsere Medien gibt es nicht mehr! Deswegen berichten alle ja auch fast nur noch das gleiche)


Bei der Vielzahl an nseriösen Quellen gibt es z.B. bei Youtube auch seriöse.
Da suchen sich zwar viele Menschen raus was sie glauben möchen, andere gehen dort unvoreingenommen auf Informationssuche.
Man muss halt in der Lage sein die seriösen von den halbseriösen und unseriösen zu trennen.
Die meisten Menschen machen sich diese Mühe nicht und nehmen nur das als ihre eigene Meinung auf, was sie von den Massenmedien vorgegeben bekommen.
Diese wiederrum stoßen alle die nicht ihre Meinung vertreten in die Ecke von Extremisten.

Ist also nicht ganz einfach sich dort zurecht zu finden!





Zitat:Schau doch auch mal in die Welt hinaus! Länder, die noch konsequenter und strikter auf das Virus reagiert haben (Neuseeland z.B.) kommen noch besser durch die Pandemie, wohingegen sich in Ländern, die von Skeptikern wie dir regiert werden, die Leichenberge stapeln (USA z.B.). 




Ja, das ist die eine Wahrheit.
Eine andere Wahrheit zeigt aber auch das Beispiel Schweden.




Zitat:Und selbst wenn einzelne Maßnahmen mehr bringen (Masken z.B... Noch einmal: Woher nimmst du deine irreführenden und fehlgeleiteten Informationen?!)


Google mal, dann wirst Du fündig.
Aber, we ich schon schrieb: Du must dann in der Lage sein seriöse von unseriösen Informationsgeber zu unterscheiden und das vorbehaltslos!

Wer jedoch nur auf eine (seine bisherige) Meinung festgefahren ist wird nie in der Lage sein anderes zu erfahren!


Ich betone noch einmal für die einfachen Schwarzweißdenker: Ich gehöre nicht zu den Leuten die behaupten, dass Corona absolut ungefährlich ist!
Ich gehöre aber auch nicht den Staatshörigen an.
Meine Realität liegt irgend wo dazwischen!


.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
@Ahnma,



Zitat:.....Skeptikern wie dir regiert werden, die Leichenberge stapeln.....




wusstest Du eigentlich, dass Personen die einmal Corona hatten und davon geheilt wurden und später an irgend etwas anderem starben als "Corona-Tote" in den Statistiken geführt werden?
Das geschieht auf Willen der WHO weltweit so und erhöht die Zahl der "Corona Toten" um Tausende!


Ich finde, dass dies die Statistik verfälscht.

Die Massenmedien berichten so gut wie gar nicht darüber.


Hier mal ein kleiner (einzelner) Hinweis:

https://www.wz.de/nrw/krefeld/corona-rki...d-52027845




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(22.10.2020, 19:18)Thomas Friedrich schrieb: @Ahnma,



Zitat:.....Skeptikern wie dir regiert werden, die Leichenberge stapeln.....




wusstest Du eigentlich, dass Personen die einmal Corona hatten und davon geheilt wurden und später an irgend etwas anderem starben als "Corona-Tote" in den Statistiken geführt werden?
Das geschieht auf Willen der WHO weltweit so und erhöht die Zahl der "Corona Toten" um Tausende!


Ich finde, dass dies die Statistik verfälscht.

Die Massenmedien berichten so gut wie gar nicht darüber.


Hier mal ein kleiner (einzelner) Hinweis:

https://www.wz.de/nrw/krefeld/corona-rki...d-52027845




.

Nun, 
ich würde mir wünschen, dass jetzt das Hin und Her aufhören könnte. 
Es gibt verschiedene Standpunkte und das ist ok. 

Meine Gedanken und guten Wünsche sind bei den Erkrankten weltweit!
Wieder mal, wir hier in D mögen (noch??) „Glück“ haben. 
Die Armen in den Slums haben das nicht. 
Es ist nicht unser Verdienst, dass wir hier im Einzugsgebiet von Top Unikliniken leben. Aber ich bin froh darüber, natürlich. 
Die Lage ist jetzt sehr ernst. 
Das sieht sicher bald jeder so - einige halt später als andere. 

Ich wünsche euch alles Gute!
Zitieren
   

Wie das Gesundheitsministerium am Samstag mitteilte, wurden in Marokko in den letzten 24 Stunden 4.045 neue Fälle von Coronavirus-Infektionen und 3.197 Genesungen verzeichnet. Seit März 2020 wurden 194.461 Fälle gemeldeten, 160.372 sind vollständig geheilt, was einer Heilungsrate von 82,5% entspricht.

Die Zahl der Todesfälle stieg auf 3.255, wobei innerhalb von 24 Stunden 50 neue Fälle gemeldet wurden, was einer Sterblichkeitsrate von 1,7 Prozent entspricht.
Zitieren
(22.10.2020, 19:33)bulbulla schrieb: Nun, 
ich würde mir wünschen, dass jetzt das Hin und Her aufhören könnte. 
Es gibt verschiedene Standpunkte und das ist ok. 

Okay, dir und dem Foren-Frieden zuliebe werde ich mich nicht mehr in diese Diskussion vertiefen.

Fakt ist ja auch: Unsere Standpunkte zu Corona sind völlig unerheblich für die wichtigste Frage, die da lautet: Wann ist es endlich wieder vorbei?

Und Maghribis neue Zahlen lassen ja darauf schließen, dass das noch lange dauern kann. ._.
Zitieren
Das Gesundheitsministerium gab am Montag 2.264 neue Covid-19-Kontaminationen bekannt, die in den letzten 24 Stunden registriert wurden. Damit erhöht die Zahl der Infektionsfälle auf 199.745, was einer Inzidenzrate von 550 pro 100.000 Einwohner entspricht (6,2 pro 100.000 Einwohner in den letzten 24 Stunden).
 
Nach Regionen betrachtet, führt Casablanca-Settat mit 880 die Spitze der Liste, gefolgt mit großem Abstand von der Region L'Oriental, die 376 Neuinfektionen verzeichnete. Rabat-Salé-Kénitra und Marrakech-Safi belegen mit 325 bzw. 194 Fällen den 3. und 4. Platz, während Tanger-Tetouan-Al Hoceïma mit 175 neuen Fällen die Top 5 abschließt.
 
Das Ministerium berichtete auch über 2.727 Patienten, die in den letzten 24 Stunden für vollständig genesen erklärt wurden, was einer Remissionsrate von 83,1% entspricht. Damit hat die Gesamtzahl der Remissionen bis heute 165.922 Fälle erreicht.
 
Im gleichen Zeitraum sind 72 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben, so dass sich die Gesamtzahl der Todesfälle auf 3.373 erhöht hat, während die Sterblichkeitsrate stabil bei 1,7% bleibt.
 
Darüber hinaus wurden in den letzten 24 Stunden nach der Laboranalyse 18.097 Fälle ausgeschlossen, womit sich die Gesamtzahl der bisher ausgeschlossenen Fälle im Königreich auf 3.018.233 beläuft.
 
Die Zahl der aktiven Fälle hat ihrerseits 30.450 Personen erreicht, darunter 764 schwere oder kritische Fälle, von denen 56 intubiert sind.
 
 

Zitieren
Marokko hat innerhalb von 24 Stunden 66 zusätzliche Todesfälle verzeichnet, teilten die Gesundheitsbehörden am Dienstag mit.

Das Land verzeichnete trotz der Ferienzeit mehr als 4.300 neue Kontaminationen. Eine nach der anderen kündigen marokkanische Städte die Verschärfung ihrer sanitären Maßnahmen an. Die Zahl der vollständig genesenen Menschen stieg auf 174.911, was einer Genesungsrate von 82,5% entspricht. Die Zahl der Todesfälle stieg auf 3.572, was einer Sterblichkeitsrate von 1,7% entspricht.

   
 
barlamane.com am 29. Oktober 2020
Zitieren
Covid-19: Eine marokkanische Studie zeigt, dass der Nachweis von Antikörpern in Serumproben wichtiger ist als der Nachweis von viraler RNA
von barlamane.com 

Eine kürzlich von einer Gruppe marokkanischer Wissenschaftler an fünfzig marokkanischen Patienten, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren, durchgeführte Studie zeigt, dass während der Rekonvaleszenzphase der Nachweis von Antikörpern in Serumproben wichtiger ist als der Nachweis von viraler RNA. ...

Die Studie, die das molekulare und serologische Profil von Patienten untersuchte, die in das Sheikh Khalifa Ibn Zaid International University Hospital in Casablanca eingewiesen wurden, umfasste Probanden, die das Krankenhaus nach Abschluss von 10 Tagen Behandlung, Standardisierung biologischer Tests, klinischer Genesung und Erhalt von zwei aufeinander folgenden negativen RT-PCRs oder nach 24 Tagen Krankenhausaufenthalt verließen.

Aus dem Dokument ging hervor, dass 18% der Fälle asymptomatisch waren, während 82% der Fälle Symptome wie Fieber, Husten, Atemnot, Myalgie, Brustschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall oder Erbrechen aufwiesen.

Nach dieser Studie zeigt ein Vergleich zwischen serologischen und virologischen Ergebnissen die fehlende Korrelation zwischen den Ergebnissen des SARS-CoV-2 RT-PCR-Tests nach klinischer Genesung und dem Nachweis von SARS-CoV-2 IgG- und IgM-Antikörpern.

Daher scheint die serologische Untersuchung eine interessante Methode zu sein, die zur Bestätigung der biologischen Genesung von Patienten, bei denen das N-Gen im RT-PCR-Assay persistiert, eingesetzt werden könnte.

Darüber hinaus scheinen diese serologischen Tests im Vergleich zur RT-PCR die zuverlässigste Diagnosemethode zur Überwachung zu sein, da sie frühere Infektionen nicht nachweisen können.

https://www.barlamane.com/fr/covid-19-un...arn-viral/
Zitieren
Das marokkanische Gesundheitsministerium meldet folgende Zahlen für die letzten 24 Stunden:

3.460 neue Fälle. Gesamtzahl der Kontaminationen: 222.544
3.038 Genesungen. Gesamtzahl der Genesungen: 184.313 (82,8%)
67 neue Todesfälle. Gesamtzahl der Todesfälle: 3.762 

Sonntag, dem 1. November 2020
   
Zitieren
Falsche WhatsApp-Meldung

   

Angesichts eines plötzlichen Anstiegs von Covid-19, insbesondere in der Region Casablanca, hat Marokko die Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie verschärft, jedoch besteht kein Anlass für eine Ausgangssperre, wie in der Meldung behauptet wird. 

Seit dem 31. Oktober machen falsche Veröffentlichungen auf WhatsApp die Runde. Es wird behauptet, dass die Regierung beabsichtige, eine Ausgangssperre für das ganze Land zu verhängen. Die Meldung ist falsch, schrieb der Premierminister El Otmani auf Twitter.
Zitieren
   

In den letzten 24 Stunden wurden in Marokko 5.641 neue Fälle von Coronavirus-Infektionen und 3.329 Genesungen und 77 Todesfälle verzeichnet, teilten die Gesundheitsbehörden am Donnerstag mit.
 
Die neue Bilanz bringt die Gesamtzahl der Infektionen seit Anbeginn der Pandemie auf 240.951 Fälle und die Zahl der vollständig genesenen Personen auf 197.215.
 

Zitieren
Das Gesundheitsministerium hat in den letzten 24 Stunden 4.596 neue Fälle von Covid-19-Infektionen identifiziert, womit sich die Gesamtzahl der Fälle auf 256.781 erhöht hat. Die Zahl der für geheilt erklärten Personen belief sich auf 209.801

Mit 77 neuen Todesopfern, erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 4.272 (Sterblichkeitsrate: 1,7%)

Noch in Behandlung oder medizinischer Nachsorge befinden 42.708 Personen, darunter 933 schwere Fälle. 
Zitieren
Impf-Strategie gegen Covid-19
 
König Mohammed VI gab am Montag, 09.11.2020, die Direktive, die Bevölkerung ausreichend mit einem Impfstoff zu versorgen, der ein geeignetes Mittel zur Immunisierung gegen das Virus und zur Eindämmung seiner Ausbreitung darstellt. … Nach den Ergebnissen bereits abgeschlossener oder noch laufender Studien, sind die Sicherheit, Wirksamkeit und Immunogenität des Impfstoffs nachgewiesen.
 
Der Impfplan sieht vor - in den nächsten Wochen - zunächst Menschen „an der Front“ (Gesundheitswesen, Bildungswesen, Behörden, Sicherheitskräfte, etc.) und ältere Menschen zu impfen …
 
https://lematin.ma/express/2020/sm-roi-p...47473.html
 
Zitieren
(10.11.2020, 00:46)Maghribi schrieb: Der Impfplan sieht vor - in den nächsten Wochen - zunächst Menschen „an der Front“ (Gesundheitswesen, Bildungswesen, Behörden, Sicherheitskräfte, etc.) und ältere Menschen zu impfen …

Weiß man mit welchem Impfstoff die marokkanische Bevölkerung geimpft werden soll? Mittlerweile ist ja von Sputnik bis zu dem Vakzin von Pfizer und BionTech etwas Konkurrenz auf dem Markt, wobei ich 0 weiß wer international gesehen wann welche Impfdosen bekommt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auf einmal Corona und in Marokko gestrandet Kornblume 2 4.357 09.05.2020, 01:20
Letzter Beitrag: Maghribi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 57 Gast/Gäste