Flüge von und nach Marokko
(19.03.2021, 20:54)knabber schrieb: Also, wenn die Einreise erlaubt wird, dann nur mit dem grünen Impfausweis, PCR negativ oder Antikörper Nachweis, dass eine natürliche Immunität besteht. Wenn man also C durchgemacht haben sollte.

Ohne seriöse Quelle reines Geschwätz...
Zitieren
(14.03.2021, 12:51)Mike schrieb: Vielleicht würde es deshalb Sinn machen, eine carte de résidence  zur Familienzusammenführung (regroupement familial) zu beantragen. Ich habe das vor 3 Jahren gemacht und ging problemlos. Da die Ausstellung der Karte etwas dauert, gibt es zunächst eine Quittung (récepissé), die 6 Monate gültig ist und die Karte ersetzt..

Gruß
Mike

Hallo Mike, Du schreibst man solle eine Familienzusammenführung beantragen: Wo hast Du eine solche "regroupement familial" denn beantragt - beim marokkanischen Konsulat in Frankfurt? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. LG Gabi
Zitieren
Hallo Gabi,

dafür sind keine marokkanischen Behörden zuständig sondern deutsche.
D.h., das Ausländeramt der entspr. Gemeinde und die dt. Botschaft in Rabat.


.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
Lieber Thomas,

die deutschen Behörden stellen eine regroupement familial aus, damit man zu seinem Mann nach Marokko einreisen kann? Es geht darum, dass ich den ganzen April nach Marokko zu fliegen geplant hatte, mein Mann schon dort ist und ich nicht einreisen darf nach allem, was ich hier und auf der Webseite der Botscfhaft gelesen habe und zwar nicht aufgrund unserer Behörden, sondern weil Marokko niemanden mit deutschem Paß reinlässt.

Ich habe Mike so verstanden, dass er sich Carte Sejour ähnliche Genehmigung hat ausstellen lassen, oder habe ich das falsch verstanden? Französisch können die deutschen Behörden auch eher nicht, es hörte sich an wie ein Visum aus dem marokkansischen Konsulat carte sejour-ähnlich.

So wie Du es schreibst, müsste ich zu meiner Ausländerbehörde gehen, aber das kann ich mir nur sehr schlecht vorstellen, denn es geht ja nicht darum, dass er hierher möchte, sondern ich nach Marokko, konnte ja kein Mensch wissen, dass man die Familienzusammenführung auch mal umgekehrt beantragen müsste. LG Gabi
Zitieren
Hallo Gabi,

ach so.

Ich hatte es umgekehrt verstanden, also so rum, dass Dein marok. Mann in Marokko ist und zu Dir nach D. möchte.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
Lieber Thomas,  ich gebe Dir recht, dass man im Netz nur diese Version findet und nirgends etwas über den umgekehrten Weg. Mir schien, dass Mike dafür aber die Lösung hat und sie auch schon erfolgreich umsetzen konnte. Schade, dass er sich nicht mehr meldet. Ich denke, das würde unter die vielen Visamöglichkeiten fallen, die das Konsulat anbietet. Da kommt aber kein Mensch durch. LG Gabi
Zitieren
(25.03.2021, 11:52)Gabi schrieb: Hallo Mike, Du schreibst man solle eine Familienzusammenführung beantragen: Wo hast Du eine solche "regroupement familial" denn beantragt - beim marokkanischen Konsulat in Frankfurt? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. LG Gabi

Hallo Gabi,

leider hatte ich in den letzten Tagen beruflich viel zu tun, daher meine späte Antwort. Die "carte de residence" habe ich in Marokko auf der Polizeidirektion in Rabat beantragt, dies entspricht in etwa dem Ausländeramt in Deutschland. Deutsche Behörden haben damit nichts am Hut. Diese Karte wird u.a. an Ehegatten von marokkanischen Staatsbürgern ausgestellt. Das ganze ging relativ unkompliziert und schnell. Nach einer Woche hatte ich eine Bestätigung (recepissé), die ich dann beim nächsten Besuch in die 10 Jahre gültige Karte eingetauscht habe. Ein Link (auf Französisch) beschreibt die Prozedur:

http://www.demarches.ma/titres-de-sejour/

Notwendige Unterlagen sind die Heiratsurkunde, der Reisepass, ein polizeiliches Führungszeugnis aus Marokko, ein Wohnungsnachweis (Stromrechnung/Mietvertrag), mehrere Fotos und eventuell ein ärztliches Gesundheitsattest.
So wie ich es verstehe, bist Du aber im Moment in Deutschland. Ob die Karte auch vom Konsulat ausgestellt wird, weiß ich nicht. Ich befürchte aber eher nicht, weil ich den Einreisestempel im Pass nachweisen musste. Nachfragen kann aber nicht schaden.
Zitieren
Lieber Mike,

herzlichen Dank für die ausführliche Information. 

Nachdem die Voraussetzungen, die Du hier aufgezählt hast, bei mir alle erfüllt sind, werde ich es zwar auch über das Konsulat in Frankfurt versuchen, in jedem Fall jedoch sofort beantragen, wenn ich doch wieder einreisen darf. Ich hatte darauf gebaut, dass die Einreise für verheiratete Paare mit Wohnsitz/Haus in Marokko immer unter die Ausnahmegenehmigungen fallen würde, auch für mich als Deutsche.

Ich werde hier berichten, wie es ausgegangen ist. LG Gabi
Zitieren
Hallo Gabi,



Zitat:Nachdem die Voraussetzungen, die Du hier aufgezählt hast, bei mir alle erfüllt sind,


Eine weitere Voraussetzung ist, dass Du mind. sechs Monate + einen Tag im Jahr (also mit Deinem Lebensschwerpunkt) in Marokko lebst!
Gelegentlich wird das bei Einreisen nachgeprüft.
Ich habe schon von Fällen gehört, die deswegen Strafen zahlen und die "carte" wieder abgeben mussten.

Zudem gehe ich davon aus, dass Du derzeit auch nicht mit Aufenthaltstitel von Deutschland aus einreisen darfst.





.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(26.03.2021, 07:27)Thomas Friedrich schrieb: Eine weitere Voraussetzung ist, dass Du mind. sechs Monate + einen Tag im Jahr (also mit Deinem Lebensschwerpunkt) in Marokko lebst!
Gelegentlich wird das bei Einreisen nachgeprüft.
Ich habe schon von Fällen gehört, die deswegen Strafen zahlen und die "carte" wieder abgeben mussten.
Davon habe ich bisher nichts gehört oder gelesen. Ich habe die Karte schon seit Jahren und verbringe nie mehr als 30 Tage im Jahr in Marokko. Bei jeder Einreise muss ich die Karte vorzeigen, aber eine Bemerkung oder gar Strafe gab es bisher nicht. Soweit ich weiß, ist die einzige Bedingung, in Marokko eine Wohnung zu haben und innerhalb von 2 Jahren mindestens einmal dorthin zu reisen.

Kann es sein, dass es sich bei den 6 Monaten Mindestaufenthalt um die Voraussetzung für die steuerliche Residenz handelt? Da kann es bei Missachtung richtig Ärger geben, insbesondere aber seitens der deutschen Finanzbehörden; siehe als Beispiel Boris Becker.

Im Moment nützt mir die Karte natürlich nichts, aber im letzten Sommer hätte ich zumindest ohne Hotelreservierung nach Marokko reisen können.
Zitieren
Lieber Mike,

lieber Thomas,

die Geschichten mit der Carte Sejour, die kenne ich natürlich in- und auswendig, auch die Horrorgeschichten, wie wer welche Carte sejour sich abschminken konnte in der Vergangenheit. Ich denke, das ist ein Problem, das hauptsächlich auf Agadir beschränkt war und ist.

Deshalb hat mich interessiert, was Mike dazu geschrieben hat, denn das hätte ich natürlich längst machen können, zuletzt im letzten Jahr. Dann habe ich immer wieder wegen privater Angelegenheiten hier in Deutschland die Rückreise verschoben und jetzt habe ich den Salat mit den abgebrochenen Beziehungen und dem doch angeblich so begehrten deutschen Paß, der jetzt für die Einreise sehr hinderlich ist.

Ich habe gelesen, dass sich Marokko rüstet für die (marokkanischen) Rückkehrer zum Ramadan und zum Sommerurlaub und im Zuge dessen denke ich, wird es auch wieder möglich sein, dass ich als direkter Angehöriger mit Haus und festem Wohnsitz in Marokko wieder mit den marokkanischen Rückkehrern einreisen darf: Nur wird es dann allmählich wieder heisser und heisser, mal sehen was die Urlaubssperrendrohungen in Deutschland und bis dahin dann einen Strich durch die Rechnung machen werden.

https://marokko-deutschland.de/mres-werd...n-koennen/

Auf diesem Portal findet man auch viele Artikel über die Ursachen des Kontaktabbruches, auch wenn es von einem Übersetzungsautomaten übersetzt wurde, das meiste ist doch verständlich genug. Danke für die gute Nachricht, lieber Mike, das stimmt mich froh und glücklich in diesen Zeiten. LG Gabi
Zitieren
(26.03.2021, 17:40)Gabi schrieb: Lieber Mike,

lieber Thomas,

die Geschichten mit der Carte Sejour, die kenne ich natürlich in- und auswendig, auch die Horrorgeschichten, wie wer welche Carte sejour sich abschminken konnte in der Vergangenheit. Ich denke, das ist ein Problem, das hauptsächlich auf Agadir beschränkt war und ist.

Hallo, 
das ist nicht nur auf Agadir beschränkt sondern auch in anderen Gegenden so. Es spielt keine Rolle ob man die erforderlichen Papiere und alle Anforderungen erfüllt, solange ich nicht bezahle, wird der Antrag auch nicht angenommen. Klarer Fall von Erpressung, macht aber mir auch nicht viel aus, spart mir eine Menge Geld jedes Jahr.  Big Grin
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
Lieber Marc,

das mit der Schublade am Schreibtisch, die angelegentlich offenstand ist aber auch im marokkanischen Konsulat in Frankfurt nicht viel anders, da vertraue ich vollständig auf die Kompetenz meines Mannes in Sachen Scheine dorthin gelangen zu lassen, wo sie etwas ermöglichen, was anderswo weder mit Geld noch mit guten Worten und letztlich auch nicht nach des Gesetzes Buchstaben erreichbar wäre.

Danke für den Hinweis, ich bin da völlig schmerzfrei. LG Gabi
Zitieren
Guten Abend,

wie ich eben gelesen habe, sind jetzt auch Spanien und Frankreich mit dem Flugverbot nach Marokko betroffen.
 Ich hoffe nicht dass wieder ein halbes Jahr vereht bis die Grenzen geöffnet werden.... Ich möchte ihn endlich sehen...

Sad
Zitieren
Ganz ehrlich, ich hab verdammtes Glück mit meinen 5 Wochen gehabt. Drei Tage nach meiner Ankunft in Marokko war alles dicht. Und vier Tage nach meinem Rückflug über Frankreich ist nun auch diese Möglichkeit weg. Zum 31.3. 

https://www.google.de/amp/s/www.leparisi...2X5ONQ.php
Zitieren
Ganz ehrlich, ich hab verdammtes Glück mit meinen 5 Wochen gehabt. Drei Tage nach meiner Ankunft in Marokko war alles dicht. Und vier Tage nach meinem Rückflug über Frankreich ist nun auch diese Möglichkeit weg. Zum 31.3. 

https://www.google.de/amp/s/www.leparisi...2X5ONQ.php
Zitieren
   

Air France bietet ab 1. April Rückführungsflüge für "In Marokko gestrandete Menschen" an

Bezüglich der Flüge von Casablanca, Marrakesch und Rabat nach Paris weist Air France darauf hin, dass einige der ursprünglich geplanten Flüge beibehalten werden, um die Rückführungen von europäischen Staatsangehörigen und/oder Personen mit Wohnsitz in Europa sowie von Fluggästen, die am CDG umsteigen, zu ermöglichen.

Was die Flüge von Paris nach Casablanca, Marrakesch und Rabat angeht, so gibt die Fluggesellschaft an, dass die ursprünglich ab 31. März 2021 geplanten Flüge gestrichen wurden.
Zitieren
Außer dass es Gestrandete gibt, die wieder nach Hause wollen, gibt es aber auch noch solche, die zu ihrer Familie nach Marokko wollen. Ich würde zum Beispiel gern recht bald wieder meine Frau sehen. Mit Ryanair war das schnell und extrem günstig zu haben. Doch wann ist wieder mit Flugmöglichkeiten zu rechnen? Die Coronakurven in Europa zeigen leider (fast) alle in die falsche Richtung. Und zwar fast ausschließlich aufgrund des mutierten Virus, der in Deutschland nun 90% ausmacht. Klar, dass Marokko sich so lange wie möglich schützen will. Die Stadt Dakhla (Westsahara) wurde meines Wissens komplett abgeriegelt wegen dem dort aufgetretenen mutierten Virus. Nun wissen wir alle mittlerweile, dass sich die Verbreitung nicht aufhalten lässt. Allenfalls hinauszögern. Die in Marokko (ausgehend von einem sehr tiefen Niveau) wieder ganz leicht ansteigende Infektionskurve lässt erahnen, dass es bald zu einer Explosion kommen kann. Man kennt das ja aus anderen Ländern, wie schnell eine komfortable Situation ins Gegenteil umschlagen kann. Es scheint ein Wettlauf mit den Impfungen zu sein. Marokko hat eine Impfquote, die einem Vielfachen der deutschen (ein Trauerspiel!) entspricht. Gegen die englische Virusvariante hilft die Impfung. Gegen die brasilianische oder andere (es werden ständig neue entstehen, deshalb wäre es nun wichtig, weltweit schnell die Impfungen durchzuziehen) kann man das nur hoffen.

Doch zurück zur Frage, wann wieder Reisen nach Marokko zugelassen werden. Für April und Mai kann ich mir das nicht vorstellen. Für Juni vielleicht (dann nur für Geimpfte??). Am ehesten bin ich für Juli optimistisch. Keiner kann das momentan sagen. Aber mich würde eure Meinung interessieren.
Zitieren
Hallo Wolfgang,

das ist wie Kaffeesatzlesen.
Mir ist das zu spekulativ.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
So ist es. 

Leider. Ich bin ja sozusagen die unerschütterliche Optimistin, aber das nützt mir jetzt nicht viel. 
Wir können uns nur wirklich alle streng an die Regeln halten und versuchen, möglichst schnell zur Impfung zu kommen. 
Selbst nach erfolgter 2. Impfung bin ich nicht sicher, ob ich dieses Jahr reisen werde, sollte es wieder möglich werden. Abwarten...


@all: Frohe Ostern trotz alledem!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Agadir Flüge lakasbah 5 3.042 19.08.2022, 16:18
Letzter Beitrag: Surfdoggy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 7 Gast/Gäste