Beglaubigung des Reisepasses zur Heirat
#1
Hallo zusammen,
als ich 2015 geheiratet habe, wurde mein Reisepass in Rabat von der Botschaft bzw von der Rechtsabteilung in dem Standort beglaubigt, dass ich dat bin.
Nun sagt ein Freund mir, dass sie es nicht mehr machen. Hat jemand Erfahrungen gemacht?
Vielen dank schon Mal für Rückmeldungen.
Zitieren
#2
Einfach dort anrufen, dann weisst du Bescheid! Das ist der beste Weg zur genauen Information. 
P.S. ... die sprechend auch Deutsch auf der Botschaft in Rabat!

          ->  Speziell für dich die Kontaktinformationen:

                   
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren
#3
Aber Markus,

"einfach" dort anrufen ist nicht möglich.

Bekannterweise ist unsere Botschaft so gut wie nie telefonisch zu erreichen!


"Stundenlang" ist die einzige bekannte Telefonnummer entweder besetzt oder aber die Warteschleife läuft.

Ihre Direktdurchwahl dürfen die Mitarbeiter ohnehin nicht herausgeben.


Per Email hingegen funktioniert die Beantwortung schneller als telefonisch, nämlich innerhalb von wenigen Tagen.



@toddy,

zu welchem Zweck braucht Ihr die Beglaubigung denn?
Muß der Pass denn von einer dt. Behörde beglaubigt werden?
Marokkanische Behörden machen auch Beglaubigungen.




Beste Grüße aus Errachidia,


Thomas





In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell!
Zitieren
#4
Hallo Thomas,
bei mir hat's neulich auf Anhieb geklappt. War selbst erstaunt! Aber du hast recht, es ist schon eine Krux mit den Botschaften. 
Mein neuer Reisepass war fast in Rekordzeit fertig diesmal ... in Zürich gibt's jetzt wieder einen Honorarkonsul. Bei der Botschaft in Bern muss man bis zu 3 Monate auf einen Termin warten.
Rabat hatte mich im März auch wieder weggeschickt, weil ich freitags eine halbe Stunde zu spät dran war (Beglaubigungen nur bis 10:00, man muss das Kleingedruckte sogar auf der Website der DB/R lesen ...  Laughing )
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren
#5
Hallo zusammen,
Ich habe ja schon 2015 geheiratet und bei mir ist alles ok.
Mein Bekannter will in Fes heiraten und ich habe ihm die Prozedur erklärt. Normal hat man sich da in Rabat angestellt und die Rechtsabteilung hat einem kostenlos das Ding mit arabischer Übersetzung beglaubigt.
Nun schicken ihn schon die Securityleute weg und er soll das in D machen lassen. Er ist aber in D nicht mehr gemeldet seit jahren, da er in Essaouira gemeldet ist und auch dort seine Rente aus D bezieht.
ich habe ihn nun an die verwiesen https://service.berlin.de/dienstleistung/306704/

Ich wollte nur wissen, ob jemand weiß, warum die in Rabat das nicht mehr machen wollen, können, keine Ahnung.
Zitieren
#6
Für Beglaubigungen muss in Rabat vor 10:00 erscheinen. Steht auf der Website der Botschaft. Danach wird man gnadenlos von der Security weggeschickt.
Vielleicht war das der Grund.
Aber eine für was braucht man eine Beglaubigung des Reisepasses? Das hab ich noch nie gehört! Der Reisepass ist ein persönliches international gültiges Dokument, das muss doch nicht nochmals beglaubigt werden!
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren
#7
Das wollen die so haben. Der Adoul schreibt eine Liste und dann ist das so. War wie geschrieben 2015 auch so. Über Sinn und Unsinn möchte ich in Marokko nicht diskutieren. Mit 50 Dirham in der Geburtsurkunde kann die auch älter als 3 Monate sein...
Zitieren
#8
Hallo toddy,

nun, deinen letzten Satz kann ich so nicht bestätigen. Diese „Beigabe“, um sie mal so zu nennen, scheint doch GsD! weniger zu werden. 

Ich selbst habe immer korrekte Amtsmitarbeiter erlebt. 

Habe auch vor längerer Zeit in Marokko geheiratet, damals mit dem Originalreisepass ( und gefühlten Tausenden anderer Papiere).
Zitieren
#9
@ Omar:

Handelt es sich um einen marokkanischen Reisepass, den du bekamst?
Zitieren
#10
Wie geschrieben. Ich habe die Erfahrung 2015 gemacht. Wir hatten korrekte Papiere, aber wenn man nicht wollte, dass es eine Woche oder länger dauert, dann wurden kleine Beigaben immer gerne genommen. Ob das abnimmt, kann ich nicht beurteilen. Wir sind selten mit Behörden in Kontakt. Selbst wenn, dann sollen sie mein Anliegen auf den Berg legen. ich habe Zeit.
Mein Bekannter hat keine Zeit, da sie in der Nähe von Essaouira schon zusammen wohnen und es geduldet wird. Auch dort fließt Geld an den Bezirksverantwortlichen, da sie ihren Heiratswunsch bekunden haben, aber nicht zu Potte kommen. Seit 5-6 Monaten.
Zitieren
#11
Hallo toddy,

wenn der marok. Aboul die beglaubigte Passkopie benötigt, dann reicht normalerweise auch eine marokkanische beglaubigung aus, die jede Stadtverwaltung im Land machen kann.

Marokkanische geburtsurkunden sind grundsätzlich nur drei Monate gültig. Für zwei Dirham kann man sich eine neue ausstellen lassen.
Deutsche Geburtsurkunden sind unbegrenzt gültig. (Ist ja eingentlich auch logisch, weil sich bei den Angaben nie etwas ändert.)
Also sind die 50,00 DH in der Geburtsurkunde absolut unnötig.




Mit besten Grüßen,


Thomas





Zitat:In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#12
Hi Thomas,
werde ich ihm so sagen
Mit der Geburtsurkunde von 1963 hätte ich nicht heiraten können. Da muss man ja eine aktuelle Abschrift aus dem Geburtenbuch anschleppen. Ich habs halt Geburtsurkunde genannt.
Nix desto trotz. Abläufe haben sich scheinbar seit 2015 geändert und die Forderungen sind von Adoul zu Adoul unterschiedlich. Die 2 (da die Frau aus Fes ist und dort heiraten wollen) turnen nun schon seit 5-6 Monaten an der Geschichte rum. Ist auch bissl verzwickt, da er in Spanien zuletzt gelebt und verheiratet war und sie in marokko mit einem Senegalesen. Ein Hurra auf die Bürokratie...

Ich schreib dann Mal, wie das ausgegangen ist.
Zitieren
#13
(20.09.2019, 13:03)bulbulla schrieb: @ Omar:

Handelt es sich um einen marokkanischen Reisepass, den du bekamst?

2011 war sogar in der Provinz (Beni-Mellal) also nicht in einem Zentrum wie Casa, Rabat oder Maraksch keine Beglaubigung meines deutschen Reisepass notwendig. Der Khadi (seine Sekretärin) hat sich eine Kopie gezogen und gut war's. Den Adul hat das alles gar nicht interessiert, der hatte ja die vom Khadi geprüften Unterlagen! Alle anderen Stellen, welche die Vorlage meines Reisepass wollten (Polizei/Strafregister etc.) haben in meinen Pass reingeguckt, festgestellt, dass ich's bin und sich eine Kopie gemacht.
Das war's.
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Befähigung des Familiengerichts zur Heirat und Heirat - ein Erfahrungsbericht AnnaHannover 4 2.196 13.12.2018, 12:50
Letzter Beitrag: bulbulla

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste