Flüge von und nach Marokko
Hallo Nils,

die Lage ist seit nunmehr 1 1/2 Jahren sehr verzwickt in Bezug auf die spanisch- marokkanischen Grenzen. So sitzen z.B. in Ceuta und Melilla seit März vergangenen Jahres noch immer Marokkaner fest, die teilweise ihre Häuser auf der anderen Seite der Grenze sehen können. Vor einiger Zeit kam es in Ceuta zu kurzfristigen und sehr befristeten Grenzöffnungen, während derer ein Teil dieser Menschen in ihre Heimat zurückkehren durfte, doch lange nicht alle.

Bei diesen blockierten Menschen handelt es sich um Marokkaner, die in den marokkanischen Grenzorten zu Hause sind und täglich über die Grenze nach Ceuta fuhren um dort einer Arbeit nach zu gehen. Die Genehmigung betrifft lediglich die Grenzüberschreitung nach Ceuta, jedoch nicht aufs spanische Festland. Somit haben die Betroffenen keine Genehmigung nach Algeciras über zu setzen und dann eventuell mit einem Flieger von Malaga aus nach Marokko einzureisen und sitzen deshalb immer noch in Ceuta fest.

Was die Grenzöffnung zwischen Spanien und Marokko betrifft wird bisher allmonatlich sehr kurzfristig vor Monatsende bekannt gegeben, daß die Grenzen einen weiteren Monat geschlossen bleiben, wobei Spanien es so darstellt als käme diese Entscheidung von ihrer Seite, während es wahrscheinlicher ist, daß Marokko hier den Ton angibt und Spanien lediglich darauf reagiert.

Voraussichtlich wird in ca. einer Woche erneut bekannt gegeben, ob die Grenzen geöffnet werden zum 1. November oder abermals bis Ende November geschlossen bleiben.

Alles Andere ist reine Spekulation.

LG, Theo
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
Danke für deine Info.
Wir hoffen weiter und starten erstmal am Dienstag in Richtung Süden.

Grüße Nils
Zitieren
(21.10.2021, 06:54)Transflair schrieb: Danke für deine Info.
Wir hoffen weiter und starten erstmal am Dienstag in Richtung Süden.

Grüße Nils




Es ist einfach unglaublich, was und wie sich da alles abspielt. Ganz klar ist, der Tourismus wird kaputt gemacht - ist es vllt schon?!?

Wer bucht denn da noch?
Ich würde nur Flüge buchen, die umgebucht / zurück gegeben werden können! Das geht, ist aber etwas teurer ( z. B. Tui fly)

@Nils:

Offensichtlich habt Ihr diese Option nicht gebucht?
Versuche, bei deinem Reisebüro genau rauszufinden, was aktuell Sache ist!
Immerhin ist es ja von staatlicher Seite aus offiziell raus gegangen!
Zum Vgl.:
Bei uns waren durch den Hochrisikostatus des Landes im Sommer auch Umbuchungen nötig. Das ging! Unser Reisebüro hat alles geregelt. 

Viel Glück!
Zitieren
Aussetzung von Flügen: RAM ermöglicht kostenlose Ticketänderungen
https://www.bladi.net/suspension-vol-roy...87468.html
21. Oktober 2021 - 18:40 Uhr 

Marokko hat aufgrund der epidemiologischen Lage in diesen Ländern beschlossen, die Flugverbindungen mit Deutschland, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich einzustellen. Die Maßnahme gilt seit dem 20. Oktober bis auf Weiteres, heißt es in einer Pressemitteilung der Regierung.

Die Informationen wurden von Royal Air Maroc bestätigt, die auf ihrem Twitter-Account die Einstellung ihrer Dienste für diese drei Länder bekannt gab.

Nach der Einstellung der Flüge nach Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien hat die marokkanische Fluggesellschaft Royal Air Maroc (RAM) Unterstützungsmaßnahmen für ihre Kunden angekündigt. Ticketänderungen für Flüge zwischen Marokko und den drei Ländern sind bis zum 15. Dezember 2021 kostenlos möglich. Kunden von Royal Air Maroc, die Tickets für die drei Reiseziele besitzen, haben ebenfalls Anspruch auf eine Rückerstattung in bar oder in Form einer Gutschrift.



TUI streicht Flüge nach Marrakesch und Agadir
https://www.bladi.net/tui-annule-vols-ma...87478.html
21. Oktober 2021 - 21:20 Uhr

Das Reise- und Tourismusbüro TUI hat die Annullierung seiner Flüge nach Marrakesch und Agadir angekündigt, nachdem Flüge aus Marokko ausgesetzt wurden.

„Die marokkanische Regierung hat uns über eine regulatorische Änderung informiert, die Flüge von Großbritannien nach Marokko ab dem 21. Oktober betrifft. In der Folge mussten wir leider bis einschließlich 31. Oktober 2021 Flüge nach Marrakesch und Agadir streichen“, teilte TUI mit und gab an, dass damit knapp 2.000 Urlauber auf marokkanischem Territorium gestrandet sind.

„Wir kontaktieren die Kunden in der Reihenfolge des Abreisedatums, um ihre Optionen zu besprechen, die einen Wechsel zu einem anderen Ziel oder eine vollständige Rückerstattung umfassen“, fügte der Reiseveranstalter hinzu.

Reisende, die trotz des Verbots von Direktflügen mit Großbritannien nach Marokko reisen möchten, können jedoch über Spanien und Frankreich reisen, teilte das britische Außenministerium am Mittwoch mit. 



Tausende Niederländer in Marokko gestrandet
https://www.bladi.net/milliers-neerlanda...87477.html
21. Oktober 2021 - 16:40 Uhr - Gesellschaft - Von: AP

Tausende Niederländer, die in Marokko Urlaub machen, sind im Königreich gestrandet, nachdem die marokkanische Regierung beschlossen hat, Flüge von und nach den Niederlanden auszusetzen .

Überrascht von der Nachricht von der Einstellung der Flüge aus Marokko, bedauern diese Menschen niederländischer Herkunft, meist Touristen, "eine Entscheidung, die ohne Vorankündigung getroffen wurde", berichtet L'Économiste. Insgesamt kamen letzte Woche 3.500 Niederländer an Bord von Transavia-Flügen in Marokko an. Hunderte weitere haben die Dienste des Reiseveranstalters TUI in Anspruch genommen, um in das Königreich zu reisen.

Reisende, die in Marokko gestrandet sind, haben jedoch die Möglichkeit, in andere Länder zu reisen, um Flüge in die Niederlande zu nehmen. Dies ist die Lösung, die ihnen das niederländische Außenministerium anbietet.

.
Zitieren
@ Bulbulla
Wir (Familie mit 3 Kindern) wollen eigentlich für 6 Monate mit dem Wohnmobil nach Marokko, sofern die Fähren fahren. Haben schon alles gepackt und starten Anfang nächster Woche gen Süden.

Flug ist für mich nur notwendig, falls mit meinen Eltern 85 J. etwas passieren sollte. Aber davon gehe ich erstmal nicht aus.

Grüße Nils
Zitieren
Es gibt neue Meldungen über Facebook-Gruppen, deshalb bitte momentan noch als Gerücht betrachten:

- Deutschland nun in Liste B
- Geimpfte brauchen nun auch wieder einen PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden
- Nichtgeimpfte benötigen einen PCR-Test und einen Nachweis der Vorauszahlung eines anerkannten Quarantänehotels für 10 Tage
- für Marokkaner, Familienangehörige, Residents gibt es Sonderregelungen mit Test und 5 Tagen Quarantäne in z.B. einer privaten Wohnung.


Eine Erklärung der Maßnahmen mit einer neuen Untervariante von Delta findet ihr hier:

https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...ederlande/
Zitieren
Kann man vor Ort am Flughafen einen PCR-Test machen? Wir landen Samstag Mittag in Marrakesch
Zitieren
(22.10.2021, 06:22)Wolfgang schrieb: Es gibt neue Meldungen über Facebook-Gruppen, deshalb bitte momentan noch als Gerücht betrachten:

- Deutschland nun in Liste B
- Geimpfte brauchen nun auch wieder einen PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden
- Nichtgeimpfte benötigen einen PCR-Test und einen Nachweis der Vorauszahlung eines anerkannten Quarantänehotels für 10 Tage
- für Marokkaner, Familienangehörige, Residents gibt es Sonderregelungen mit Test und 5 Tagen Quarantäne in z.B. einer privaten Wohnung.


Eine Erklärung der Maßnahmen mit einer neuen Untervariante von Delta findet ihr hier:

https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...ederlande/



Die Maßnahmen wären ja IM PRINZIP recht sinnvoll, 
wenn, ja wenn die erforderlichen Regeln denn in Marokko eingehalten würden!

DAS ist das Paradoxe. 
Wenn das Theater nicht aufhört, fliege ich auch in Zukunft nicht so bald. Da lasse ich mein Geld dann lieber anderswo. 

Und vllt lassen sich jetzt doch vllt noch einige impfen??
Zitieren
Für Schweizer Bürger gelten folgende aktualisierte Einreisebestimmungen lt. Schweizer Botschaft in Rabat:

Ab dem 21. Oktober 2021 wird der Impfpass für Reisen sowie für den Zugang zu Behörden und touristischen Einrichtungen obligatorisch sein.
Ab dem 1. Oktober 2021 gilt die nächtliche Ausgangssperre von 23:00 bis 05:00 Uhr.
Nach den vorliegenden Informationen muss man für die Einreise nach Marokko vorlegen:
  •  Ein negativer PCR-Test, der bei Antritt der Flugreise (boarding) weniger als 48 Stunden alt ist.

    Oder

  • Eine Impfbescheinigung, die einen vollständigen Impfschutz bestätigt, wobei die 2. Dosis mindestens 14 Tage vor der Abreise verabreicht wurde;
    Füllen Sie das Gesundheitsformular für den Passagier aus, drucken Sie es aus und geben Sie es bei der Ankunft in Marokko ab.
Zitieren
gibt es diesbezüglich Informationen wie das bei J&J aussieht? Da wird ja in der Regel nur eine Dosis (vorerst) verimpft und reicht aus.
Zitieren
(22.10.2021, 08:27)Haugen1999 schrieb: gibt es diesbezüglich Informationen wie das bei J&J aussieht? Da wird ja in der Regel nur eine Dosis (vorerst) verimpft und reicht aus.

Hallo, 
bei dem Impfstoff Janssen reicht eine Impfung eine Dosis aus, das man die Impfbescheinigung bekommt. Bei allen anderen Impfstoffen erhalt man die Impfbescheinigung erst nach der 2. Dosis.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
(22.10.2021, 08:27)Haugen1999 schrieb: gibt es diesbezüglich Informationen wie das bei J&J aussieht? Da wird ja in der Regel nur eine Dosis (vorerst) verimpft und reicht aus.



Nun, es war ja bis jetzt hier in D wahrlich genug Zeit, sich mit dem sehr guten BIONTECH immunisieren zu lassen / Moderna auch. 

Und ganz easy, auch gratis.
Zitieren
@Haugen,


Zitat:Kann man vor Ort am Flughafen einen PCR-Test machen? Wir landen Samstag Mittag in Marrakesch





Die Impfung muß vor der Ankunft in Marokko gemacht werden, also in Deutschland.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(22.10.2021, 08:48)bulbulla schrieb: Nun, es war ja bis jetzt hier in D wahrlich genug Zeit, sich mit dem sehr guten BIONTECH immunisieren zu lassen / Moderna auch. 

Und ganz easy, auch gratis.

Hallo, 
hast du Aktien bei den Firmen? Ist Janssen kein von dir akzeptierter Impfstoff? Ebenso zugelassen wie die anderen Impfstoffe.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
Janssen ist zugelassen. Wird gern von jungen Leuten verwendet als Freibrief zum Reisen. Aber nur deshalb, weil man sich den zweiten Pieks erspart. Ich persönlich würde mir in jedem Fall Biontech oder Moderna geben lassen. Speziell mit Delta / neue Untervariante von Delta hätte ich zu Janssen nicht so das Vertrauen. Aber ein gültiger Impfnachweis ist er wohl.
Zitieren
(22.10.2021, 09:33)Marc99 schrieb:
(22.10.2021, 08:48)bulbulla schrieb: Nun, es war ja bis jetzt hier in D wahrlich genug Zeit, sich mit dem sehr guten BIONTECH immunisieren zu lassen / Moderna auch. 

Und ganz easy, auch gratis.

Hallo, 
hast du Aktien bei den Firmen? Ist Janssen kein von dir akzeptierter Impfstoff? Ebenso zugelassen wie die anderen Impfstoffe.


Hallo marco,

nein, leider nicht. Hätte ich aber jetzt gerne…
Und wo investierst du so?
Wollte nur mal wieder ein Statement in puncto Impfen abgeben. Ihr kennt mich ja. 
Von JANSSEN war hier bis dto. noch nicht sehr viel zu hören. 

@Wolfgang:

Danke für das sachliche Statement. 

Gruß
Zitieren
Ich hätte am kommenden Montag mit Raynair fliegen sollen. Ich wurde Heute von Raynair kontaktiert das die Flüge annuliert wurden . Geld zurück oder Umbuchen wurde mir vorgeschlagen. Die Olivenernte auf der ich mich immer Jahr für Jahr freue ist damit hin
Zitieren
Das ist aber sehr ärgerlich, tut mir leid... . Ich dachte schon, das Theater würde jetzt demnächst endlich mal enden und es gäbe bald auch wieder Fährverbindungen von Algeciras aus, aber da habe ich mich wohl zu früh gefreut.
Zitieren
@Bilal

Versuchs doch mal mit Air France. Ich fliege nächste Woche und habe eben den Flug bestätigt bekommen:

Dear Wolfgang,
We thank you for trusting Air France and are looking forward to welcoming you on board.
Due to the health situation, some national authorities apply restrictions on entry and stay.
Special health and safety measures may extend your time at the airport. For a smoother experience, it is best if you arrive early.
Zitieren
Hallo Wolfgang Nein ich werde jetzt erstmal nicht hinfliegen. Wenn sie die Flüge von D Holland und GB annulieren dann werden bestimmt auch Belgien Frankreich etc folgen. Das Risiko möchte ich nicht eingehen da ich hier in D Arbeit habe. Falls jemand mit dem PKW runterfahren möchte die Fähre von Sete in Frankreich ist noch in Betrieb empfehlen würde ich das derzeit keinem
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 21merlina, Mike, Womofan, 11 Gast/Gäste