Betrug, Abzocke, Bezness
#1
Dodgy
Ein unangenehmes Thema!
Mir ist im www. diese Beitrag aufgefallen. Schon ein Problem ...

https://riads-marrakesch.de/scams-marokk...kkI4gyEEL8

Angry

Ob sich das korrigieren lässt?
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren
#2
(10.03.2019, 08:52)Markus/Omar schrieb: Dodgy
Ein unangenehmes Thema!
Mir ist im www. diese Beitrag aufgefallen. Schon ein Problem ...

https://riads-marrakesch.de/scams-marokk...kkI4gyEEL8

Angry

Ob sich das korrigieren lässt?

Das lässt sich sehr schnell und einfach korrigieren: man meide diese Stadt!
Bei Kennern, gleich ob Marokkaner oder Ausländern hat Marrakesch einen miserablen Ruf. Nicht ohne Grund bezeichnen viele Marokkaner diese Stadt mit "Arnaquech" (Französisch "arnaquer" = betrügen, klauen). Die in dem Link gezeigten Probleme sind noch nachgeradezu harmlos. Es geht noch viel schlimmer. Touristen sollten sich von den wunderhübschen bunten Bildchen und Lobpreisungen Interessierter nicht täuschen. Alles Zweckpropaganda!!
Zitieren
#3
Hallo,
Jeder erlebt diese Stadt auf seine Weise. Ich kam 1964 zum ersten Mal  nach Marrakech und seit 1970 mehrmals im Jahr. Von 1979 bis 1982 lebte ich dort und seit 2003 jeden Winter mehrere Monate, und in all' diesen Jahren bin ich ein einziges Mal betrogen worden (kleine Summe), und ein anderes Mal wurde mir durch eigene Dummheit ein Handy gestohlen. 
Auf der anderen Seite begenete mir gerade in dieser Stadt soviel Menschlichkeit und Nächstenliebe wie an keinem anderen Ort
Allerdings sehe ich fast täglich etliche Trottel durch die Stadt wandeln, und die haben es nicht anders verdient.
Ich kenne sämtliche größeren Städte Marokkos und mache persönlich immer einen großen Bogen um Städte wie Casablanca und Tanger, wo ich mehrmals bestohlen wurde obwohl ich eigentlich recht gut auf meine Sachen aufpasse. Selbst in Fes fühle ich mich lange nicht so sicher wie in Marrakech.
Natürlich erfordert dies einen gesunden Menschenverstand, der zahlreichen Menschen zu fehlen scheint.
Lg aus Marrakech bei mehr als 30Grad,
Theo
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
#4
Hallo Theo,
es geht hier doch nicht um Menschen die Marokko gut kennen, dort gelebt haben oder leben, einigermaßen Französisch und/oder die beiden Landessprachen beherrschen, noch nicht einmal um "Rudeltouristen", die einen 2-tägigen Aufenthalt in M´kesch haben und dort "professionell" durch die Stadt geführt werden, sondern um Einzeltouristen, gleich ob Familie oder einzeln, die durch die tolle M´keschpropaganda verführt werden dorthin zu reisen.
Du wie ich erkennen blitzschnell die in dem Link beschriebenen "Anmachen" (wobei der elende Nutten/Stricherbetrieb "vergessen" wurde) und reagieren entsprechend, wobei ein "non merci" meist nicht ausrecht (da muss ein anderes Vokabular ran). Wie sollen/können solche ahnungslosen Touristen denn reagieren?
Zitieren
#5
Hallo allerseits, 

Tja,man hat  ja sehr viel Zeit und bestimmt nichts zutun um so ein onfug ueber Marrakesch zu behaupten.

Marrakesch ist und bleibt die schönste Stadt Marokkos. 


Beste Grüße aus Marrakesch 

@marrakeschentdecken
@marokkoentdecken
Zitieren
#6
Vielen Dank

den beiden Teilnehmern über mir,
dass sie die wunderschöne „rote“
Stadt verteidigen :heart! Ich kenne sie als „mraksch“
oder auch „morakusch“, „arnaquesch“
ist mir nicht bekannt!

Tja, es wäre doch zu schade, gar nicht mehr dorthin zu fahren. 

Der Ausgangsbericht klingt ja wie eine Horrorstory, z. T. auch witzig!
Betrogen werden kann man ja ÜBERALL, also Augen auf. 

Persönliche Meinung:
Wer solche Schilderungen im Kopf als Wahrheit nimmt, sollte das heimische Sofa nicht verlassen!

Und selbst dort könnte er Opfer von (Telefon-) betrügern werden. 

Nichts für ungut,

lG,
bulbulla
Zitieren
#7
Smile 
Naja, wie zu erwarten haben 2 M´keschfans/propagandisten pflichtgemäß zugeschlagen.
Nur, über die Behauptung daß "Marrakesch die schönste Stadt Marokkos ist und bleibt" lässt sich nicht streiten, da reine Geschmacks/Ansichtsfrage. Offensichtlich fällt es jedoch den beiden Behauptern schwer, zwischen baulicher, historischer Schönheit einerseits und dem Verhalten etlicher dort lebender Bewohner andererseits zu unterscheiden. Sie wissen vermutlich genau warum [Bild: smile.png]!
Zitieren
#8
Hallo Omar,
 
 
überall auf der Welt kann man schlechte oder gute Erlebnisse haben. Wie man es wertet, ist der entscheidende Unterschied. Man kann sie aufzählen und verallgemeinern oder sich positive Erlebnisse abspeichern.
Die Ausführungen zu diesem Thema sagen mehr über die Schreiber als über die Stadt selbst aus.
Ob da jemand "propagandistisch pflichtgemäß" blau-braun, reell, liebhaberisch-verträumt  oder ganzvieldazwischen "zugeschlagen hat" muss sich der Leser selbst heraussuchen.
 
Du, lieber Omar, kannst davon ausgehen, dass solche Postings nicht zu verhindern sind. Es gibt ganze Hasserforen die von solchem und schlimmeren Beiträgen leben und positive Erfahrungen nicht einmal zulassen. Ja, sogar die Medienlandschaft lebt von Serien von veröffentlichten Betrugsfällen, die massenhaft den Äther verstrahlen. Das Einzige, was ich persönlich nicht tun würde, ist solch einen Schrott zu verlinken, damit es noch weiter verbreitet wird.
Weigerung als Antwort auf entsprechende Nachrichten!
 
Ansonsten wünsche ich jedem in Marrakesch und jedem anderen Ort in Marokko genau den Respekt, den er/sie bereit ist, diesem Land zu zollen.
 
 
Salam
K.
_______
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein, sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.
Johnann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#9
@all


Um über etwas objektiv urteilen zu können gehört es sich positive wie negative Erfahrungen in seine Meinungsbildung einfließen zu lassen.

Wer die Veröffentlichung von negative Erfahungen verhindern möchte ist nicht neutral und objektiv sondern einzeitig.

Seitenlastige Extreme gibt es leider (fast) überall und wir können und wollen sie uns nicht fernhalten sonst wären wir so wie sie.






Mit bsten Grüßen aus Fes,


Thomas
Zitieren
#10
(17.03.2019, 07:46)Otto Droege schrieb: Naja, wie zu erwarten haben 2 M´keschfans/propagandisten pflichtgemäß zugeschlagen.
Nur, über die Behauptung daß "Marrakesch die schönste Stadt Marokkos ist und bleibt" lässt sich nicht streiten, da reine Geschmacks/Ansichtsfrage. Offensichtlich fällt es jedoch den beiden Behauptern schwer, zwischen baulicher, historischer Schönheit einerseits und dem Verhalten etlicher dort lebender Bewohner andererseits zu unterscheiden. Sie wissen vermutlich genau warum [Bild: smile.png]!

Hallo Otto,
Was mich betrifft bin ich kein Lobbyist für Marrakech/Marokko und profitiere in keiner Weise davon, positive Äußerungen darüber von mir zu geben.
Allerdings habe ich bereits sehr früh in Marokko gelernt, daß die Menschen hier sehr feine Antennen dafür haben ob man ihnen gegenüber offen und vorurteilslos ist oder ob man ihnen skeptisch und mißtrauisch gegenübertritt und dementsprechend reagieren sie.
Im Laufe der Jahre war ich mit zahlreichen Europäern in Marokko unterwegs und erlebte es gelegentlich, daß ich sehr herzlich und offen empfangen wurde während man meinen Begleitern sehr distanziert und eher abweisend gegenübertrat. Wie sich dann jedesmal im weiteren Verlauf der Reise herausstellte, bekam ich dann zu hören, daß sie die Marokkaner überhaupt nicht mochten und ihnen stets mißtrauten etc.

Mir hingegen passierten genau die hier geschilderten negativen Dinge über Marrakech im Laufe der Jahre in Barcelona. Ich mag die Stadt überhaupt nicht, mußte jedoch zwangsläufig ein paar Mal dorthin und wurde mehrmals bestohlen und betrogen trotz größter Vorsicht. Ich weiß nicht wieweit die Psyche dabei eine Rolle spielt.
LG, Theo
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
#11
" Ein unangenehmes Thema, dem man als Tourist in Marokko unweigerlich konfrontiert wird, ist das offensive Geschäftsgebaren einiger Marokkaner. Damit ist nicht das Verhandlungsgeschick vieler Händler gemeint, sondern die Vielzahl an kleinen Betrügereien und alltäglichen Abzocken. Sie haben durchaus das Zeug dazu, denjenigen, die sich zu allzu gutgläubig in ihr Marokko-Abenteuer stürzen, den Urlaub zu verleiden."


Diesen Artikel kannn ich gut nachvollziehen und diesen, wie ich finde, realen Schilderungen, zustimmen.

Auch ich liebe dieses wunderschöne Land und die netten und lieben Menschen.

Dennoch habe ich auch als Tourist, auch einige dieser Erfahrungen gemacht. Und ja, es kann Jeden und Jede, auch an anderen Orten/ Städten auf der Welt treffen. Siehe auch Barcelona. Diese Stadt und das nähere Umland meide ich wie die Pest. Spanien dagegen nicht.

Für jeden Marokkoneuling, der in den touristischebn Regionen unterwegs ist, sind dies gute Tipps. Auch ich kenne Menschen, die nur einmal in Marokko waren. Ein zweites Mal ist hier ausgeschlossen. Schade.

Unbedarfte Touristen sind für einige Marokkaner, einfach nur Melkkühe, denen die Dirhams nur so aus der Tasche gezogen werden.

Diesen Artikel sehe ich als einen Ratgeber und nicht als Abschreckung Marrakech oder Marokko zu meiden.

Gruß

Martin
Zitieren
#12
Hallo Steppenwolf,
Zustimmung. Nur, es geht hier nicht um Marokko (oder Spanien), sondern um Marrakesch (oder Barcelona, wo ich seit Jahrzehnten nicht mehr war). Wenig erstaunlich: der "normale" Tourist kann sich in Marokko getrost frei und unbelästigt bewegen, auch in schönen, historischen Städten wie z.B. Tiznit im Süden oder Meknes im Norden. Selten wird dort angemacht und wenn, reicht ein "non merci". Die beiden Ausnahmen sind Marrakesch (an der Spitze) und Fes. Tanger kenne ich nicht und kann es deswegen nicht beurteilen. Dort reicht ein "non merci" nicht, es hilft nur ein brutaler Jargon wie "siir t´k...." oder "siir t´h...." um dieses Pack zu vertreiben. Das kennt jedoch der normale Tourist nicht. Leider hat sich Marrakesch dank des Massentourismus zur Zentrale der "Nepper-, Betrüger-, Abzocker-, Nutten-, Stricherindustrie" in Marokko entwickelt. Vor 30 Jahren war das nicht der Fall. Leider unternehmen die zuständigen Behörden kaum etwas um diesen Zustand zu beenden.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste