Marokkos bedrohte Oasen
#1
Weltspiegel-Reportage: Marokkos bedrohte Oasen
Video: 28:25 Min., Verfügbar bis 09.05.2021
 
"Die Oase ist eigentlich ein Paradies" sagt Halim Sbai, der in der marokkanischen Oasenstadt M'Hamid El Ghizlane lebt. Die Betonung liegt auf "eigentlich". Denn Menschen wie Halim kämpfen verzweifelt um das Überleben ihrer Region.

Zitieren
#2
Guten Morgen FouadF,
ein anschaulicher Bericht, Danke.
Nur, für jemand, der oft in dieser Region beruflich arbeitet, ist das wahrlich nichts Neues. Die Klima-, Wasser-, Erosions-, Arbeitsprobleme dieser Regionen südlich des Hauptatlas und deren Bevölkerung sind seit Jahrzehnten hinlänglich bekannt und vermutlich nicht mit kurzfristigen Lösungen zu beseitigen. Und das gilt nicht nur für die "Flußregionen" des Ziz/Draa, sondern auch für den Souss und südlich davon (in einem anderen Thread wurde das schon angedeutet).
Die Ursachen hierfür sind auch bekannt:
- der Klimawandel mit seinen Folgen. Ob dieser "Menschen gemacht", "Universums-bedingt" oder aus eine Mischung daraus verursacht wird, sei dahin gestellt. Eine kurzfristig wirksame Lösung ist jedoch dafür nicht in Sicht.
- die rapide Bevölkerungsvermehrung, ihre gehobenen Ansprüchen, Landflucht, uvam. mit der Folge einer enormen "Verstädterung" weiter nordwärts. Diese Städte müssen mit Wasser versorgt werden. Folge:
- der Bau von Wasserstauwerken der Flüsse. Nur, das gestaute und den Städten zur Verfügung gestellte Wasser fehlt dann flußabwärts, kann Oasen nicht mehr bewässern und senkt obendrein noch gewaltig den Grundwasserspiegel.
Befürchtungsweise werden diese Oasen aufgegeben werden müssen.
Zitieren
#3
Star 
Danke, FouadF,

ich habe die Reportage im TV gesehen. Heimwehfaktor
Zitieren
#4
(14.05.2020, 09:33)bulbulla schrieb: Danke, FouadF,

ich habe die Reportage im TV gesehen. Heimwehfaktor

Tja ich habe mir das auch angesehen, müsste man stoppen Wink
Zitieren
#5
(19.05.2020, 19:59)Caren schrieb: Tja ich habe mir das auch angesehen, müsste man stoppen Wink
Die einzige Möglichkeit das zu stoppen wären alljährlich üppige Regenfälle, was jedoch infolge des Klimawandels eher nicht der Fall sein wird.
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste