Marokko Information und Diskussion
Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - Druckversion

+- Marokko Information und Diskussion (https://forum.marokko.com)
+-- Forum: Allgemeine Themen (https://forum.marokko.com/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: Partnerschaften (https://forum.marokko.com/forumdisplay.php?fid=12)
+--- Thema: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht (/showthread.php?tid=106)



Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - AnnaHannover - 02.09.2018

Liebe Community, 

ich möchte euch gerne an meiner Geschichte teilhaben lassen, deswegen schreibe ich diesen Erfahrungsbericht. Mein Freund (Marokkaner) und ich (Deutsche) haben entschieden zu heiraten und unseren gemeinsamen Lebensmittelpunkt zukünftig in Deutschland zu haben. Aktuell befinden wir uns in den Vorbereitungen zur Hochzeit, vielmehr in der Organisation aller Dokumente, die beidseitig nötig sind um in Marokko zu heiraten. Ich werde diesen Beitrag immer wieder aktualisieren, so dass ihr das Vorgehen Schritt für Schritt mitverfolgen könnt. Meine Motivation meine Erfahrung mit euch zu teilen liegt darin, anderen helfen zu wollen, die sich auch auf diesen Weg begehen wollen. Gemeinsam sind wir stärker und deswegen hoffe ich euch mit meinem Erfahrungsbericht helfen zu können.

Eure Anna

1. Schritt: Heiraten in Marokko

Auf den Rat eines Anwalts, der sich damit auskennt, haben wir entschieden in Marokko und nicht in Deutschland zu heiraten. Die aktuelle politische Lage ist sehr angespannt und ein Visum für einen unverheirateten Nordafrikaner im heiratswilligen Alter zu bekommen ist quasi unmöglich. Deswegen wählen wir den Weg des Familiennachzugs nach der Hochzeit.

Geheiratet wird im Standesamt beim Familiengericht in Marrakech. Folgende Unterlagen muss ich (Deutsche) vorlegen:
  • Fotokopie des deutschen Reisepasses und des deutschen Personalausweises
  • 4 Passfotos
  • Geburtsurkunde (bekommt ihr beim Standesamt oder bei der Kirche eurer Gemeinde)
  • Deutsches Führungszeugnis (bekommt ihr beim Bürgerbüro)
  • Meldebescheinigung (bekommt ihr beim Bürgerbüro)
  • Auszug aus dem marokkanischen Strafregister (bekommt ihr beim marokkanischem Justizministerium in Rabat)
  • Nachweis der Zugehörigkeit zu einer Buch-Religion (steht auf der Meldebescheinigung; falls ihr aus der Kirche ausgetreten seid ist das aber nicht schlimm, denn wenn ihr getauft seid, behaltet ihr euren Status als Christ, dieser wird in Marokko nicht hinterfragt - dies haben wir im Vorfeld beim Familiengericht angefragt)
  • Arbeits- und Gehaltsgenehmigung (Gehaltsabrechnung reicht aus)
  • Ärztliche Bescheinigung, dass die Verlobte frei von ansteckenden Krankheiten ist (bekommt ihr bei eurem Hausarzt)
  • Ärztliche Bescheinigung, dass in der Vergangenheit keine Schwangerschaft vorlag (bekommt ihr bei eurer Frauenärztin - dieses Dokument war in den Unterlagen des Familiengerichts aufgelistet, aber nicht in der Checkliste des Bundesverwaltungsamts)
  • Ehefähigkeitszeugnis (bekommt ihr beim Standesamt)
  • Marokkanische Ehefähigkeitsbescheinigung (bekommt ihr auf Grundlage des deutschen Ehefähigkeitszeugnisses bei der deutschen Botschaft in Rabat)
  • Legalisierung aller Unterlagen, die von einer deutschen Behörde ausgestellt wurden (erfolgt durch das marokkanische Außenministerium in Rabat)
  • Bescheinigung über die deutsche Staatsangehörigkeit (bekommt ihr beim Standesamt oder in der deutschen Botschaft in Rabat - es gibt auch Meinungen, die sagen, dass der Reisepass ausreicht, würde mich aber nicht drauf verlassen bzw. es vorher mit dem Familiengericht abklären)
Alle Unterlagen sind ins Arabische zu übersetzen. Die Übersetzung machen wir in Marokko, da es günstiger ist. Zudem sind ausreichend Kopien zu machen - sowohl von den deutschen als auch von den übersetzten Unterlagen. 

Hilfreiche Links:
2. Schritt: Visum zur Einreise nach Deutschland

Diesen Schritt sind wir noch nicht gegangen, da wir aktuell unsere Hochzeit vorbereiten - sowohl den Papierkram als auch die Feier. Ich halte euch auf dem Laufenden und würde mich über weitere Erfahrungsberichte freuen.


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - darkmen1 - 23.10.2018

Hi Anna 
bin auch seit paar Monaten zu Gange meine unterlagen zur besorgen das ist Haufen Papierkram ich wollte schon alles hin schmeißen 
warte noch das meine Freundin aus Marokko die unterlagen besorgt
ich hoffe das es klappt, meine unterlagen habe ich so weit schon zusammen die muss ich nur noch von der der marokkanischen Konsulat legalisieren lassen und 

übersetzen lassen auf arabisch..dann gehtes in marroko weiter  bin mal gepannt was noch alles auf mich zur kommt

mfg
darkmen1


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - Markus/Omar - 14.11.2018

Hallo Darkmen1,
falls du Hilfe brauchst, wir haben eine kleine Gruppe von Ms die mit Marokkanischen Frauen verheiratet sind und des Papierkriegs erfahren sind!


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - darkmen1 - 16.11.2018

Guten Morgen...
Gerne würde ich Hilfe annehmen..
Ich hoffe die Unterlagen zum 
Ehefhigkeitszeugniss habe ich fast zusammen von meinen Verlobten die muss nur noch übersetzen lassen.
Was kommt danach ?
Dann muss ich meine Sachen zusammen besorgen 
Muss ich einen Termin nehmen Bein konsolat in Rabat
Weil ich ja in Marokko heiraten möchte??
Mit freundlichen Grüßen 
Darkmen1


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - darkmen1 - 16.11.2018

Eine Frage habe ich noch
 Nach der Heirat muss ich  da ein Termin beim 
 deutschen konsolat  nehmen wegen Familiennachzug
Wie ich gehört habe Dauer der Termin Vergabe ziemlich lange
Mit freundlichen Grüßen 
Darkmen1


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - vigor - 16.11.2018

Hallo Zusammen

Ich möchte hier mal ganz kurz beschreiben wie ich vor etwas mehr als 6 Jahren in Rabbat geheiratet habe.

Zuerst hat meine Frau den Aadoul gesucht bei dem Sie heiraten wollte.
Danach haben wir mit ihm ein Einführungsgespräch geführt und die Vorgehensweise des Aktes besprochen.
Dieser konnte uns mit den Papieren sehr gut weiterhelfen und hat uns sogar die Büros und die Personen angegeben die wir aufsuchen mussten.

Hier noch ein guter Link:
http://www.service-public.ma/web/guest/home?p_p_id=mmspservicepublicdiffusion_WAR_mmspservicepublicdiffusionportlet&_mmspservicepublicdiffusion_WAR_mmspservicepublicdiffusionportlet__spage=%2Fportlet_action%2Fprocedure%2Fprocedure%2Fview%3FrubriqueSelected.idRubrique%3D11949%26procedureSelected.idProcedure%3D3857&_mmspservicepublicdiffusion_WAR_mmspservicepublicdiffusionportlet_rubriqueSelected.idRubrique=11949&_mmspservicepublicdiffusion_WAR_mmspservicepublicdiffusionportlet_procedureSelected.idProcedure=3857

oder einfacher in Google nach    papier pour mariage mixte maroc   suchen dann kommen auch die Seiten der Behörden.

Es gibt noch die Seite adala.justice.gov.ma da findest du auch alles. Aber nur in arabischer Sprache. In der Übersetzung in F findest du manche Sachen nicht.

Ich hatte das ganze innert 10 Arbeitstagen durch und bis auf den Polizeipräfekten, von dem wir eine Unterschrift benötigten, haben wir eigenlich immer nette und hilfbereite Beamte angetroffen.
Eine Dame von der wir einen Stempel benötigten ist sogar etwas länger im Büro geblieben da wir im Stau steckengeblieben sind. 

Grüsse Vigor


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - AnnaHannover - 09.12.2018

Hallo darkmen1,

sorry, für meine verspätete Antwort, aber wir waren so beschäftig mit unserem eigenem Glück. Lies dir am besten mal folgenden Erfahrungsbericht von mir durch: https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=122 
Hier solltest du auf alles eine Antwort erhalten. Und bezüglich Familiennachzug, soweit bin ich noch nicht, ein Schritt nach dem anderen. Und ja nicht stolpern!

Beste Grüße
Anna


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - darkmen1 - 13.12.2018

Hallo Anna 
Ich habe am Dienstag meine ehefähigkeitszeugniss bekommen
Was ist jetzt der nächste Schritt
 Schöne Grüße
Darkmen1


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - darkmen1 - 17.12.2018

Guten Morgen 
Habe eine Frage 
Legalisierung aller Unterlagen, die von einer deutschen Behörde  bekomme die kann ich in Marokko legalisieren lassen 
Muss ich die nicht vorbegläubigen lassen?


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - enileve - 20.12.2018

Hallo,

Ich wollte fragen ob ihr mir vielleicht weiter helfen könnt?
Ich komme aus Österreich und bin nun seit 1 Jahr mit meinem Freund aus Marokko zusammen.
Wir würden gerne hier in Österreich zusammen leben und wohnen.
Ist das auch möglich ohne heiraten zu müssen?
Lg enileve


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - vigor - 20.12.2018

Hallo Enileve

Wenn dein Freund als Drittstaatsangehöriger ein Einreisevisum und später einen Aufenthaltstitel für dein Land erhält ist das problemlos möglich.
Der Aufenthaltstitel ist notwendig wenn dein Freund länger als 6 Monate in Österreich bleiben will.


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - bulbulla - 20.12.2018

Visum zur Einreise


Die Schwierigkeit wird darin liegen,
dieses Visum zu erhalten.


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - enileve - 21.12.2018

Hallo,

vielen dank erst mal für eure Antworten.

Ja damit hab ich mich auch schon beschäftigt und suche immer noch im Internet nach guten Auskünften. Wenn ich nämlich auf der Botschaft anrufe verweisen Sie mich immer auf Ihre Homepage, wo man leider keine gute Auskunft findet wo man sich darüber erkundigen kann oder mit jemanden persönlich darüber sprechen kann.


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - bulbulla - 21.12.2018

Visum

Ich kann nur für D sprechen, die österreichische Lage kenne ich nicht. 

Es dürfte kein Weg an einer Heirat vorbei führen, außer dein Freund ist Geschäftsmann mit hohem Einkommen, Grundbesitz in Marokko, vollem Bankkonto und Rückflugticket bereits in der Tasche. 

Zur Internetseite:

Geh auf die site der dt. Botschaft in Rabat. Die hilft vllt. weiter. 

Aber sicher sind hier Leute, die das alles besser bedntworten können, da frisch verheiratet.


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - Karim89 - 11.01.2019

Hallo AnnaHannover,
du hast deine deutschen Urkunden und Unterlagen in Marokko übersetzen und anschließend durch das Außenministerium legalisieren  lassen. richtig?
Mir wurde vom Konsulat gesagt, dass ich die hier übersetzen lassen kann (vereidigter Übersetzer), dann eine Beglaubigung durch das Landgericht benötige und dann die Legalisation von dem Marokkanischen Konsulat erhalte und diese dann in Marokko verwenden kann.
Hast du die Kopien der Übersetzungen und der Originaldokumente auch legalisieren müssen?
Über deine Hilfe würde ich mich freuen


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - luise_leipzig - 06.05.2019

Hey Anna, 

Ich hoffe du liest das hier noch, auch wenn du das alles schon hinter dir hast. 
Vielleicht kannst du mir helfen mit ein paar Fragen. Ich habe überall gelesen, das man seine Dokumente in Deutschland Vorböglaubigen muss und danach von der marokkanischen Botschaft in Berlin legalisieren. Und das sie darauf hin für Marokko verwendbar sind. Wie hast du das gemacht? Und das marokkanische Ehefähigkeitszeugnis und der Auszug aus dem marokkanischen Strafregister - wie muss ich die legalisieren? Oder sind die direkt gültig, da sie ja in Marokko ausgestellt worden sind. 

Lieben Gruß, 
Luise


RE: Hochzeit, Visum, Aufenthaltsgenehmigung - ein Erfahrungsbericht - Wafaa - 31.07.2019

Hallo ihr Lieben, 

so langsam fängt die Planung bei uns auch an... Nun habe ich 2 Fragen... Eine Bescheinigung das in der Vergangenheit keine Schwangerschaft vorlag!? Ich bin geschieden und habe eine Tochter  Huh

Haben die benötigen Papiere eine Gültigkeitsdauer? 3 Monate oder ähnliches? Ich denke, dass wir Ende des Jahres bereit zum Heiraten sind  Big Grin Kann ich also schon anfangen, die Papiere zusammen zu sammeln oder sollte ich noch warten?

LG
Sarah