Corona-Virus in Marokko
(05.12.2020, 18:50)halima schrieb: ohje, da hab ich ja was gepostet. wo sind den bitte die fotos vom virus corona ? quellen, google, egal, schönes foto, bin gespannt. und an thomas mein lieber du schreibs- (Labors, die täglich Tausende Test´s rund um den Erdball durchführen) puh, poste doch bitte mal ein foto vom erdball. foto , kein bildchen. wacht auf brüder und schwestern.


Dein Beitrag erscheint mir merkwürdig deplaziert - genauer merkwürdig und deplaziert.
Zitieren
(05.12.2020, 18:50)halima schrieb: ohje, da hab ich ja was gepostet. wo sind den bitte die fotos vom virus corona ? quellen, google, egal, schönes foto, bin gespannt. und an thomas mein lieber du schreibs- (Labors, die täglich Tausende Test´s rund um den Erdball durchführen) puh, poste doch bitte mal ein foto vom erdball. foto , kein bildchen. wacht auf brüder und schwestern.

Schaut, Leute, wie süss, ein Foren-Troll! Füttert ihn nicht weiter mit Aufmerksamkeit, er wächst dann um so schneller!

Geh, troll dich!
Zitieren
Hallo zusammen,
auf gewisse Beiträge muss man nicht eingehen. Ich will aber Thomas antworten. Leider kenne ich selbst zu viele erschreckende Fälle, um dieses Virus für harmlos zu halten. Woher kommen aber die Unterschiede? Warum haben manche kaum Symptome, während andere den reinsten Horror erleben? Man hat da noch keine abschließende Antwort. Anfangs dachte ich, es liegt vielleicht daran, ob man schon mal mit normalen (harmlosen) Erkältungscoronaviren zu tun hatte und unser Immunsystem dann Corona ganz gut bekämpfen kann. Dann kam die Geschichte mit Vitamin D. Wer einen Vitamin D-Mangel hat, soll ein ums 19-fache (!) erhöhtes Risiko haben. Nun kommt Marokko ins Spiel. Zum einen ist die Bevölkerung jung, zum anderen hat kaum ein Land der Welt mehr Sonne als Marokko.

Nun zum ach so harten Lockdown in Deutschland. Sorry, aber das ist doch gar nichts! Im Frühsommer waren die Zahlen nach dem (viel strengeren Lockdown) unten. Der Sommer hat zusätzlich geholfen. Dann dachten die Leute, das wars mit Corona. Zudem begannen die Reisen. Kaum einer hat noch aufgepasst. Im September hat man dann langsam gemerkt, dass manisch eventuell doch wieder Sorgen machen muss. Angela Merkel sprach von 19.200 täglichen Neuinfektionen bis Weihnachten, wenn man nichts tut. Die hatten wir dann schon Ende Oktober. Karl Lauterbach wurde für seine Prognosen übel beschimpft. Es kam dann aber alles viel schlimmer und vor allem viel schneller. Die Gesundheitsämter schaffen die Nachverfolgung nicht mehr. Man hat das Verlagern des Lebens in die Innenräume komplett unterschätzt. Dann kam Anfang November dieser halbherzige Lockdown. Ergebnis: man stabilisiert die Zahl der Neuinfektionen bei um die 20.000. Die Todesfälle steigen natürlich, weil sie hinterherhinken. Gleichzeitig kamen noch die von komplett Irren (oder auch nur Geschäftstüchtigen) organisierten Großdemonstrationen als Superspreadingereignisse. Und dann wundert man sich, wenn die Zahlen nicht runterwollen. Bayern zieht jetzt die Notbremse und verhängt ab Mittwoch den Notstand. Da der Winter erst beginnt, dürften strengere Maßnahmen unumgänglich sein. Zum angeführten Beispiel Schweiz: dort läuft doch alles noch deutlich laxer. Ja nicht die Wirtschaft behindern. Das funktioniert in unserem kalten Klima alles nicht.

Noch einmal: ich kenne genügend besorgniserregende Fälle. Unterschätzt dieses Virus nicht! Hört nicht auf Leute, die Corona verharmlosen. Keiner, der momentan in europäischen Intensivstationen arbeitet, gut das. Die Zahlen und Bilder sprechen doch eine deutliche Sprache. Großbritannien, Frankreich, USA...und viele andere Länder. Jeder kennt doch die Zahlen. Und wir stehen erst am Anfang. Zumindest ohne Impfung wäre das so.

Es grüßt euch
Wolfgang
Zitieren
Ein Schimmer Hoffnung in Marokko ?

In der Woche vom 05. - 11.Oktober
gab es täglich über 23.000 Tests mit täglich etwa 2.700 Infizierten (11% positiv getestet).

In den folgenden 4 Wochen vom 12.Oktober - 08.November
sanken die täglichen Tests bis auf 20.000 ab, aber die Infektionen stiegen extrem stark bis auf täglich 4.900 an (23,8% positiv getestet).

Die bisherige Spitze war dann in der Woche vom 09. - 15.November.
Bei wiederum leicht erhöhten 22.100 Tests täglich gab es stark gestiegene 5.200 Infektionen (23,5% positiv getestet).

Im Zeitraum vom 05.Oktober - 22.November stiegen die Todesfälle von 39 bis auf 77 täglich.

Aber danach sieht es ganz gut aus:

In den letzten 3 Wochen vom 16.November - 06.Dezember (heute)
sinken die Tests kontinuierlich von 21.500 bis auf 19.300 täglich ab.

Und die Anzahl der Infektionen fällt von Woche zu Woche von täglich 4.500 (21,1% positiv getestet) auf 4.100 (20,2% positiv getestet) und weiter auf 3.700 (19,1% positiv getestet) ab.

Ebenfalls sinken seit den letzten 2 Wochen die Anzahl der Todesfälle in der Spitze von 77 auf 68 bzw. auf 65 ab.

Trotz dem Rückgang der Gesamtzahlen könnte es in einzelnen Regionen weiterhin noch einen Anstieg der Infektionen geben, wie zB. in der Region Marrakesch Safi oder eventuell auch in der Region Souss-Massa ua.(?), wo die Lage noch nicht so gut aussieht.


Alle Zahlen sind die täglichen Zahlen im Wochendurchschnitt.

Quelle der Daten:
http://www.covidmaroc.ma/Pages/LESINFOAR.aspx
Siehe dort auch die Diagramme am Ende des PDF-Dokuments: http://www.covidmaroc.ma/Documents/BULLE....12.20.pdf




Und noch eine positive Nachricht: Die Impfungen beginnen schon


Covid-19 in Marokko: Hier ist das Datum der Impfung von Ärzten
6. Dezember 2020 - 12:00 Uhr - Gesellschaft
https://www.bladi.net/covid-19-maroc-dat...77073.html

Die Impfung marokkanischer Ärzte gegen das Coronavirus beginnt am Montag, den 7. Dezember
Die Interessengruppen arbeiten hart daran, den Erfolg sicherzustellen.

Laut einer internen Quelle des Ibn Rochd University Hospital Center (CHU) in Casablanca werden ab Montag Ärzte aus dem privaten Sektor in der Region Casablanca-Settat und Mitarbeiter ihrer Abteilungen geimpft. Die Informationen wurden vom Nationalen Orden der Ärzte von Marokko bestätigt.



LG. Gero

Zitieren
(07.12.2020, 03:08)Gero schrieb: Ein Schimmer Hoffnung in Marokko ?

In der Woche vom 05. - 11.Oktober
gab es täglich über 23.000 Tests mit täglich etwa 2.700 Infizierten (11% positiv getestet).

In den folgenden 4 Wochen vom 12.Oktober - 08.November
sanken die täglichen Tests bis auf 20.000 ab, aber die Infektionen stiegen extrem stark bis auf täglich 4.900 an (23,8% positiv getestet).

Die bisherige Spitze war dann in der Woche vom 09. - 15.November.
Bei wiederum leicht erhöhten 22.100 Tests täglich gab es stark gestiegene 5.200 Infektionen (23,5% positiv getestet).

Im Zeitraum vom 05.Oktober - 22.November stiegen die Todesfälle von 39 bis auf 77 täglich.

Aber danach sieht es ganz gut aus:

In den letzten 3 Wochen vom 16.November - 06.Dezember (heute)
sinken die Tests kontinuierlich von 21.500 bis auf 19.300 täglich ab.

Und die Anzahl der Infektionen fällt von Woche zu Woche von täglich 4.500 (21,1% positiv getestet) auf 4.100 (20,2% positiv getestet) und weiter auf 3.700 (19,1% positiv getestet) ab.

Ebenfalls sinken seit den letzten 2 Wochen die Anzahl der Todesfälle in der Spitze von 77 auf 68 bzw. auf 65 ab.

Trotz dem Rückgang der Gesamtzahlen könnte es in einzelnen Regionen weiterhin noch einen Anstieg der Infektionen geben, wie zB. in der Region Marrakesch Safi oder eventuell auch in der Region Souss-Massa ua.(?), wo die Lage noch nicht so gut aussieht.


Alle Zahlen sind die täglichen Zahlen im Wochendurchschnitt.

Quelle der Daten:
http://www.covidmaroc.ma/Pages/LESINFOAR.aspx
Siehe dort auch die Diagramme am Ende des PDF-Dokuments: http://www.covidmaroc.ma/Documents/BULLE....12.20.pdf




Und noch eine positive Nachricht: Die Impfungen beginnen schon


Covid-19 in Marokko: Hier ist das Datum der Impfung von Ärzten
6. Dezember 2020 - 12:00 Uhr - Gesellschaft
https://www.bladi.net/covid-19-maroc-dat...77073.html

Die Impfung marokkanischer Ärzte gegen das Coronavirus beginnt am Montag, den 7. Dezember
Die Interessengruppen arbeiten hart daran, den Erfolg sicherzustellen.

Laut einer internen Quelle des Ibn Rochd University Hospital Center (CHU) in Casablanca werden ab Montag Ärzte aus dem privaten Sektor in der Region Casablanca-Settat und Mitarbeiter ihrer Abteilungen geimpft. Die Informationen wurden vom Nationalen Orden der Ärzte von Marokko bestätigt.



LG. Gero



Danke sehr Like
für die gute Nachricht. 
Ein bisschen Hoffnung......
Unsere Verwandten haben leider Angst vor der Impfung. Auch schade, dass da wohl „Sputnik“ eingesetzt wird...
Ungerecht, dass nicht Biontech dort runter kommt...

Herzliche Grüße, bleibt gesund!

bulbulla
Zitieren
tut mir leid, ich muss mich einfach nochmal melden. unser körper wurde mit einem emunsystem gemacht. vom schöpfer  das funktioniert perfekt. krankheiten kommen und gehen. wir brauchen keine impfungen. das netz ist voll von informationen. man sollte sich bei so wichtigen dingen verschiedene meinungen einholen. ihr könnt natürlich auch auf eure sogenannten re -Gier-ungen vertrauen, diejenigen die in den letzten 80 jahren mehr als 100 millionen tote auf dem gewissen haben. weil sie in irgendwelche länder eingefallen sind um demokratie zu bringen. man muss sich fragen, warum ? und wem nützt es ? vielleicht findet ihr G 5 auch geil, hängt vielleicht im zusammenhang mit der impfung. sorry, bin ja nur ein troll der das forum verrückt machen will. brüder und schwestern viel glück.
Zitieren
(07.12.2020, 19:44)halima schrieb: tut mir leid, ich muss mich einfach nochmal melden. unser körper wurde mit einem emunsystem gemacht. vom schöpfer  das funktioniert perfekt. krankheiten kommen und gehen. wir brauchen keine impfungen. das netz ist voll von informationen. man sollte sich bei so wichtigen dingen verschiedene meinungen einholen. ihr könnt natürlich auch auf eure sogenannten re -Gier-ungen vertrauen, diejenigen die in den letzten 80 jahren mehr als 100 millionen tote auf dem gewissen haben. weil sie in irgendwelche länder eingefallen sind um demokratie zu bringen. man muss sich fragen, warum ? und wem nützt es ? vielleicht findet ihr G 5 auch geil, hängt vielleicht im zusammenhang mit der impfung. sorry, bin ja nur ein troll der das forum verrückt machen will. brüder und schwestern viel glück.

Hallo, 
wenn du mir deine Adresse per PN schickst, dann werde ich dir gerne eine Rolle Alufolie und eine Bauanleitung für einen Aluhut schicken.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
du bist so lieb zu mir. aluhut ist out, vielleicht reichsbürger ? verschwörungtheoretiker im angebot ? oder noch besser corona assi ? ah, impfgegner ? bringe fakten wenn du was zu sagen hast.
Zitieren
pn ist raus, stehe zu deinem wort.
Zitieren
Das „Emunsystem“ ist ja genau der Punkt. Warum funktioniert es manchmal gut, manchmal weniger. Der Vitamin D-Spiegel ist wahrscheinlich ein wichtiger Punkt. Jedem sollte aber klar sein, dass es auch eine Altersfrage ist. Gut beobachten können Ältere auch, dass die Wundheilung viel länger dauert.
Dass Corona aber auch Jüngere hart treffen kann, zeigen gerade die Erfahrungen von Eishockeyprofis
(ich komme aus einer Eishockeystadt). Wer will kann das googeln. Bekannt ist u.a. der Olympia Silbermedaillengewinner Felix Schütz. Oder der Spieler Möser aus Wolfsburg. Aber man kann in der heutigen Eishockey News auch über den 29-jährigen Finnen Jere Laaksonen lesen. Das sollen nur Beispiele sein. Es gibt krassere.
Zitieren
(08.12.2020, 08:13)Wolfgang schrieb: Das „Emunsystem“ ist ja genau der Punkt. Warum funktioniert es manchmal gut, manchmal weniger. Der Vitamin D-Spiegel ist wahrscheinlich ein wichtiger Punkt. Jedem sollte aber klar sein, dass es auch eine Altersfrage ist. Gut beobachten können Ältere auch, dass die Wundheilung viel länger dauert.
Dass Corona aber auch Jüngere hart treffen kann, zeigen gerade die Erfahrungen von Eishockeyprofis
(ich komme aus einer Eishockeystadt). Wer will kann das googeln. Bekannt ist u.a. der Olympia Silbermedaillengewinner Felix Schütz. Oder der Spieler Möser aus Wolfsburg. Aber man kann in der heutigen Eishockey News auch über den 29-jährigen Finnen Jere Laaksonen lesen. Das sollen nur Beispiele sein. Es gibt krassere.

@ Wolfgang:

Danke sehr für deine fundierte & zutreffende Stellungnahme. 
Allen muss jetzt klar sein, wie ernst die Lage ist. 

ABER mMn ist eine Diskussion mit Schwester Halima nicht möglich. 

Ich wdh. meine Einschätzung:
merkwürdige, deplazierte Statements. 

Grüße @all,
bulbulla
Zitieren
(07.12.2020, 20:56)halima schrieb: du bist so lieb zu mir. aluhut ist out, vielleicht reichsbürger ? verschwörungtheoretiker im angebot ? oder noch besser corona assi ? ah, impfgegner ? bringe fakten wenn du was zu sagen hast.

Hallo, 
nein auf keinen Fall wollte ich beleidigend sein. Du möchtest Fakten? Die kann ich dir gerne liefern. Du erwähntest 5G daher gehe ich davon aus das du wegen dem 5G Netzausbaus bedenken hast. Um dich zu schützen vor der Strahlung, habe ich dir ein Angebot gemacht. Ein Faradayscher Käfig schirmt dich von gefährlicher Elektromagnetischen Wellen ab.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
(08.12.2020, 10:33)Marc99 schrieb:
(07.12.2020, 20:56)halima schrieb: du bist so lieb zu mir. aluhut ist out, vielleicht reichsbürger ? verschwörungtheoretiker im angebot ? oder noch besser corona assi ? ah, impfgegner ? bringe fakten wenn du was zu sagen hast.

Hallo, 
nein auf keinen Fall wollte ich beleidigend sein. Du möchtest Fakten? Die kann ich dir gerne liefern. Du erwähntest 5G daher gehe ich davon aus das du wegen dem 5G Netzausbaus bedenken hast. Um dich zu schützen vor der Strahlung, habe ich dir ein Angebot gemacht. Ein Faradayscher Käfig schirmt dich von gefährlicher Elektromagnetischen Wellen ab.


@marco

Bekanntlicherweise stimme ich dir ja öfter nicht zu. 

Aber deine Beiträge gestern und heute sind klasse  Like .
You made my day(s)...

bulbulla
Zitieren
JA ,den Beitrag mit der Alufolie find ich auch klasse , 
Gruss Kers
Zitieren
Photo 
so wird es kommen
Zitieren
So,
ich habe das Bild wegen „ unangemessenen Inhaltes“ gemeldet.


@halima

Keiner zwingt dich zur Impfung. 
Die Impfdosis kann dann einer anderen Person helfen.
Zitieren
Ich habe auch Angst vor der Impfung, bin aber nicht eine Bewegung der ersten, die sie braucht. Wir haben eine Pandemie, besser jemand kümmert sich, als keiner. Deshalb finde ich die Vorsorge von König Mohammed auch erstmal richtig.
Zitieren
Die amerikanische FDA hat dem Mainzer Impfstoff von Biontech ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Schon 10 Tage nach der ersten Dosis besteht ein starker Schutz. Größere Risiken sieht die FDA keine.

Ich hoffe, das trifft für Sputnik V aus Russland auch zu. Ist halt noch nicht durch die Phase III Studie. Die läuft noch.
Zitieren
Was ist denn inhaltlich an dem Bild falsch?

Ok, der Vergleich mit Ratten ist zwar drastisch, bein genauem Wortlaut auch nicht wirklich zutreffend, aber nichtsdestotrotz aus Gründen der Eindringlichkeit durchaus sinnvoll.

Aber Tatsache ist doch, dass alle jetzt zur Anwendung kommenden Impfstoffe keinerlei Prüfung auf Langzeit-Wirkungen und -Nebenwirkungen haben können.
Bei normaler Vorgehensweise, die Jahre dauert, wird an einer Gruppe von mehreren Zehntausend (nicht Millionen) Menschen über mehrere jahre getestet, um seltene aber höchst gefährliche Nebenwirkungen auszuschließen.

Und genau das passiert jetzt. Massenversuche an Menschen ohne Kenntnis dieser möglicherweise tödlichen Risiken. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an den Contergan-Skandal und die durch Schweinegrippen-Impfung ausgelöste Narkolepsie.

Außerdem gibt es gerade in Europa die Tendenz, zuerst Hochbetagte impfen zu wollen (in GB passiert dies bereits) , die oft erhebliche Vorerkrankungen haben, oft einhergehend mit Medikamentengaben, die die Reaktion des Immunsystems unterdrücken. Wenn man aber weiß, dass jegliche Impfung dazu dient, durch die Impfung eine Immunreaktion hervorzurufen, durch die der Körper selbst Antikörper gegen die Krankheit bildet, ist die Wirkung gerade bei den Gefährdeststen statistisch am Geringsten. Siehe dazu auch die Grippeimpfung: Statistisches Mittel der Wirksamkein, in Abhängigkeit von der jährlichen Zusammensetzung, 20 - max. 50%, bei den Hochbetagten jedoch nur 5 - max. 20%.

Und zum Abschluß noch einmal, da das ja offensichtlich hier (und anderswo) nötig zu sein scheint: Ich bin kein Coronaleugner, sondern allenfalls Maßnahme-Kritiker. Das aber aus Überzeugung!

Grüße aus D nach MA
Michael
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
Hallo.

Ich kann mich den Worten Michael´s nur anschließen!

Das Rattenbild finde ich nicht unangemessen.
Es ist doch tatsächlich so, dass es normalerweise rund 10 Jahre zur Entwicklung eines neuen Medikamentes braucht.
Während dieser Zeit werden zahlreiche Tierversuche gemacht um Risiken für die Menschen auszuschließen.
Dieses hat jetzt nicht stattgefunden und davon kann durchaus abgeleitet werden, dass bestimmte Nebenwirkungen erst nach einiger Zeit auftreten; Die ersten Impflinge also sozusagen auch die "Testpersonen" sind.

Ich hoffe, dass diese Menschen kein besonders hohes Risiko eingehen!


Auch ich bin kein Corona-Leugner aber kritisiere bestimmte Vorgehensweisen.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Marokko: Wie ist das Reisen, Ein-Ausreisen aktuell (Corona) Senedakar 37 1.906 Vor 25 Minuten
Letzter Beitrag: Mike
  Auf einmal Corona und in Marokko gestrandet Kornblume 2 6.348 09.05.2020, 01:20
Letzter Beitrag: Maghribi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 9 Gast/Gäste