Marokko/Deutschland: Beziehungen, Kontakte, Politik und co.
#81
Thomas und alle
Vielen Dank für die interessanten Links. Für mich scheint es auch wahrscheinlicher, dass es um Geld oder sonstige wichtige Interessen geht. Die Formulierungen wirken wie Makulatur.
Ich finde die ganzen Zusatzinformationen sehr interessant. Allerdings geht es mir auch hier so wie oft: Ich versuche mich zu informieren und fühle mich nachher verwirrter als zuvor. Die auf der Welt sind so miteinander verflochten, dass ich schnell den Über-/Durchblick verliere, den ich vorher zu haben glaubte. Und ich schaue viel Reportagen und Dokumentationen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Aber da sind die Abgründe der menschlichen Seele :-)) (mein beruflicher Bereich) für mich viel leichter zu durchschauen als diese geopolitischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge.
Du musst nicht immer alles glauben was du denkst.
Zitieren
#82
@Malim,

es sind ja nicht nur die Phosphatpreise die steigen sondern seit längerem schießen nahezu ALLE Rohstoffpreise steil nach oben.
Demnach dürfte ja kein Land welches über irgend welche Rohstoffe verfügt Geldprobleme haben.
Die Realität ist jedoch anders.
Für Marokko verteuern sich durch teurere Rohstoff und (enorm gestiegene!) Transportpreise Importwaren und Marokko importiert weitaus mehr Waren als es Rohstoffe exportiert.
Der marokkanische Staatshaushalt weißt nach wie vor ein starles Defizit auf.

Nach wie vor wollen rund 75% der jungen Menschen das Land lieber heute als morgen verlassen.
Ist die Situation denn hier wirklich so toll?


.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#83
@Bilal,


Zitat:Wenn es um die Eurogelder ginge müsste MA ja auch wieder mit Spanien im reinen sein so glaub ich




Innerhalb der EU ist Spanien ein "Nehmerland",
Deutschland aber ein "Geberland".

D.h., dass, wenn Spanien nicht von der EU finanziell profitieren würde, es sicherlich mind. genau so "arm" wie Marokko wäre und "eigentlich" gar kein eigenes Geld zum Verteilen hat.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#84
Hallo, 
alleine wenn ich davon ausgehe, wie oft das man in den letzten Jahren geschrieben hat das irgendwo in Marokko ein riesiges Gasvorkommen gefunden worden ist, müsste Mittlerweile in ganz Marokko das Rauchen verboten sein wegen der Explosionsgefahr. 

Ebenso wie das Erdöl das vor über 20 Jahren gefunden wurde in Talsint.... 100 Milliarden Barrel... nun ja Wunschdenken, davon kann man sich nichts kaufen. 

Es mag sein das Marokko das grösste Vorkommen an Phosphat hat, aber China fördert dreimal so viel Phosphat im Jahr wie Marokko. 

Bei einer Fördermenge von 50 Millionen Tonnen zu einem Preis von 70 Euro die Tonne sind 3,5 Milliarden Euro die 6 Milliarden Euro an Ausgaben gegenüberstehen. 
Mal so als Stich ins Blaue, ich würde hier immer noch ein Defizit erkennen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#85
(26.12.2021, 09:25)Thomas Friedrich schrieb: @Malim,

es sind ja nicht nur die Phosphatpreise die steigen sondern seit längerem schießen nahezu ALLE Rohstoffpreise steil nach oben.


.

Hallo Thomas,

so ist es. Nur, genauso wie sie derzeit nach oben schießen, können sie demnächst wieder tief runter fallen. Dieser sog. "Schweinezyklus" ist in der Rohstoffwirtschaft seit Urzeiten bekannt, jedoch wegen der vielfältigen Ursachen nicht plan- und berechenbar, weder zeitlich noch finanziell. Damit muss die Rohstoffwirtschaft leben und entsprechende Vorsichtsregeln beachten, z.B. kann die Lagerstätte wirtschaftlich überleben, wenn die Preise und damit die Erlöse nach unten rauschen...wle lange bleibt sie ein Zuschussbetrieb?
Das Problem: dass in Zeiten einer Hochkonjunktur Rohstofffirmen Fehlentscheidungen treffen, ist nichts Neues. Darunter müssen diese Firmen (und leider auch ihre Angestellten) leiden. Schlimmer: Staaten benutzen Hochkonjunkturen, um ihren Bürgern eine (natürlich) zukünftige rosige Welt vorzugaukeln. Das funktioniert gar wunderbar auf Papieren und in entsprechenden Medien, hat jedoch mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Marokko ist diesbezüglich ein "Vorzeigeland". Was es dort nicht alles an riesigen Rohstoffvorkommen gibt kann man kaum mehr aufzählen. Öl und Gasreserven (in 3.000 - 4.000 M Teufe), noch besser in Form von Ölschiefern (wirtschaftlich erst bei mindestens 250 US$/Barrel Öl), kaum prospektierte, natürlich riesige Metallerzlagerstätten in der Westsahara (wobei nicht verraten wird, dass diese "Lagerstätten" jenseits des Walls liegen, also unter der Fuchtel des Polisarios), große Phosphatvorkommen südlich von Youssoufia (in Richtung Chichaoua), seit 1914 gut bekannt, nur haben die bislang kein Gramm Phosphat gefördert, uvam.
Leider glauben zu viele Menschen diesen Quatsch.
Zitieren
#86
die ebitda für die ersten 2 quartale von ocp sind veröffentlicht (ca.3milliarden dollar) den ausblick fürs 2.halbjahr kopiere ich hier mal übersetzt herein.

ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK
Die Marktbedingungen sollten auch im zweiten Halbjahr sehr günstig bleiben
2021 bietet dank solider landwirtschaftlicher Fundamentaldaten ein stabiles Gleichgewicht /
steigende Nachfrage und Preise für Rohstoffe. In diesem Zusammenhang ein neues
Preisverbesserung wird vor allem im dritten Quartal erwartet, Upstream
des Beginns der Bewerbungssaison in den meisten Ländern. Etwas präziser,
OCP erwartet starke Nachfrage aus Amerika, unterstützt durch starke Preise
Mais und Sojabohnen und Indien, wo die Lagerbestände sehr niedrig sind.
Die gute Performance von OCP im ersten Halbjahr lässt auf ein Jahr schließen
Wachstum und hohe Profitabilität für den Konzern, der weiterhin
stärken ihre finanzielle Position, indem sie sich auf ihre Flexibilität verlassen, um ihre
zukünftiges Wachstum. Der Konzern setzt weiterhin langfristige Initiativen um
das Portfolio an Spezialprodukten zu erweitern und Dienstleistungen bereitzustellen
verwandte Produkte für Landwirte auf der ganzen Welt
effektive Anwendungsergebnisse bei gleichzeitiger Investition in die Nachhaltigkeit seiner

von der fördermenge (rohes material) ein defizit herzuleiten ist unkenntnis..
betragend zum hohen gewinn sind Düngemittel ( da ist ocp weltweit führend) und nahrungsergänzungsmittel für tiere (und ahnungslose)
Zitieren
#87
@ Thomas
D zahlt im EU fond natürlich das meiste ein und spielt somiet natürlich eine sehr wichtige Rolle innerhalb der EU. Die Wirtschaftskraft Marokkos gleicht gerademal das von Holstein Kiel selbst die des Hochgelobten Türkeis gleicht gerademal das von NRW. Das Spanien ohne die EU viel Ärmer da stünde als Maroklo steht für mich ausser Frage ich weiss ja wie es da früher aussah die haben sich ja auch lieber denn ganzen Tag in der Sonne den Pelz braten lassen. Nichts destrotrotz kann D oder sonstwer EU gelder ohne Zustimmung der anderen verteilen es kann aus eigener Tasche natürlich machen was es will.
D ist hier auf Ma vernünftigerweise zugegangen und nicht umgekehrt. Mein Gesunder Menschenverstand sagt mir das Ma nicht alles bekommen hatt was es wollte aber sehr vieles und ich glaube und hoffe das die Freundschaft ab jetzt viel enger wird als bisher
Zitieren
#88
(26.12.2021, 13:11)malim schrieb: von der fördermenge (rohes material) ein defizit herzuleiten ist unkenntnis..
betragend zum hohen gewinn sind Düngemittel ( da ist ocp weltweit führend) und nahrungsergänzungsmittel für tiere (und ahnungslose)

Hallo, 
Das hat nichts mit Unkenntnis zu tun sondern mit einfacher Mathematik. Wenn der Staats Einnahmen durch den Verkauf in Höhe von 2,5 Milliarden Euro erzielt, auf der anderen Seite der Staat aber 6 Milliarden Euro ausgibt... habe ich schon mal ein Defizit. Weil die Einnahmen geringer sind als die Ausgaben. Wenn dem nicht so wäre, dann wäre ein Haushaltsüberschuss zu verzeichnen. Da die Staatsverschuldung von Marokko bei 75% des BIP liegt, liegt es auf der Hand das ein Defizit vorliegt. 

Phosphat wird ja auch gerne Gefrühstückt La Vache qui rit zum Beispiel und ist in vielen Nahrungsmitteln als Zusatzstoff enthalten. 

Sowohl in der Automobilindustrie und Bauindustrie kommt Phosphat als Flamm / Brandschutzmittel zum Einsatz.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#89
Phosphorsäure H3PO4, und das nicht wenig ...
... Coca Cola >> Ingredients. Wasser, Kohlensäure, Farbstoff E 150d, Säuerungsmittel Phosphorsäure, Süßungsmittel (Aspartam, Acesulfam K, Natriumcyclamat), natürliches Aroma, ...

Bähhhh. Wer trinkt denn sowas.

Wünsche ein gutes neues Jahr mit offenen Grenzen.
Zitieren
#90
der phosphatpreis liegt bei über 150dollar die tonne, nur ganz kurz in den coronaanfangsmonaten war der preis märz april 2020 bei etwas über 70 dollar. wie man den nach internationalen richtlinien erstellten finanzberichten der ocp nachlesen kann steigen die gewinne kräftig. die fremdfinazierungskosten sinken und die anleihen stehen hoch im kurs...nach meiner persönlichen prognose wird ocp ma plus ocp afrika 2022 ein ebitda von 10 bis 12 milliarden dollar erwirtschaften. die mittlere zukunft für ocp sieht einfach nur traumhaft aus...

https://www.gabot.de/ansicht/bbv-duengem...13212.html
Zitieren
#91
Marokko gibt grünes Licht für die Ernennung von Thomas Peter Zahneisen zum neuen deutschen Botschafter.
Zitieren
#92
(12.01.2022, 04:53)Maghribi schrieb: Marokko gibt grünes Licht für die Ernennung von Thomas Peter Zahneisen zum neuen deutschen Botschafter.

Hmdullah !!!. ...man wird auch Zeit, dass sich was bewegt
Zitieren
#93
(12.01.2022, 22:44)Suzna schrieb:
(12.01.2022, 04:53)Maghribi schrieb: Marokko gibt grünes Licht für die Ernennung von Thomas Peter Zahneisen zum neuen deutschen Botschafter.

Hmdullah !!!. ...man wird auch Zeit, dass sich was bewegt

Hallo, 
das einzige was sich bewegen wird, ist der Geldfluss nach Marokko. Hier geht es nur rein ums Geld und da sind 1,4 Milliarden Euro eingefroren. Ob nun in der Botschaft ein Botschafter sitzt oder nicht, spielt für Deutsche Staatsbürger ohnehin keine Rolle. Sofern der neue Botschafter direkt so weiter macht wie sein Vorgänger.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#94
Marco,

genau so oder so ähnlich wird es sein!

Einreisen dürfte er ja ohnehin derzeit nicht, wenn für alle die gleichen Gesetze gelten.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#95
(13.01.2022, 18:50)Thomas Friedrich schrieb: Marco,

genau so oder so ähnlich wird es sein!

Einreisen dürfte er ja ohnehin derzeit nicht, wenn für alle die gleichen Gesetze gelten.

Hallo Thomas, 
für Diplomaten und Geld gelten andere Gesetze.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#96
Die neue deutsche Dreiparteienregierung will die Krise mit Marokko beenden. Sie "ist entschlossen, die Versöhnung mit Marokko zu beschleunigen und eine Episode zu beenden, die seit mehr als zehn Monaten andauert", schreibt El País.
 
Die diplomatische Krise zwischen den beiden Ländern "scheint angesichts der zunächst subtilen, nun aber deutlicheren Schritte, die die von Olaf Scholz geführte Regierung unternommen hat, und der Gegenreaktion Marokkos ihrem Ende nahe zu sein". ... siehe https://www.marokko.com/aktuelles/infos/...eoffensive
Zitieren
#97
Ein sehr interessantes Thema.

Seht hierzu auch:



https://www.heise.de/tp/features/Baerboc...28312.html






.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#98
Bei einer Videokonferenz vereinbarten Nasser Bourita und Annalea Baerbock "an die besondere Qualität der bilateralen Beziehungen in allen Bereichen und im Geiste der bewährten Politik, der Kohärenz und des gegenseitigen Respekts anzuknüpfen".

Die beiden Minister betonten ihr großes gegenseitiges Interesse an "engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern" und vereinbarten, einen neuen Dialog zu beginnen, um "Missverständnisse zu überwinden und die facettenreichen bilateralen Beziehungen zu vertiefen".

Nasser Bourita und Annalea Baerbock vereinbarten, dass die Zusammenarbeit, die alle Bereiche abdeckt und alle Akteure einbezieht, wieder aufzunehmen. In den kommenden Wochen sollen gemeinsam Leitlinien für die Wiederaufnahme und Vertiefung des Dialogs und der Zusammenarbeit festgelegt werden, um regionale und globale Herausforderungen in der Zukunft zu lösen.

Die deutsche Ministerin begrüßte in diesem Zusammenhang die Rückkehr der marokkanischen Botschafterin nach Berlin und betonte, dass der neue Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kürze in Marokko eintreffen wird, schließt das gemeinsame Kommuniqué.
Zitieren
#99
https://www.maghreb-post.de/politik/maro...ter-rabat/
Zitieren
Die Deutsche Botschaft wird wieder besetzt!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Paket von Deutschland nach Marokko dennisdennis 8 3.082 16.12.2021, 18:23
Letzter Beitrag: dennisdennis
  Marokko setzt Polizei-Zusammenarbeit mit Deutschland aus Gero 15 4.626 17.07.2021, 15:08
Letzter Beitrag: Suzna
  Geld aus Marokko nach Deutschland überweisen namkyung 3 7.350 20.05.2019, 11:24
Letzter Beitrag: vigor

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste