Kosten mit Camper nach Agadir
#1
Hallo,ich bin an überlegen mir einen Camper zukaufen ,und dann von Deutschland (Hamburg)nach Agadir zufahren,kann mir jemand sagen,welche Kosten(Mautgebüren,Fähre,Benzin)ungefähr auf mich zukommen?Grus kers
Zitieren
#2
Hallo Kerstin,

schön nach längerer Zeit wieder von Dir zu hören!

Ich bin schon lange nicht mehr von D nach MA gefahren aber nach wie vor gilt:

Fliegen ist billiger und bequemer aber mit dem eigenen Fahrzeug ist interessanter und man hat ein größeres Mitnahmevolumen.

Grundsätzlich must Du überlegen, ob Du im Frankenreich sowie Spanien Autobahn (schnell und teuer) oder Landstraße (mautfrei aber langwierig) fahren willst.
In Spanien bieten sich teilweise die Autopistas an, die autobahnähnlich aber gebührenfrei sind.



Mit besten Grüßen,

Thomas
In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#3
Hallo,

wie geht es dir? Dachte, du bist immer noch dort. 

Momentan ist die Fahrt noch nicht möglich - soviel ich weiß.

Grüße,
bulbulla
Zitieren
#4
Mir geht es soweit gut,ich bin im März durch die Rückholaktion zurück nach Deutschland geflogen
Ich hatte in aus DE und wollte den Besuch nicht alleine fliegen lassen.Seitdem hänge ich hier in HH fest.Ich habe Heimweh nach Marokko,meine Wohnung wartet auf mich,ich hatte mich gerade vor Corona hier eingelebt und tolle Kontakte geknüpft.ich verfolge hier immer die Nachrichten von Marokko,und hoffe das bald eine Einreise möglich ist.Ich habe gehört das ab nächste Woche wieder Inlandsflüge in Marokko möglich sind,das die Restaurants wieder öffnen,und hoffe das eine Einreise demnächst möglich ist.oder habt ihr andere Informationen??? Gruss Kers
Zitieren
#5
Liebe Kers,

kann dich gut verstehen!

Ich selbst habe keine genauen Infos. Weiß nur, dass unsere Flüge nach Agadir vom 23.7. bis 1.9. von der Airline gestrichen wurden. Sicher bekommst du hier im Forum Hilfe!

Ich drücke dir die Daumen. 
Alles wird gut werden.

Gruß,
bulbulla
Zitieren
#6
OH,dann kann es ja noch dauern,bis du auch gerade in Deutschland? Gruss kers
Zitieren
#7
Hallo,

ja, wir sind hier in D. 
Habe mich auf Heimaturlaub eingestellt.

Gruß,

bulbulla
Zitieren
#8
Hallo,
wenn dein Camper nicht länger als 6m ist, 
rechne über den Daumen 600-700  Euro für eine Fahrt,

( Sprit, Maut, Fähre )…..
 
In Marokko darf das Fahrzeug maximal 6 Monate bleiben….
Viele Grüsse….
Zitieren
#9
(22.06.2020, 11:23)bulbulla schrieb: Liebe Kers,

kann dich gut verstehen!

Ich selbst habe keine genauen Infos. Weiß nur, dass unsere Flüge nach Agadir vom 23.7. bis 1.9. von der Airline gestrichen wurden. Sicher bekommst du hier im Forum Hilfe!

Ich drücke dir die Daumen. 
Alles wird gut werden.

Gruß,
bulbulla

Hm, das wundert mich sehr, mit welcher Airline hast du gebucht? Hier in Marokko stellen sich alle, mehr oder weniger, auf Touristen ab Mitte Juli ein. Die Planungen sind da, soweit ich weiß, sehr fortgeschritten. Daher ist es sehr verwunderlich, dass die Airline bereits einen Monat vorher cancelt, anstatt die Geschehnisse abzuwarten. 
Zitieren
#10
Hallo Smara,vielen Dank für deine Rückmeldung,dass ist doch ziemlich hoch,ich überlege nochmal ob sich das rentiert .Gruss kers
Zitieren
#11
Ich bin das schon oft gefahren (fast jedes Jahr) mit dem Ducato 244 Maxi ... Eigentlich kommen nur der Sprit (10 L auf 100km) und die Fähre (so um 150€ aller/retour). Sprit ist günstig in D und SP (natürlich auch in MA). Deshalb lohnt es sich Kanister zu füllen durch F (auch wenn das eigentlich nicht erlaubt ist). In SP & MA ist es nicht nötig die Maut-Autobahnen zu nutzen. In F ist das etwas nervenaufreibender, da das Nationalstrassennetz schlecht ist und durch jede Ortschaft führt (ziemlich nervig und zeitraubend).
Wir fahren vom Bodensee via Genf - Lion - Clermont Ferrand - Bordeaux - St.Sebastian - Madrid - Sevilla - Algeciras in weniger als 48 Std. (ohne Autobahn) zur Fähre (incl. Nachtruhe) etwas mehr als 2500 km.
Nutzt man die Bezahl-Abzock-Autobahnen in Frankreich und Spanien kommen da ganz schnell nochmal einige hundert Euro an Zusatzkosten. Mit einem Wohnmobil erst recht und man ist nicht bedeutend schneller.
Ab Tanger Med oder Sebta (ich bevorzuge Sebta, da einfachere Einreise-Abfertigung) bis Beni-Mellal ist dann letztlich noch eine Fahrt von etwa 600 km, aber da brauchen wir bedeutend mehr Zeit, da auf dem Weg die Verwandtschaft an den Strassen steht und wir dauernd winken müssen!^^
Das bedeutet bei einem fiktiven Dieselpreis von 1.20 € bis nach Tanger/Sebta und zurück incl Fähre derzeit etwa 750,- €.
Bei zwei und mehr Personen an Bord lohnt sich das schon gegenüber der Kosten des Fluges (man spart ja auch an der Übernachtung)
Von Genua gibt es mit Grande Navi Veloce eine Fährverbindung via Barcelona (auch 48 Stunden) nach Tanger Med ... je nach Jahreszeit (oder Vielfahrer) ab dem gleichen Preis etwa ....
Für uns ist das wegen der Mobilität im Land die einzige Alternative.
Falls noch Detailfragen bestehen, gebe ich gerne Auskunft.
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren
#12
Hallo Kafka,vielen Dank für deine ausführlichen Informationen,da ich allein fahren würde(als Frau)und aus Sicherheit dann lieber die Autobahnen in Frankreich und Spanien nehmen würde,habe ich mich jetzt entschieden nicht mit den Auto zufahren,dh mir erst gar kein camper zukaufen.ich habe in Agadir eine Wohnung,und werde wohl weiterhin fliegen.SO ,vielen vielen Dank an alle ,die sich meiner "Sache" angenommen haben    gruss kers
Zitieren
#13
HALLO, ich habe immer neue Ideen,jetzt ist mein neues Anliegen (siehe Thema Mitfahgelegenheit nach Agadir)  Danke kers
Zitieren
#14
(23.06.2020, 10:17)Kers schrieb: Hallo Kafka,vielen Dank für deine ausführlichen Informationen,da ich allein fahren würde(als Frau)und aus Sicherheit dann lieber die Autobahnen in Frankreich und Spanien nehmen würde,habe ich mich jetzt entschieden nicht mit den Auto zufahren,dh mir erst gar kein camper zukaufen.ich habe in Agadir eine Wohnung,und werde wohl weiterhin fliegen.SO ,vielen vielen Dank an alle ,die sich meiner "Sache" angenommen haben    gruss kers
Ich heisse zwar nicht Kafka (ehrt mich aber trotzdem) ....
Wenn es überhaupt ein Sicherheitsrisiko gibt, dann ist das geschlechtsunspezifisch. Autobahnen bieten da kaum einen besseren Schutz. All die Horrormärchen von Überfällen und angeblichen Betäubungsgasangriffen u.s.w. sind wohl eher Einzelfälle. Diese werden seit Jahrzehnten erzählt in immer gleichen Dichtungen. Wer sich nicht exponiert und ein wenig Vorsicht walten lässt, kommt gut ans Ziel.
Viel Freude beim Fliegen und in der Wohnung in Agadir. Miich würden keine 10 Pferde nach Agadir in eine Wohnung bringen. Schon deshalb brauche ich eine Camper und die Fahrt nach Marokko.
Das Glück begreifen, dass der Boden auf dem du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße, die ihn bedecken.
F. Kafka   


Zitieren
#15
So,meine ich das nicht,ich habe keine Angst alleine zufahren aus Sicherungsgründen,ich würde lieber die Autobahnen fahren,weil ich Angst habe,dass evtl eine Autopanne auf mich zukommt,und ich dann alleine auf der Landstrasse stehe und  dann erstmal nicht weiterkomme ,weil es für mich die erste Fahrt alleine mit den Auto nach Agadir ist.   Zudem wohne ich 15 km von Agadir entfernt direkt am Strand,unabhängig davon ist aber auch Agadir eine tolle Stadt,  Gruss kers
Zitieren
#16
Ich würde mir den Streß nicht antun, soweit zu fahren.
Flug buchen, Roller kaufen, oder Auto.
Und somit hast du dir viel Zeit und Ärger erspart
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Wink Suche Mitfahrgelegenheit nach Agadir Kers 1 470 02.07.2020, 23:22
Letzter Beitrag: Kornblume
  Spendentransport Schulhefte nach Tamghart/Agadir naima0608 0 1.162 12.11.2019, 17:58
Letzter Beitrag: naima0608
  Flug von Süddeutschland nach Tanger, Agadir oder Marrakesch peternasser 2 2.441 22.07.2019, 07:42
Letzter Beitrag: Ja41
  taxi von airport agadir nach agadir/houda pilcher45 3 5.039 19.08.2018, 20:24
Letzter Beitrag: latino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste