VISUM
#1
Thumbs Down 
Hallo,stimmt es ,dass alle Europäer die kein Visum
 haben bis zum 10 Aug ausreisen müssen? Gruss kers
Zitieren
#2
Ja!

Gruß,
Thomas
In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#3
Guten Abend, 
ich war ja im Irrenhaus, ähm Präfektur.... 

Ja und Nein. Am 10 August läuft die Kulanzregelung aus. Das bedeutet das Straffrei das Land verlassen kann wer seine 90 Tage überschritten hat. 
Man kann aber bei der zuständigen Präfektur eine Verlängerung um 90 Tage beantragen und wenn nicht dann wird man eine Geldstrafe bezahlen müssen um auszureisen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#4
Vielen Dank für die Antwort
Zitieren
#5
Hallo allerseits, 
Irrenhaus,?,!!? 
Warum interessiert du dich noch an dieses Land dann,? 

Beste Grüße aus Marrakesch 

Rafik
Zitieren
#6
(24.07.2020, 00:18)Marokech schrieb: Hallo allerseits, 
Irrenhaus,?,!!? 
Warum interessiert du dich noch an dieses Land dann,? 

Beste Grüße aus Marrakesch 

Rafik


Hallo, 
ich bin ein Fan von Asterix und Obelix.

 Laisser passer A38

MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#7
Zitat:Hallo allerseits, 
Irrenhaus,?,!!? 
Warum interessiert du dich noch an dieses Land dann,? 

Beste Grüße aus Marrakesch 

Rafik




@Rafik

Muß man alles in einem Land gut finden in dem man lebt oder hat man auch das Recht gewisse Dinge zu kritisieren?







Mit besten Grüßen,


Thomas
In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#8
Hallo, 
im Generellen ist ja ein Marokkaner sehr empfindlich wenn man einen auf einen Misstand hinweist, den Hier ist man besonders  aufmerksam, Respektvoll im Umgang mit seinen Mitmenschen. 
Sieht man auch wunderbar am Verkehr wie man sich gegenseitig respektiert. Am  schönsten ist ja das es kaum korrupte Beamte gibt. 
Die Beamten in der Präfektur sind da nicht besser. Nicht das die ohnehin schon Inkompetent wären, nein die noch auch so Irre das die sogar die Marokkanischen Gesetze abstreiten. 
Nun jedes Wort das ich in den letzten 2 Wochen bei der Präfektur gehört habe war entweder blanke Inkompetenz oder einfach entsprungen aus dem Kopfes eines Geisteskranken. 
Selbst im Ausland gestrandete Marokkaner die seit Monaten auf eine Heimreise hoffen, beten und warten wurden verhöhnt von den Beamten der Präfektur. 
Es gibt im Administrativen gewisse Dinge die Unmöglich sind, zum Beispiel ein Dokument kann nicht Gültig und Ungültig zur selben Zeit sein. 
Vielleicht sollte ich mal nochmals über Schrödingers Katze nachdenken. 

Ich selber lese ja gerne mit auf der Facebookseite von der Deutschen Botschaft in Rabat. Was die Marokkaner schreiben. Da könnte ich ja die selbe Frage stellen, warum wollen die dann nach Deutschland. Am Interessantesten finde ich die Kommentare wir wollen nach Deutschland egal was ein Ticket kostet. Nun jetzt kann man fliegen und jetzt wird sich darüber beklagt das ein Ticket zu teuer wäre. Nun ja wenn es doch egal ist, warum klagt man dann.  Big Grin
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#9
(24.07.2020, 13:34)Marc99 schrieb: Hallo, 
im Generellen ist ja ein Marokkaner sehr empfindlich wenn man einen auf einen Misstand hinweist, den Hier ist man besonders  aufmerksam, Respektvoll im Umgang mit seinen Mitmenschen. 
Sieht man auch wunderbar am Verkehr wie man sich gegenseitig respektiert. Am  schönsten ist ja das es kaum korrupte Beamte gibt. 
Die Beamten in der Präfektur sind da nicht besser. Nicht das die ohnehin schon Inkompetent wären, nein die noch auch so Irre das die sogar die Marokkanischen Gesetze abstreiten. 
Nun jedes Wort das ich in den letzten 2 Wochen bei der Präfektur gehört habe war entweder blanke Inkompetenz oder einfach entsprungen aus dem Kopfes eines Geisteskranken. 
Selbst im Ausland gestrandete Marokkaner die seit Monaten auf eine Heimreise hoffen, beten und warten wurden verhöhnt von den Beamten der Präfektur. 
Es gibt im Administrativen gewisse Dinge die Unmöglich sind, zum Beispiel ein Dokument kann nicht Gültig und Ungültig zur selben Zeit sein. 
Vielleicht sollte ich mal nochmals über Schrödingers Katze nachdenken. 

Ich selber lese ja gerne mit auf der Facebookseite von der Deutschen Botschaft in Rabat. Was die Marokkaner schreiben. Da könnte ich ja die selbe Frage stellen, warum wollen die dann nach Deutschland. Am Interessantesten finde ich die Kommentare wir wollen nach Deutschland egal was ein Ticket kostet. Nun jetzt kann man fliegen und jetzt wird sich darüber beklagt das ein Ticket zu teuer wäre. Nun ja wenn es doch egal ist, warum klagt man dann.  Big Grin

Nun, ich lebe zwar nicht in Marokko und bin daher von den Zuständen nicht direkt betroffen. 
Ich möchte trotzdem hier gern Stellung nehmen:

NIEMAND möchte sein Vaterland verunglimpft sehen!
Und falls Kritik geübt werden soll, ist das doch sicherlich in angenehmerer, vor allem höflicherer, Form möglich?

Wohl KEINER möchte sein Land als „Irrenhaus“, die dortigen Beamten als „Geisteskranke“ tituliert sehen!

Ich wäre selbst sehr sauer, wenn dies jemand mit D täte. 
Und ich sehe es keineswegs als Rechtfertigung für diese Unhöflichkeiten, das Verhalten einiger Marokkaner hier zu zitieren. 
Auf der fb-Seite der dt. Botschaft lese ich nicht, bin nicht bei fb. 

Persönliche Anmerkung:
Ich habe es noch NIE erlebt, dass mir in Marokko jemand mein Land schiecht geredet hätte. 
Ganz im Gegenteil, ich spürte nur Lob und Anerkennung. 

Ich schätze die Marokkaner als taktvoll und nicht verletzend im Umgang mit anderen ein. 
Sicher hängt das auch mit gewissen islamischen Verhaltensnormen zusammen.
Zitieren
#10
Das heisst lange nicht dass alle Marokkaner gleich sind, 
Integrieren heisst es und nich sich mit irgendwelchen
Ausdrücke den Luft hier im Forum rauslassen.
Zitieren
#11
(24.07.2020, 15:06)bulbulla schrieb: NIEMAND möchte sein Vaterland verunglimpft sehen!
Und falls Kritik geübt werden soll, ist das doch sicherlich in angenehmerer, vor allem höflicherer, Form möglich?

Wohl KEINER möchte sein Land als „Irrenhaus“, die dortigen Beamten als „Geisteskranke“ tituliert sehen!


Hallo, 
eine Präfektur ist kein Land, nur mal so am Rande. 
Geisteskrank ist bereits die Höflichkeitsform für das was ich die letzten 2 Wochen hören durfte.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#12
(24.07.2020, 15:14)Marokech schrieb: Integrieren heisst es und nich sich mit irgendwelchen
Ausdrücke den Luft hier im Forum rauslassen.

Integration, möchtest du das ich mir die negativen Angewohnheiten aneigne? 
Ich lasse meine Luft hier im Forum nicht raus, ich habe die nötigen Eier in der Hose den Beamten auch ins Gesicht zu sagen das sie Inkompetent oder Geisteskrank sind. 
Mal abgesehen davon, genau aus dem Grund muss ich auch vor der Tür warten und darf auch in die Präfektur nicht mehr rein ohne Begleitung.

Wenn ich mal so auf der Facebookseite der Deutschen Botschaft schaue, das machen doch die Marokkaner auch. Ergo ich bin integriert.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#13
(24.07.2020, 15:24)Marc99 schrieb:
(24.07.2020, 15:06)bulbulla schrieb: NIEMAND möchte sein Vaterland verunglimpft sehen!
Und falls Kritik geübt werden soll, ist das doch sicherlich in angenehmerer, vor allem höflicherer, Form möglich?

Wohl KEINER möchte sein Land als „Irrenhaus“, die dortigen Beamten als „Geisteskranke“ tituliert sehen!


Hallo, 
eine Präfektur ist kein Land, nur mal so am Rande. 
Geisteskrank ist bereits die Höflichkeitsform für das was ich die letzten 2 Wochen hören durfte.
 
Ich weiß natürlich, was eine Präfektur ist. Hier wurde das doch wohl als „pars pro toto“ benutzt. 
Natürlich können die Zustände auf Ämtern /Banken etc. nerven. Einiges ist da ja anders als hier in D. 
Aber trotzdem möchte man sein eigenes Land nicht schlecht dargestellt sehen. 
Die Marokkaner müssen ja selbst mit der Verwaltung klar kommen. 
So weit ich weiß, bist du beruflich in Marokko. Sicher hast du dort schon viel erlebt und dich schon entsprechend „adaptiert“.
Zitieren
#14
Hallo.

Ich möchte es einmal etwas überspitzt sagen:

"Hier in diesem Land hat kaum jemand Ahnung von dem was er hauptberuflich macht."

So oder so ähnlich höre ich es oft wenn die Einheimischen sich über die schlechte Arbeit ihrer eigenen Landsleute beklagen und aufregen.

Besondere Wut gilt den Behörden (inkl. Polizei), die nicht nur weitgehend als inkompetent sondern auch als arrogant, faul und korrupt gelten.

Und noch etwas: Wer Missstände nicht anspricht akzeptiert sie und wird sie nicht beseitigen können.

In seiner vorletzten Thronrede (2018) hat der König die Missstände der Behörden auch sehr deutlich angesprochen und kritisiert.

Mit besten Grüßen,
Thomas
In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste