Corona-Virus, Berichte, Umgang und Auswirkungen
#1
Information 
Der Verband der Internationalen Landwirtschaftsausstellung informiert:

[Bild: SIAM2.jpg]
 
Nach Absage der Landwirtschaftsausstellung, die vom 14. bis 19. April 2020, in Meknès, stattfinden sollte, kündigte der Verband die Einrichtung einer virtuellen Plattform für die Vermarktung kooperativer Produkte an. 
 
Hier sollen die Genossenschaften ihre lokalen Produkte präsentieren bzw. vermarkten, erklärte das Ministerium für Landwirtschaft, Meeresfischerei, ländliche Entwicklung und Wasser und Wälder. Das Ministerium wird die Genossenschaften in Bezug auf Logistik, Lieferung, lokaler Produkte und Kommunikation unterstützen.
 
Der Verwaltungsrat, der in Anwesenheit des Präsidenten des Vereins, Tarik Sijilmassi abgehalten wurde, zog eine Bilanz der vergangenen Landwirtschaftsausstellung, die die Schweiz im Rampenlicht stellte und rund 850.000 Besucher anzog. 2019 nahmen mehr als 595 nationalen und internationalen Medien berichtet wurde, wurden 35 Konferenzen organisiert und 42 Konventionen unterzeichnet.
 
Fortsetzung folgt unter http://www.salon-agriculture.ma/en/
Zitieren
#2
Tongue 
Eine Frau wurde in Fes wegen der Online-Veröffentlichung von irreführenden Inhalte festgenommen
vom 19.03.202
 
Der Kampf gegen falsche Nachrichten über das Coronavirus geht in Marokko weiter. Die Nationale Brigade der Justizpolizei (BNPJ) hat am 18.03.20 in Fes die Eigentümerin des Youtube-Kanals "Me Naïma" verhaftet. Sie hatte ein Video in sozialen Netzwerken veröffentlicht, in dem sie die Existenz der Pandemie des neuen Coronavirus (Covid-19) bestreitet und nachdrücklich auffordert, die Präventionsempfehlungen und die von der Behörde angeordneten Präventionsentscheidungen nicht umzusetzen. … Daraufhin reichten mehrere Bürger elektronische Beschwerden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft und den Diensten der Justizpolizei ein …

lematin.ma
Zitieren
#3
Gute Nachricht für Rentner in Marokko!
vom 19.03.202

Die marokkanische Pensionskasse (CIMR) weist darauf hin, dass die Renten für den Monat März 2020 vor der üblichen Frist gezahlt werden. Alle Rentner sind außerdem von der Verpflichtung zur Vorlage der Dokumente für den Erhalt ihrer Renten für den Monat April 2020 befreit.
 
Diese Initiative wird im Rahmen der von den Behörden ergriffenen Präventionsmaßnahmen durchgeführt. Ziel ist es, die Gänge zu den Ämtern einzuschränken, um den Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.
 
lematin.ma
 
Zitieren
#4
(19.03.2020, 15:58)Maghribi schrieb: Gute Nachricht für Rentner in Marokko!
 
Die marokkanische Pensionskasse (CIMR) weist darauf hin, dass die Renten für den Monat März 2020 vor der üblichen Frist gezahlt werden. Alle Rentner sind außerdem von der Verpflichtung zur Vorlage der Dokumente für den Erhalt ihrer Renten für den Monat April 2020 befreit.
Ob das eine gute Nachricht ist sei dahingestellt, denn irgendwann bekommen sie dann ihre Rente mit der gleichen Verspätung.
Manche Entscheidungen werden wohl ziemlich kopflos und unüberlegt getroffen.
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
#5
Der Überwachungsausschuss für Wirtschaft beschließt eine Reihe von Maßnahmen für Mitarbeiter und Unternehmen
vom 19.03.2020

Der Überwachungsausschuss für Wirtschaft (CVE Comité de veille économique), das heute in Rabat seine zweite Arbeitssitzung abhielt, hat eine Reihe von Maßnahmen für Mitarbeiter und Unternehmen beschlossen.
 
In einer am Ende des Treffens veröffentlichten Pressemitteilung kündigte der CVE zwei wichtige soziale Maßnahmen zugunsten der beurlaubten Mitarbeiter an, drei Maßnahmen zugunsten der von der Krise am stärksten betroffenen Unternehmen und zwei weitere steuerliche Maßnahmen. Alle diese Maßnahmen bleiben bis Ende Juni 2020 in Kraft.
 
Darüber hinaus kündigte der Ausschuss an, dass er am 23. März zusammentreten wolle, um an einer neuen Reihe von Maßnahmen zu arbeiten, die zugunsten von Mitarbeitern eingesetzt werden sollen, die nicht dem CNSS angeschlossen sind.
 
Maßnahmen für Mitarbeiter:
 
Alle Mitarbeiter, die im Februar 2020 bei der CNSS (Caisse nationale de la sécurité  sociale) als arbeitsunfähig eines Unternehmens in Schwierigkeiten gemeldet wurden, erhalten eine monatliche Pauschale von 2000 Dirham Netto, Familienzulagen und AMO-Leistungen (Assurance Maladie Obligatoire). Diese Unterstützung wird vom Spezialfonds für das Management der Coronavirus-Pandemie bereitgestellt.
 
Diese Mitarbeiter können auch von der Verschiebung der Rückzahlung der Fälligkeiten von Bankkrediten (Verbraucherkredit und Käuferkredit) bis zum 30. Juni 2020 profitieren.
 
Maßnahmen für Unternehmen, KMU, KKMU und liberale Berufe in Schwierigkeiten:
 
Aussetzung der Zahlung von Sozialabgaben bis zum 30. Juni 2020,
 
Einführung eines Moratoriums für die Rückzahlung der Fälligkeiten von Bankkrediten und für die Rückzahlung der Fälligkeiten von Mietverträgen bis zum 30. Juni ohne Zahlung von Gebühren oder Strafen;
 
Aktivierung einer zusätzlichen operativen Kreditlinie, die von den Banken gewährt und von der CCG garantiert wird.
 
Steuermaßnahmen:
 
Unternehmen, deren Umsatz für das Geschäftsjahr 2019 weniger als 20 MDH beträgt, können auf Wunsch von einer Verschiebung der Einreichung von Steuererklärungen auf den 30. Juni 2020 profitieren.
 
Aussetzung von Steuerprüfungen und ATD bis 30. Juni 2020.

Lematin.ma
Zitieren
#6
Obdachlose in Marokko
vom 21.03.2020

Was wird mit den Obdachlosen passieren? Dies ist eine Frage, die sehr selten gestellt wird, die aber wesentlich ist. Die Regierung hat Maßnahmen ergriffen, einschließlich freiwilliger Isolation für die gesamte Bevölkerung, außer aus dringenden oder beruflichen Gründen.
 
Aber während viele Bürger beschlossen haben, sich den Anweisungen der Exekutive zu widersetzen und die Straßen ihrer Städte zu durchstreifen, gibt es Bedürftige und Obdachlose, die keine andere Wahl haben, als auf der Straße zu bleiben. Nach offiziellen Angaben, die 2017 von der Hohen Kommission für Planung (HCP) veröffentlicht wurden, gibt es in Marokko 7.226 Obdachlose. Die Zahlen basieren auf der Volkszählung von 2014 und werden von mehreren Verbänden bestritten, da eine große Anzahl von Obdachlosen ohne Ausweispapiere und daher nicht identifizierbar ist. … Wir müssen uns, in diesen Zeiten, nach ihrem Schicksal erkundigen und im Rahmen des Gesundheitsnotstands eine Lösung finden.
 
Hind Laidi, Präsidentin der Jood Association (Verein zur Unterstützung von Bedürftigen Menschen in Marokko), sagte uns: „die Niederlassungen, die wir in fünf Städten haben, sind seit Freitag geschlossen. Es war notwendig, damit sich weder Obdachlose noch Mitarbeiter infizieren. … Das Problem: Wir haben keine kurzfristige Lösung, wie wir diesen Menschen weiterhelfen können, damit sie nicht an Hunger sterben. Wir können nur hoffen, dass die Behörden trotz dem großen Stress, dem sie ausgesetzt sind, diese Menschen nicht vergessen …“
 
Langfristig, sind unsere Mitarbeiter dabei, einen Google-Maps-Link einzurichten, um Obdachlose in Casablanca, Rabat, Marrakesch, El Jadida und Tanger zu lokalisieren. Wir werden diesen Link veröffentlichen und die Bürger darum bitten, den Obdachlosen in ihrer Nähe zu helfen. Wir hoffen die Medien unterstützen unser Projekt.
 
Liberation
Zitieren
#7
Überwachung von Angebot, Preisen sowie Preis- und Qualitätskontrolle
vom 24.03.2020

Der für die Überwachung von Angebot, Preisen sowie Preis- und Qualitätskontrolle zuständige interministerielle Ausschuss beruhigt die Verbraucher. Aus den Daten der zuständigen Dienststellen aller betroffenen Ministerien geht hervor, dass die Preise für die meisten Grundprodukte stabil sind.
 
Dieses Gremium betont außerdem, dass die Versorgungssituation normal ist und die Märkte regelmäßig mit allen Grundprodukten und in reichlichen Mengen versorgt werden.
 
Darüber hinaus informiert die Interministerielle Kommission die Öffentlichkeit darüber, dass sie montags und donnerstags jede Woche ihre Sitzungen fortsetzen wird, um die Entwicklung der Märkte, des Angebots und der Preiskontrollen genau zu verfolgen. In der Pressemitteilung heißt es, dass die Kommission keine Mühe scheuen wird, "alle geltenden rechtlichen Maßnahmen zu ergreifen, um alle Methoden des Betrugs, des Monopols, der Spekulation und der Preismanipulation gemäß den Bestimmungen des Gesetzes zu ahnden. 

Aus lematin.ma
Zitieren
#8
Grundlegende Informationen zur Entschädigung von Mitarbeitern im Krankenstand
vom 24.03.2020

Der Nationale Sozialversicherungsfonds (CNSS) hat gerade eine konkrete Antwort auf Fragen gegeben, die in den letzten Tagen zur Anwendung einer der Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen in Schwierigkeiten aufgetaucht sind.
 
Dies sind die Bedingungen für die Gewährung einer Entschädigung:
 
Für Mitarbeiter
 
Das CNSS informiert die Mitarbeiter bei vorübergehender Arbeitsunterbrechung darüber, dass sie im Zeitraum vom 15. März bis 30. Juni 2020 von einer monatlichen Nettokostenvergütung profitieren können. Sie erhalten somit die Summe von 1.000 DH für den Monat März 2020 und 2.000 Dirham für die Monate April, Mai und Juni 2020.  …
 
Diese neue Maßnahme wird das "Job Loss Benefit (PEI)" in dieser Krisenzeit ersetzen. Infolgedessen müssen weder der Arbeitgeber noch die Arbeitnehmer die Formulare einreichen, um vom PEI zu profitieren.
 
Darüber hinaus müssen sich berechtigte Mitarbeiter, die auf der von ihren Arbeitgebern angegebenen Liste aufgeführt sind, nicht bei den CNSS-Agenturen melden und erhalten ihre Entschädigung am Ende des Monats gemäß oben genanntem Zeitraum.
 
Für Unternehmen
 
Unternehmen in Schwierigkeiten können ihre Anfragen ab heute über das elektronische Portal einreichen, das ihnen vom CNSS zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt wird. 

Da das Verfahren kann vollständig online durchgeführt werden, so muss der Arbeitgeber auch nicht zu CNSS-Agenturen gehen. 

Aber seien Sie vorsichtig! Jede nicht konforme Erklärung unterliegt Sanktionen, die in den geltenden Rechtsvorschriften vorgesehen sind, rät das CNSS. …
 
lematin.ma
 
Zitieren
#9
Fernunterricht
vom 25.03.2020

Im Rahmen der Bemühungen zur Stärkung des Fernunterrichts hat das Ministerium für Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung in Zusammenarbeit mit der National Broadcasting Corporation (SNRT) am 25.03.2020 eine Reihe von Kursen gestartet. …
 
Das Programm umfasst als ersten Schritt sechs Vorlesungen pro Woche.
 
https://arryadia.snrt.ma/
Zitieren
#10
Das Hotelnetzwerk von Risma und Accor
vom 25.03.2020

Risma und Accor beteiligen sich an der nationalen Solidaritätsoffensive im Kampf gegen die Covid-19-Epidemie und stellen den Behörden ihre Hotelgruppen in ganz Marokko an zur Verfügung.

„Angetrieben von den gemeinsamen Werten der Solidarität und des Teilens, stellen wir den Behörden die erste Hotelgruppe des Königreichs in 11 Städten zur Verfügung, um die Bemühungen und das tägliche Opfer der Ärzteschaft und des Pflegepersonals zu unterstützen."

Durch diese Initiative bekräftigen die beiden Hotelgruppen ihre Position als historische Partner und Pioniere bei der Entwicklung der Tourismusbranche in Marokko.

lematin.ma
Zitieren
#11
Die Capstan-Küche für Pflegepersonal im Moulay Youssef Hospital
vom 26.03.2020

In einer Geste der Solidarität mit dem Pflegepersonal, das heute im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie an vorderster Front steht, hat das Restaurant "Le Cabestan" beschlossen, den medizinischen Teams der Moulay Youssef Krankenhaus in Casablanca, kostenlose Pizzas anbieten.
 
Jeden Tag zündet das Restaurant seine Öfen wieder an, stellt seine Pizzen her und liefert sie an das Krankenhaus, wobei sichergestellt wird, dass alle erforderlichen Sicherheitsregeln eingehalten werden.
 
Diese Solidaritätsmobilisierung werde sich während der gesamten Haft fortsetzen.
 
Lematin.ma
 
Zitieren
#12
Coronavirus: Ausgangssperre und Depression

In Ermangelung einer Verhaltensstudie zur „Ausgangssperre“ in Marokko, werfen die Erkenntnisse des Soziologen und Professors Fouad Benmir Licht auf diesen Aspekt.
 
Ausgangssperre ist in Marokko neu und wir haben keine spezifischen Studien zu diesem Thema. Fouad Benmir, Soziologe und Forscher, erinnert an die Bedeutung des Raums, in dem Menschen überwiegend auf ihre geistigen Fähigkeiten beschränkt sind. "Wenn man auf engstem Raum von 50 Quadratmetern lebt, ist das nicht dasselbe wie in einer Villa, in der man sich frei bewegen kann. Stress, Traurigkeit, Angst, Sorge und in einigen Fällen auch häusliche Gewalt, werden durch das Unbekannte hervorgerufen!“
 
Kinder zu Hause erhöhen auch die Spannungen, weil Eltern es nicht gewohnt sind, sie den ganzen Tag bei sich zu haben. … Fouad Benmir weist darauf hin, dass der aktuelle Zustand ein Lebensstil ist, der sich über Nacht eingestellt hat. Und dies könnte psychologische Konsequenzen für die Schwächsten zur Folge haben.
 
Die Worte sind klar. "Die Pandemiesituation wird das Verhalten beeinflussen und ggf. die Depression beschleunigen." Angesichts von Fake-News und Informationsflüsse, die den gesamten Planeten überschwämmen, können Menschen, die von Natur aus depressiv oder ängstlich sind, die Situation dramatischer sehen als sie ist. Der Soziologe warnt vor diesem Aspekt. Für ihn "ist es notwendig, sein Leben neu zu organisieren, um diesen Zustand verwalten zu können.
 
Die harten Strafen des Innenministeriums gegen Personen, die falsche Informationen propagieren, zielen auf den Schutz der Bürger ab.
 
"Ich denke, dies ist eine Zeit, um aufzuhören, sich Fragen zu stellen und zu sagen, dass das Leben keine gerade Lichtlinie sei. Dies ist eine Gelegenheit, mit Kindern zu sprechen und ihnen zu erklären, dass im Leben manchmal unerwartete Dinge passieren, die uns zwingen, Anpassungen an unserem Verhalten vorzunehmen, um uns und andere zu schützen …“
 
lematin.ma
Zitieren
#13
Marokkaner sorgen sich mehr um ihre Finanzen und ihr Land als um ihre Gesundheit!
 
Marokkaner sind sich der Bedrohung durch das neue Coronavirus voll bewusst, machen sich aber noch mehr Sorgen um ihr Land. Die meisten von ihnen unterstützen in der Tat die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus und sind eher bereit, die Hygienebeschränkungen einzuhalten, ohne das Gefühl zu haben, vorsorglich Vorräte an Lebensmitteln aufbauen zu müssen. Zusammenfassend ist dies das Ergebnis einer jüngsten durchgeführten Umfrage, in der die Wahrnehmung von Covid-19 untersucht wurde.
 
Die Umfrage, die in 6 Ländern der MENA-Region und 12 anderen Ländern weltweit durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass arabische Länder eher dazu neigen, die Grenzen ihrer Länder zu schließen. In Marokko erklärten 88%, dass sie dem Einreise- und Ausreiseverbot vollständig zustimmen. In Deutschland sind es 28%, in Frankreich 24% und in Italien 39%. 89% Marokkaner sagen auch, dass sie bereit sind, sich sofort für mindestens 14 Tage unter Quarantäne zu stellen, wenn infiziert sind.
 
Diese Ergebnisse lassen sich damit erklären, dass die marokkanischen Bürger eher besorgt über die Bedrohung, die das Coronavirus für die Bevölkerung und noch mehr für ihr Land darstellt. Tatsächlich zeigt die Umfrage, dass 52% der Befragten sich von diesem Virus stark bedroht fühlen und 80% es als hohe Bedrohung für Marokko ansehen. In anderen arabischen Ländern sind wir mehr oder weniger gleich besorgt, in westlichen Ländern viel weniger.
 
Viele der marokkanischen Befragten machen sich noch mehr Sorgen um ihre Arbeit und Finanzen. Laut der Ipsos-Umfrage glauben 65% der Befragten, dass das Virus erhebliche Auswirkungen auf ihre Arbeit haben wird, und 89% sind davon überzeugt, dass die Pandemie finanzielle Auswirkungen auf sich selbst und ihre Familien haben wird. Diese finanziellen Auswirkungen des Coronavirus sind in den arabischen Ländern stärker zu spüren als anderswo auf der Welt.
 
In Bezug auf die Kaufgewohnheiten der Marokkaner zeigt die Umfrage, dass der elektronische Geschäftsverkehr in dieser Zeit nicht viel an Boden gewonnen hat. Laut Ipsos-Zahlen geben 35% der Befragten zu, dass sie selten (wenn überhaupt) online einkaufen, während 13% dies seltener als im Vormonat tun.
 
lematin.ma
Zitieren
#14
Viel Zeit in der Krise gibt es, um darüber nachzudenken, was nach der Krise für einen wichtig ist, sein sollte.

Mir macht es wenig aus, daß das Leben jetzt eingeschränkt ist. Weil ich den Schritt als notwendig erachte. 
Online bestelle ich nicht, damit ich den Postboten nicht gefährde.
Man weiß ja nie.

An Ostern, ich bin nicht katholisch, trotzdem haben wir uns dann immer getroffen, werde ich nicht einladen zum großen Fressen.
Vielleicht ist im Sommer wieder die Zeit dazu. Was ich hoffe.

Ich werde auch nicht mehr arbeiten, zumindest nicht in dem Job, den ich habe, weil mir die Zeit, die ich da verplempere, inzwischen zu schade ist. Denn ich kann die Welt auch nicht retten.

Die globale Katastrophe ist ein Wegweiser für unsere Zukunft, wenn wir global, nicht etwas ändern, sind wir in Zukunft im Vollmodus der geschlossenen Grenzen, Ausgangssperren usw. 

Immer irgendeinem Todesvirus ausgeliefert, ob wir gesund oder nicht gesund leben, jung oder alt sind. In Europa, Africa oder Asien leben.

Da nützt das beste Gesundheitssystem auch nichts mehr und auch kein Geld der Welt.
Zitieren
#15
Epidemien inspirieren die Literatur
 
Die Jahre der Katastrophen brachten oft bedeutende Werke hervor. Die Literatur ist reich an Katalogen, die von mehreren Werken dominiert werden, aber der emblematische Roman im Weltmaßstab bleibt ohne Frage "La peste" von Albert Camus.
 
Mit diesem Roman hat Camus eine menschliche Tragödie geschaffen, in der die Lebenden Zeit damit verbracht haben, die Toten zu zählen, ein literarisches, aber ebenso philosophisches Werk, indem sie über den Menschen in der Gesellschaft nachdenken und mit Widrigkeiten konfrontiert werden.
 
In Unordnung und Hilflosigkeit sehen sich die von der Pest heimgesuchten Einwohner von Oran einem täglichen Leben ausgesetzt, das von Unsicherheit geprägt ist, ohne die Möglichkeit, aus der Stadt zu fliehen, weil sie in den Häusern eingesperrt sind. Camus ist sensibel für das Absurde und wird seine Figuren in Verwirrung zum Leben erwecken, ohne rationale Bezugspunkte, aber dem Unbekannten überlassen, um Antworten auf Fragen zu finden, die nicht kommen. In "The Stranger" hatte Albert Camus eine Art Reflexion über die Unvermeidlichkeit des Todes geführt, in „The Pest“ trivialisiert er es in der Nüchternheit und Einfachheit der Worte.
 
Vor Camus hatte Sophokles die menschliche Not angesichts der Epidemie in Oedipus King beschrieben, diesem Hauptwerk der griechischen Mythologie, das der Psychoanalyse seine Hauptparadigmen gab.
 
Der Roman "Quarantäne" von JMG Le Clézio ist wegen seiner psychologischen Beschreibung der Passagiere eines Bootes, das auf einer Insel gelandet und wegen Pocken unter Quarantäne gestellt wurde, lesenswert.
 
Kurz gesagt, Epidemien töten die Lebenden, aber nicht die Literatur, die gestärkt daraus hervorgeht. Schriftsteller warten ungeduldig auf ihr Ende kommt, damit ihre Werke nach und nach erscheinen.
 
L'Opinion : Les épidémies inspirent la littérature von Abdallah Bensmain
Zitieren
#16
Die Offenlegung der Identität eines Patienten schlägt Wellen
vom 28.03.2020

Verantwortungslos und beschämend! Dies ist das Mindeste, was über die Offenlegung der Identität des ersten bestätigten Falls mit Coronavirus in Essaouira am 24. März 2020 gesagt werden muss.
 
Im selben Augenblick, als über den ersten mit Coronavirus infizierten Menschen berichtet wurde, machten Name, Fotos, Adresse und Beruf des Betroffenen im Internet die Runde. Einige beschuldigten ihn gar, die Pandemie in die Stadt der Passatwinde gebracht zu haben.
 
Der skandalöseste Aspekt bleibt jedoch die Hervorhebung der Religion des Patienten. Einige Medien haben seinen jüdischen Glauben bekannt gegeben und damit eine rassistische Mentalität offenbart, die weiterhin die Grundlagen der pluralistischen und toleranten Identität Marokkos leugnet.
 
"Es geht um einen Mann, einen Patienten und vor allem einen Marokkaner! Die Offenlegung der Identität dieses Patienten ist, abgesehen davon, dass es unverzeihlich ist, eine Missachtung des persönlichen Rechts gegenüber dem Patienten und seiner Familien.", empört sich ein Einwohner von Essaouira.
 
Zwar hält Panik in diesen schwierigen Zeiten Einzug, jedoch müssen wir dem Geist der Verantwortung und Solidarität treu bleiben, denn die Pandemie ist universell, sie ist weder jüdisch noch muslimisch, noch christlich. Die gesamte Menschheit ist von dieser Krise betroffen, die weder Religion noch Nationalität verschont. Wir müssen diese schwierige Phase als Weltgemeinschaft bewältigen.
 
Gut ist: Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Viele Einwohner von Essaouira waren sich einig und verurteilten das Verhalten aufs Schärfste.
 
Gegenwärtig werden Stimmen laut, die fordern, dass die zuständigen Dienste ihre Verantwortung für den Schutz der Identität von Patienten einerseits und andererseits die Bestrafung dieser Art von hasserfüllten und verantwortungslosen Handlungen wahrnehmen.
 
Liberation
Zitieren
#17
(19.03.2020, 14:38)Maghribi schrieb: Eine Frau wurde in Fes wegen der Online-Veröffentlichung von irreführenden Inhalte festgenommen.

Der Kampf gegen falsche Nachrichten über das Coronavirus geht in Marokko weiter. Die Nationale Brigade der Justizpolizei (BNPJ) hat am 18.03.20 in Fes die Eigentümerin des Youtube-Kanals "Me Naïma" verhaftet. Sie hatte ein Video in sozialen Netzwerken veröffentlicht, in dem sie die Existenz der Pandemie des neuen Coronavirus (Covid-19) bestreitet und nachdrücklich auffordert, die Präventionsempfehlungen und die von der Behörde angeordneten Präventionsentscheidungen nicht umzusetzen. … Daraufhin gingen reichten mehrere Bürger elektronische Beschwerden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft und den Diensten der Justizpolizei ein … 

Quelle lematin.ma


56 Personen wurden wegen der Verbreitung Fake-News strafrechtlich verfolgt. 

vom 28.03.2020

Insgesamt wurden seit dem 24. März rund 450 Personen wegen Verstoßes gegen den Gesundheitszustand festgenommen.
 
Die Staatsanwaltschaft hat bisher 56 Personen wegen Veröffentlichung falscher Informationen über die Verbreitung des neuen Coronavirus angeklagt, sagte der Generalsekretär der Präsidentschaft der Staatsanwaltschaft.
 
telquel.ma
Zitieren
#18
(19.03.2020, 20:48)Maghribi schrieb: Der Überwachungsausschuss für Wirtschaft (CVE Comité de veille économique), das heute in Rabat seine zweite Arbeitssitzung abhielt, hat eine Reihe von Maßnahmen für Mitarbeiter und Unternehmen beschlossen.
 
In einer am Ende des Treffens veröffentlichten Pressemitteilung kündigte der CVE zwei wichtige soziale Maßnahmen zugunsten der beurlaubten Mitarbeiter an, drei Maßnahmen zugunsten der von der Krise am stärksten betroffenen Unternehmen und zwei weitere steuerliche Maßnahmen. Alle diese Maßnahmen bleiben bis Ende Juni 2020 in Kraft.
 
Darüber hinaus kündigte der Ausschuss an, dass er am 23. März zusammentreten wolle, um an einer neuen Reihe von Maßnahmen zu arbeiten, die zugunsten von Mitarbeitern eingesetzt werden sollen, die nicht dem CNSS angeschlossen sind.
 
Maßnahmen für Mitarbeiter:
 
Alle Mitarbeiter, die im Februar 2020 bei der CNSS (Caisse nationale de la sécurité  sociale) als arbeitsunfähig eines Unternehmens in Schwierigkeiten gemeldet wurden, erhalten eine monatliche Pauschale von 2000 Dirham Netto, Familienzulagen und AMO-Leistungen (Assurance Maladie Obligatoire). Diese Unterstützung wird vom Spezialfonds für das Management der Coronavirus-Pandemie bereitgestellt.
 
Diese Mitarbeiter können auch von der Verschiebung der Rückzahlung der Fälligkeiten von Bankkrediten (Verbraucherkredit und Käuferkredit) bis zum 30. Juni 2020 profitieren.
 
Maßnahmen für Unternehmen, KMU, KKMU und liberale Berufe in Schwierigkeiten:
 
Aussetzung der Zahlung von Sozialabgaben bis zum 30. Juni 2020,
 
Einführung eines Moratoriums für die Rückzahlung der Fälligkeiten von Bankkrediten und für die Rückzahlung der Fälligkeiten von Mietverträgen bis zum 30. Juni ohne Zahlung von Gebühren oder Strafen;
 
Aktivierung einer zusätzlichen operativen Kreditlinie, die von den Banken gewährt und von der CCG garantiert wird.
 
Steuermaßnahmen:
 
Unternehmen, deren Umsatz für das Geschäftsjahr 2019 weniger als 20 MDH beträgt, können auf Wunsch von einer Verschiebung der Einreichung von Steuererklärungen auf den 30. Juni 2020 profitieren.
 
Aussetzung von Steuerprüfungen und ATD bis 30. Juni 2020.

Lematin.ma


Pressemitteilung der Professional Group of Banks of Morocco (GPBM)
vom 28.03.2020

Einer Pressemitteilung der Professional Group of Banks of Morocco (GPBM) zufolge, sind die von den Banken ergriffenen Maßnahmen zur Unterstützung von Haushalten und Unternehmen, die direkt von den Auswirkungen von Covid-19 betroffen sind, werden ab dem 30. März wirksam. 
 
Das betrifft hauptsächlich die Verschiebung (auf Anfrage) für Haushalte und Unternehmen der Raten von abschreibungsfähigen Krediten und Leasings vom März bis 30. Juni 2020 gebühren- straffrei.
 
Zusätzliche Betriebskreditlinien für Unternehmen
 
Damit Unternehmen über das nötige Bargeld verfügen können, um insbesondere die Löhne ihrer Mitarbeiter und ihre Lieferanten zu bezahlen, können sie von zusätzlichen Betriebskreditlinien profitieren. 
 
Die GPBM weist darauf hin, dass die Banken durch diese Maßnahmen jedes Unternehmen und jeden Haushalt, die von den Folgen von Covid19 betroffen sind, direkt ansprechen werden, um ihnen mitzuteilen, dass sie Ihnen weitestgehend die nötige Unterstützung zukommen lassen wollen.
 
"Unser oberstes Ziel ist es, das wirtschaftliche Gefüge unseres Landes und die Solidität unseres sozialen, wirtschaftlichen und finanziellen Ökosystems zu bewahren, um nach dieser Krise die Dynamik, die seit mehr als 20 Jahren im Dienste der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung unseres Landes steht, sehr schnell wieder in Gang bringen zu können … “, so die Pressemitteilung der GPBM.

lematin.ma
Zitieren
#19
(25.03.2020, 23:01)Maghribi schrieb: Risma und Accor beteiligen sich an der nationalen Solidaritätsoffensive im Kampf gegen die Covid-19-Epidemie und stellen den Behörden ihre Hotelgruppen in ganz Marokko an zur Verfügung.

„Angetrieben von den gemeinsamen Werten der Solidarität und des Teilens, stellen wir den Behörden die erste Hotelgruppe des Königreichs in 11 Städten zur Verfügung, um die Bemühungen und das tägliche Opfer der Ärzteschaft und des Pflegepersonals zu unterstützen."

Durch diese Initiative bekräftigen die beiden Hotelgruppen ihre Position als historische Partner und Pioniere bei der Entwicklung der Tourismusbranche in Marokko.

lematin.ma


McDonald's startet seine "Meta7dine" -Initiative
vom 28.03.2020
 
McDonald’s schließt sich dem Moment der Solidarität an und kündigt an, dass in 19 Städten Marokkos täglich Mahlzeiten serviert werden. 
 
Unter dem Hashtag Meta7dine (solidarisch) richtet sich diese Initiative an Menschen in Schwierigkeiten. In einer Pressemitteilung würdigt das Unternehmen die zentralen und lokalen Behörden, die dies dank ihrer Unterstützung und Koordination ermöglicht haben. In diesem Sinne möchte sich McDonald bei Jumia Food bedanken, ihrem Partner, der die Logistik übernimmt.
 
aujourdhui.ma: McDonald's startet seine "Meta7dine" -Initiative
Zitieren
#20
Aussetzung der Zölle auf Hülsenfrüchte und Hartweizen ab dem 1. April
vom 30.03.2020

Die Versorgung der nationalen Märkte verläuft weiterhin normal. Alle Grundnahrungsmittel sind verfügbar und die Preise sind stabil, sagte die Interministerielle Kommission, die für die Überwachung von Lieferungen, Preisen und die Kontrolle von Preisen und Qualität verantwortlich ist.
 
Nach den Angaben der zuständigen Dienststellen aller Ministerien wurde in der vergangenen Woche eine Stabilität der Preise der am meisten konsumierten Produkte festgestellt, mit Ausnahme von Hülsenfrüchten, deren Preise um 3% bis 8% stiegen, während bei verschiedenen Gemüsesorten eher ein Rückgang zu verzeichnen war.
 
Die Kommission berichtete weiter, dass die Regierung Schritte unternommen hat, um die Zölle auf weiße Bohnen, Linsen, Bohnen, Kichererbsen und Hartweizen auszusetzen, was sich auf die Inlandspreise positiv auswirken soll.
 
In Bezug auf die Preis- und Qualitätskontrolle von Lebensmitteln führten die Kontrollausschüsse der Provinzen und Gemeinden im Zeitraum vom 1. bis 29. März 2020 die Kontrolle von 30.000 Groß- und Einzelhandelsgeschäften durch Lagerhäuser und verzeichnete 768 Verstöße in Bezug auf Lebensmittelpreise und -qualität, wie beispielsweise die Nichtanzeige von Preisen oder Verkauf ohne Rechnung sowie die Nichteinhaltung von Qualitäts- und Hygienestandards oder die illegale Erhöhung der Festpreise. ...
 
Die Kommission berichtet auch, dass die gemeinsamen Ausschüsse ungefähr 43,6 Tonnen nicht verbrauchsfähiges Produkt beschlagnahmt und vernichtet haben.

lematin.ma
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: bulbulla, 8 Gast/Gäste