Flüge von und nach Marokko
Hallo bulbulla,
solltest du geimpft sein, würde ich dir Marokko sogar empfehlen. Zumindest, wenn die Coronalage dort dann immer noch so entspannt ist wie ich es gerade erlebt habe. Da sieht es bei uns ganz anders aus.
Zitieren
(02.04.2021, 22:33)Wolfgang schrieb: Hallo bulbulla,
solltest du geimpft sein, würde ich dir Marokko sogar empfehlen. Zumindest, wenn die Coronalage dort dann immer noch so entspannt ist wie ich es gerade erlebt habe. Da sieht es bei uns ganz anders aus.

Zur Info, siehe:
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=5291#pid5291
Zitieren
(02.04.2021, 18:45)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Wolfgang,

das ist wie Kaffeesatzlesen.
Mir ist das zu spekulativ.



.

So wie Wolfgang den Virus, seine Mutationen und das Impfen beschreibt - für jede Mutation eine eigene Imfpung? - ist das derzeitige Impfen kein wirkliches Impfen, sondern ein Medikament, das die Symptome bei einer infektion bei nur einer einzigen Variante und zwar bei Sars COV 19 unterdrückt. Laut dem Bürgermeister von Halle hatte er aktuell einen Superspreader in einem Krankenhaus, der die zweite Impfung erfolgreich hinter sich gebracht hatte, einen negativen Schnelltest vorweisen konnte, aber bei einem nachgeschobenen PCR Test "eine enorm hohe Virenlast" aufgewiesen hat, die ihn wohl zum Superspreader gemacht hat. https://www.tz.de/welt/corona-deutschlan...95210.html

Zurück zur Wahrscheinlichkeitsrechnung, wann wir alle wieder reisen dürfen, egal ob rein oder raus aus Marokko: Auf lange Sicht überhaupt nicht mehr, denn auch ein sog. "grüner Impfausweis" wird dann nichts helfen, denn es sieht ganz danach aus, dass das, was in Halle passiert ist, bekannt ist und aus diesem Grund trotz voll durchgeimpfter "vulnerabler" Gruppen (Alte in Pflegeheimen, mehrfach vorbelastete Menschen durch Übergewicht, Vorerkrankungen, Diabetes - in Marokko durchaus eine Volkskrankheit) weder die Maskenpflicht entfällt und derzeit sogar flächendeckende Ausgangssperren erlassen werden:

Wenn es um die schützenswerten Schwächsten gehen würde, wären diese ja inzwischen auf sicherem Terrain, wenn es um ein überlastetes Gesundheitssystem gehen würde, müsste man sich fragen, warum gleichzeitig Kliniken geschlossen und Intensivbetten abgebaut werden und wenn Impfen helfen würde, müsste man sich nach der Logik von Wolfgang und der Mehrheit der deutschen Bevölkerung ständig und immerzu neu impfen lassen. Ohne jemals sicher zu sein, dass man nicht genau damit zum Superspreader wird, weil man anscheinend nicht mal mehr merkt, wenn man gesteckt voll mit Viren ist und sich sicher glaubend jeden damit ansteckt, der glaubt, durch eine Impfung wäre das Gegenüber zumindest etwas weniger ansteckend als der gemeine Mitmensch es ist.

Btw.: Impfpässe kann man sich inzwischen für teures Geld auch kaufen. Und es gibt einen Grund, warum sich das Pflegepersonal, Schwestern und Ärzte nur sehr zögerlich impfen lassen, wäre alles wirklich so klar und eindeutig, wie Bulbulla es hier propagiert, hätten sich zuerst Spahn, Merkel und Drosten und der BionTech Erfinder impfen lassen. Dass sie "warten bis sie dran sind" kann man ja nicht wirklich glauben bei Villen von 4.2 Mio. EUR Wert und mehreren Wohnungen in Berlin, die sich unser Gesundheitsminister in der Pandemie leisten kann und massenweisen Maskendeals von zuständigen Politikern, die an Korruption ein Land wie Marokko in nichts nachstehen.

Meine Meinung: Wer sich impfen lässt, kann sich nicht darauf verlassen, dass er nicht genauso ansteckend, wenn nicht sogar um ein vielfaches ansteckender ist als ein Nicht-Geimpfter und weil das die Verantwortlichen wissen, gibt es auch keine Reisefreiheit. Weder jetzt noch in den nächsten Jahren. LG Gabi
Zitieren
Auf solche Beiträge möchte ich sehr gerne verzichten. Sie sind kontraproduktiv. Ich habe von mir PERSÖNLICH geschrieben. 

Ich vertraue unseren Wissenschaftlern. 

Trotzdem @ all:

Ein schönes Osterfest.
Zitieren
(03.04.2021, 07:52)Gabi schrieb: Meine Meinung: Wer sich impfen lässt, kann sich nicht darauf verlassen, dass er nicht genauso ansteckend, wenn nicht sogar um ein vielfaches ansteckender ist als ein Nicht-Geimpfter und weil das die Verantwortlichen wissen, gibt es auch keine Reisefreiheit. Weder jetzt noch in den nächsten Jahren. LG Gabi

Hallo, 
zu deiner Ausschweifenden Aussage sage ich mal nichts dazu.....

Du deiner Meinung. Alleine der gesunde Menschenverstand sagt mir, das selbst wenn ich gegen etwas Immun bin, kann ich immer noch Überträger sein oder als Zwischenwirt dienen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
@Gabi
Ich bin nicht maßgeblich für das, was auf der Welt passiert. Ich bin nur ein interessierter Laie. Wir alle werden sehen, was die Impfungen bringen. Am besten die Länder beobachten, wo es schnell vorangeht. Israel z.B. Noch interessanter dürfte USA sein. Viel mehr Menschen. Das sollte dann schon aussagekräftig sein. Aber dass es nicht bei einer einmaligen Impfung in 2021 bleiben wird, davon gehe ich schon aus.

Zu Marokko: ich hoffe, dass im Sommer wieder Reisen stattfinden.
Zitieren
MHallo Wolfgang,

dieser Hoffnung schließe ich mich an!
Schließlich möchte ich gerne zusammen mit meinem Mann in seine Heimat reisen. 

@Gabi:

Es bleibt dir unbenommen, dich nicht impfen zu lassen. In D gibt es keinen Impfzwang. 
Dann kann „deine“ Dosis schon wieder eine andere Person glücklich machen. 

Zu den von dir zitierten Regierungsmitgliedern / Herrn Śahin, da du diese erwähnst:

Meiner persönlichen (!) Meinung nach
hätten sie NATÜRLICH längst verdient, geimpft zu werden bei diesem unglaublichen Einsatz. 
Warum glaubst du dieser Fairness des Abwartens eigentlich nicht?

By the way, der von dir zitierte OB von Halle/Saale konnte nicht ganz abwarten.....Wie man las, hatte der es ziemlich eilig mit der Impfreihenfolge... Undecided

Nun, und in Marokko erhielt natürlich der König die 1. Impfung, vor laufender Kamera. Finde ich ein tolles Bsp., wie überhaupt Marokko beim Impfen einen tollen Job macht! Chapeau!

Sogar die Nomaden in Zelten werden immunisiert. 

Zur generellen Einschätzung
dieser sehr schwierigen Gesundheitslage kann ich nichts Wissenschaftliches beitragen, schließlich ist die Situation für ALLE neu. 

Ich persönlich finde aber, ein jeder soll die Sicherheitsmaßnahmen erfüllen, dazu gehört AUCH die Impfung. 
Jegliches Abwiegeln und Negieren / Abqualifizieren nützt nichts und ist mMn gefährlich!

Ich wünsche dir und allen hier viel Gesundheit!

bulbulla
Zitieren
Entschuldigung, vergessen:

@Gabi

@Villa in Berlin:

Die gönne ich ihm! Gestohlen hat er sie sicherlich nicht. Sein ebenfalls sehr gut aussehender
Ehemann ist ja sicher auch kein ganz Armer....
Ich brauche keine Villa. 

@Maskendeals:
Die sind eine Sauerei. Die Personen verließen die CDU zu Recht bzw. sollten dies tun, falls noch nicht erfolgt.

Aber jetzt entfernen wir uns viel zu weit vom Thema.
Zitieren
[quote="bulbulla" pid='5297' dateline='1617452922'

@Gabi:

Zu den von dir zitierten Regierungsmitgliedern / Herrn Śahin, da du diese erwähnst:

Meiner persönlichen (!) Meinung nach
hätten sie NATÜRLICH längst verdient, geimpft zu werden bei diesem unglaublichen Einsatz. 
Warum glaubst du dieser Fairness des Abwartens eigentlich nicht?

Dazu:

Biontech-Gründer Sahin und Türeci jetzt geimpft

Ugur Sahin und Özlem Türeci haben wie das gesamte Biontech-Team eine Impfung aus dem eigenen Haus erhalten.

Das ist ein Artikel vom 19.3.2021
https://www.allgemeine-zeitung.de/politi...t_23362288
Zitieren
@Gabi

Schon mal die Prozent-Angaben bei den Vakzinen zur Schutzwirkung gesehen?

Die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 schützen nicht jeden und universell gegen eine Infektion. Sie schützen aber die Mehrheit der Geimpften gegen eine Erkrankung und deren Folgen und reduzieren die weitere Verbreitung der Viren.

Häufig wird der Impfschutz jedoch falsch interpretiert.
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=5300#pid5300
Zitieren
Guten Abend,

ich weiß, dass das jetzt nicht unbedingt der richtige Bereich ist für meine Fragestellung. Vielleicht kann mir trotzdem jemand Tipps geben. Leider konnte ich ja bislang meinen "Schwarm" leider noch nicht in Marokko sehen und persönlich kennen lernen. Wir schreiben ja seit über 9 Monaten und telefonieren regelmäßig. Nein weder " das Ticket nach Deutschland" noch "Geld" spielten eine Rolle. Wir haben uns über all tägliche Themen unterhalten. Das ist der Grund warum ich ihm vertraue. Nur wenn das so weiter geht, werde ich ihn auch nicht in absehbarer Zeit endlich persönlich sehen können. Habt ihr Tipps oder kennt ihr andere Möglichkeiten, welche uns vielleicht helfen können?
Auch wenn wir uns noch nicht lange kennen, nimmt uns doch  Corona irgendwie die Möglichkeit, dies überhaupt zutun.

Ich nehme gerne Tipps, Verweise oder änhliches entgegen, ob per PN oder im Beitrag.

Ich hoffe ihr könnt uns helfen.
Zitieren
Hallo Bine,

natürlich sagt jeder der Jungmänner seiner Auserwählten, dass Geld und das Ticket nach Europa keine Rolle spielen.
Was würde es dann auch für einen Eindruck hinterlassen wenn er es sagen würde?!


Du solltest Dich hier unbedingt etwas einlesen:


https://www.1001geschichte.de/



Ich bin nicht der Meinung, dass Betrug von vornherein die Absicht ist.
Vielmehr werden sie gelenkt und irre geführt durch absolut falsche Vorstellungen vom vermeintlichen Reichtum in Europa.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(04.04.2021, 07:43)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Bine,

natürlich sagt jeder der Jungmänner seiner Auserwählten, dass Geld und das Ticket nach Europa keine Rolle spielen.
Was würde es dann auch für einen Eindruck hinterlassen wenn er es sagen würde?!

Hahaha
Ich kann dir da nicht widersprechen, Thomas.
Mehr wird Bine erst sagen können, wenn sie ihn persönlich und vor allem länger kennt.
Zitieren
@Wolfgang,


Zitat:Mehr wird Bine erst sagen können, wenn sie ihn persönlich.....kennt...


Sie wird begeisert sein von ihm und seiner Familie!

Diese setzen nämlich alles daran sich von ihrer besten Seite zu zeigen.





Zitat:.....und vor allem länger kennt.


Genau!

Dann fallen so manche Masken und "geheime" Vorstellungen und Wünsche kommen an´s Tageslicht.


Nach wie vor werde ich immer und immer wieder von Jungmännern (meist ohne Qualifikation und Job oder Geringverdiener) darauf angesprochen ihnen eine Frau aus Deutschland "zu besorgen".
Wenn ich dann nach den Gründen frage höre ich Dinge wie "Visa Allemania, Travail et argent".

Wörter wie "Liebe" o.ä. habe ich nie gehört.


Die Mentalität und Denkweise hier ist eben absolut nicht mit unserer zu vergleichen. Dazu kommen noch die flaschen Vorstellungen die meist jede Seite von der anderen hat.
Eine internationale Ehe kann eine schöne und interessante Sache sein aber meist scheitert es aus den vorhin genannten Gründen.
Man sollte also nicht zu naiv an die sache rangehen.




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(04.04.2021, 14:12)Thomas Friedrich schrieb: @Wolfgang,


Zitat:.....und vor allem länger kennt.


Nach wie vor werde ich immer und immer wieder von Jungmännern (meist ohne Qualifikation und Job oder Geringverdiener) darauf angesprochen ihnen eine Frau aus Deutschland "zu besorgen".
Wenn ich dann nach den Gründen frage höre ich Dinge wie "Visa Allemania, Travail et argent".

Wörter wie "Liebe" o.ä. habe ich nie gehört.

Die Mentalität und Denkweise hier ist eben absolut nicht mit unserer zu vergleichen. 


Ich habe in der recht kurzen Zeit, in der ich mit Marokko verbunden bin, einige Erfahrungen sammeln dürfen. Eine Ehe wird recht schnell eingegangen, weil es im Normalfall erst mit der Heirat Sex gibt. Genauso schnell sind diese Ehen oft aber wieder geschieden. Mir ist auch aufgefallen, dass 
es gar nicht so wichtig ist, wen man heiratet, „Hauptsache jemand seriösen“.
Ähnlich nüchtern gehen wahrscheinlich auch diese „Jungmänner“ an die Sache heran. Das ist eben etwas anders als in Europa. Ehen sind wahrscheinlich mehr Zweckbündnisse. Ich lasse mich aber gern von Marokkoerfahreneren korrigieren, falls ich falsch liegen sollte.
Zitieren
Nein, da liegst du meiner Meinung nach schon richtig.
Ich kenne viele Geschiedene. Sogar mehr als nicht-Geschiedene.
Zitieren
Da muss ich mal wieder meinen Senf dazu geben.  Wink

@meine Vorredner:

Ihr habt Recht, alle. 
Also, @Bine:

Augen auf und genau hingeschaut!

Tut mir leid, wenn wir dich hier doch recht gnadenlos empfangen & desillusionieren...
Schau alles kritisch an. Falls man mal wieder reisen kann, bereise das Land.
Ich persönlich würde nicht gleich bei seiner Familie bleiben. Dann giltst du als „versprochen“. Buche einen neutralen Platz, dort könntet ihr euch öffentlich (!) treffen. Du könntest ihm vorschlagen, dass du später in Marokko leben möchtest - niemals mehr arbeiten, Hausfrau! Dann schau seine Reaktion an...

Lies ganz viel über das Land, seine Geschichte & RELIGION! 
Sorry für die Ratschläge..

@ Thomas:

Stimme dir zu. 

ABER „1001 Geschichten“ sind mMnach recht tendenziös. 
Einseitig. 
Als Abschreckung jedoch geeignet. 

Es gibt gute „Bezness-Ratgeber“.

Unbedingt lesen. 
Bei der iaf (Ffm.) sich erkundigen, dort gibt es Infos. 

Grüße an alle,

bulbulla

Vermisse Marokko....., Heart
Zitieren
die Links als Ergänzung dazu:

(05.04.2021, 10:51)bulbulla schrieb: ...

Unbedingt lesen. 
Bei der iaf (Ffm.) sich erkundigen, dort gibt es Infos. 

Verband binationaler Familien und Partnerschaften (iaf) e.V.


https://www.verband-binationaler.de/

https://web.facebook.com/vbfp.iaf.ev/
Zitieren
HAllo,

auch wenn ihr natürlich aus Erfahrungen sprecht. Man kann nicht immer alle in eine Schublade stecken.....
Und was das Vertrauen angeht, auch wenn es zu 90 % wirklich so ist, dass kann genauso gut auch mit deutschen Männern passieren. Überall gibt es schwarze Schafe aber genauso gut kann man einen deutschen Mann heiraten und in den Misthaufen greifen. Vorurteile hin oder her, bis auf den einen Beitrag habe ich keinen konstruktiven Tipp in den Kommentaren gefunden.

Wenn es so ist, warum seid ihr mit deutschen Frauen oder mit deutschen Männern verheiratet? Dieses pauschalisieren, alle wollen nur das eine ist gibt es doch genauso gut auch auf der anderen Seite, alle Auslander wollen nur Sex und Spass.  Im Ernst, was und wie ich mich entscheide ist immer noch meine Sache. Es ging mir lediglich darum herauszufinden, welche Möglichkeiten wir noch haben. Denn egal wie man es dreht, entweder verhindert der Einreisestopp das Treffen oder der Nachweis dass man sich überhaupt getroffen hat (Visa).

Trotzdem danke für die Hinweise.

lg
Zitieren
Hallo Bine,

ich kann dich sehr gut verstehen 
und möchte mich entschuldigen, wenn ich dir zu nahe trat.

Genau so wie du habe ich reagiert, als meine Freundinnen ihre Bedenken äußerten, als ich ihnen meine Heiratsabsicht erzählte....

Vllt. ist es halt die Erfahrung, die aus meinen Vorrednern und mir spricht. Ich habe schon viele Schicksale gesehen. 

By the way:
Ich habe Glück gehabt & den besten Mann der Welt Heart in Marokko gefunden!
Die deutschen „Versuche“ waren für mich der Griff ins .........

Ich wünsche dir alles Gute Smile!
Wenn es sein soll, werdet ihr euch treffen und dann spielt das Leben!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Agadir Flüge lakasbah 4 1.250 19.04.2022, 18:59
Letzter Beitrag: Kers

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: halima, theomarrakchi, Varaderorist, 8 Gast/Gäste