Corona-Virus in Marokko
46 neue Kontaminationen
Le Matin, 16. Juni 2020
 
Die Zahl der in den letzten 24 Stunden in Marokko verzeichneten neuen Covid-19-Infektionen hat 46 Fälle erreicht, was einer Gesamtzahl von 8.931 Kontaminationen seit Ausbruch der Pandemie im Königreich entspricht. Die Bilanz der nach negativen Ergebnissen der Laboranalysen ausgeschlossenen Fälle erreichte 446.837 Personen, während die Anzahl der aktiven Fälle 782 betrug.
 
Nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Dienstag wurde die größte Anzahl dieser neuen Fälle in zwei Regionen registriert, nämlich in Marrakesch-Safi und in Tanger-Tetouan-Al Hoceïma.
 
Alle diese Kontaminationen wurden im Rahmen der Nachsorge der Kontaktpersonen identifiziert, so das Ministerium. Die Gesamtzahl der identifizierten Kontaktpersonen hat bisher 50.895 erreicht, während 6.626 andere noch unter ärztlicher Aufsicht stehen.
 
Das Ministerium gab außerdem bekannt, dass die Zahl der Todesfälle bei 212 geblieben ist und in den letzten 24 Stunden keine Todesfälle verzeichnet wurden. Infolgedessen bleibt die Sterblichkeitsrate bei 2,4% unverändert.
 
In den letzten 24 Stunden haben sich 109 Patienten vollständig erholt, sodass sich die Gesamtzahl der bisher gemeldeten Genesungen auf 7.937 beläuft. Somit stieg die Remissionsrate leicht auf 88,9%.
 
Darüber hinaus wird derzeit ein Dutzend schwerwiegender Fälle auf der Intensiv- und Intensivstation behandelt.
 
[Bild: corona16062020.jpg]
Zusammenfassung
Infiziert: 8.931
Geheilt:
7.937
Todesopfer:
212
Negativ getestet:
446.837

 
 
Zitieren
Hallo, Ich wundere mich, daß wir seit Tagen schon nichts mehr hören von Gero, der nach emsiger Aktivität von heute auf morgen aus dem Forum verschwunden ist. Wo bist Du Gero? oder weiß jemand wo er sich versteckt hat??
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
Frage mich auch wo er steckt..........
Zitieren
So geht es mir auch. 

@gero,

bitte melde dich!

Gruß,

bulbulla
Zitieren
Genau! Sehe ich auch so! 
Gero, Deine Beiträge fehlen im Forum! 
Zitieren
Hallo,
ich habe mir mal eine Auszeit genommen, damit sich die Diskussionen im Forum individuell und freier als zuletzt entfalten können, ohne dass sich jemand eingeschränkt fühlen muss.

Ein jeder soll seine Meinung frei äußern können, ohne eine Gegendarstellung von mir befürchten zu müssen, wenn er anderer Ansicht ist. Andererseits will ich aber auch keiner sein, der scheinbar jede Behauptung unkritisch akzeptiert, nur weil ich sie stillschweigend hinnehme, wie dadurch der Eindruck entstehen könnte.

Ein jeder pocht auf seine garantierten Rechte festgeschrieben im Grundgesetz, so wie er sie gerade braucht, aber die Grenzen und Pflichten als Staatsbürger werden immer gerne vergessen.

Außerdem habe ich in letzter Zeit einige Dinge zu stark vernachlässigt, was jetzt unbedingt nachholt werden muss.

LG. Gero
Zitieren
Super statement,
ich glaube nicht, daß du hier irgendjemanden in seiner Meinung beschränkst.
Streitbar ist immer gut,
nur so geht Entwicklung im Kopf.

Du merkst jetzt spätestens, daß  JA sagen zu allem und jeden, hier nicht gefragt ist.
Sondern Menschen, die eine eigene Meinung haben, auch wenn sie von anderen Meinungen
abweicht.

So gehts eben, du wirst hier vermißt, weil du eben fundiert deine Meinung vertrittst.
Ohne zu beleidigen oder sonstwas.
Alles ok.

Bleib wie du bist und mach dein Ding, auch außerhalb dieses Forums.


Heart
Zitieren
Marokko meldet heute 539 neue Fälle des Virus. Das ist die bislang höchste Zahl der Neuerkrankungen innerhalb von 24 Stunden.
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
Unsere lange gebuchten Flüge wurden heute von der airline abgesagt.
Zitieren
@bulbulla,

schade!!

An welchem Datum sollten die Flüge sein?



L.G.,

T.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(19.06.2020, 18:20)theomarrakchi schrieb: Marokko meldet heute 539 neue Fälle des Virus. Das ist die bislang höchste Zahl der Neuerkrankungen innerhalb von 24 Stunden.


In den letzten 24 Stunden wurden in Marokko 539 neue Fälle identifiziert, von denen sich 457 in der Region Rabat-Salé-Kénitra befinden.


Insgesamt wurden bisher: 496.023 Personen negativ getestet, 8.117 Heilungen (Heilungsrate: 84,44%) und 213 Todesopfer (Todesrate: 2,22%) verzeichnet.
 
1.283 Personen sind noch in Behandlung, darunter 10 schwerwiegende Fälle.
Zitieren
(19.06.2020, 18:20)theomarrakchi schrieb: Marokko meldet heute 539 neue Fälle des Virus. Das ist die bislang höchste Zahl der Neuerkrankungen innerhalb von 24 Stunden.


Coronavirus: 539 neue Fälle in Marokko, hauptsächlich aufgrund des Ausbruchs von Lalla Mimouna
YABILADI
19.06.2020 - 19.53
https://www.yabiladi.com/articles/detail...naire.html

Zwischen Donnerstag, 18.00 Uhr und Freitag, 18.00 Uhr wurden in Marokko weitere 539 Fälle des neuen Coronavirus registriert, was die Gesamtzahl der Fälle im Land auf 9.613 erhöht, teilte das Gesundheitsministerium während der täglichen Pressekonferenz mit die Pandemiesituation.

Die meisten neuen Fälle stammen aus einem Industriezentrum in der ländlichen Gemeinde Lalla Mimouna, wenige Kilometer von Moulay Bouselham entfernt.
So stammen 457 der heute registrierten Fälle aus der Region Rabat-Salé-Kénitra. 

Für die anderen Regionen wurden 29 in der Region Marrakesch-Safi, 27 in Tanger-Tétouan-Al Hoceima und 13 in Fès-Meknès und 13 in Casablanca-Settat bestätigt.

Zusätzlich wurden 76 Heilungen registriert, was eine Gesamtzahl von 8.117 ergibt, was einer Heilungsrate von 84,5% entspricht. Es wurde kein Todesfall verzeichnet, die Gesamtzahl der Todesfälle stabilisierte sich bei 213 Fällen, wobei die Todesrate auf 2,2% sank.

Auf nationaler Ebene sind 1.283 Fälle aktiv, davon 10 in kritischem Zustand, 4 in Casablanca, einer in Marrakesch und 5 in Tanger.


[Bild: Anmerkung-2020-06-19-191653.jpg]

Das ist eine neue Dimension. 
Eine Katastrophe, dass sich der Virus so stark und lange unentdeckt ausbreiten konnte.
Das war's wohl.

Adieu Sommer-Urlaub in Marokko für ausländische Gäste.

LG. Gero
Zitieren
Zitat:Eine Katastrophe, dass sich der Virus so stark und lange unentdeckt ausbreiten konnte.
Das war's wohl.

Adieu Sommer-Urlaub in Marokko für ausländische Gäste.

Na nun mach mal keine Panik!

Das Virus war ja nicht erst heute dort sondern auch schon gestern und vorgestern und wäre heute dort nicht getestet worden, wäre es wohlmöglich nie entdeckt worden.

Es ist ja nicht so, dass alle sterben müssen die das Virus haben!




Ich füge hier mal eine Karte ein in der die Provinzen grün gekennzeichnet sind in denen man wieder weitgehend frei Reisen kann:

[Bild: 38823705hu.jpg]
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(19.06.2020, 21:29)Thomas Friedrich schrieb: [Bild: 38823705hu.jpg]


Aus einer gemeinsamen Erklärung der Ministerien für Gesundheit und Inneres, heißt es, dass die Lockerung der Eindämmungsmaßnahmen ab Mittwoch, den 24. Juni, geplant ist.

 
Alle Präfekturen und Provinzen mit Ausnahme von Tanger Asilah, Marrakesch, Larache und Kenitra sollen in Zone 1 umzuklassifiziert werden. Es wurde auch beschlossen, mit der zweiten Stufe der Lockerungen fortzufahren. Und dies unter Berücksichtigung der Entwicklung der epidemiologischen Situation in Marokko.
Zitieren
Wiedereröffnung des Flughafens Agadir Al Massira

[Bild: Screenshot_2020-06-19-16-48-40-90-696x394.png]

Der Flughafen Agadir Al Massira steht nach mehreren Monaten Inaktivität aufgrund der Covid-19-Pandemie kurz vor der Wiedereröffnung und heißt Reisende wieder willkommen.

Das National Airports Office (ONDA) hat verschiedene Maßnahmen und Bestimmungen getroffen. Die Priorität besteht darin, alle Flughafennutzer, einschließlich Personal und Passagiere, zu schützen und das Vertrauen in diese Aktivität wiederherzustellen. 

siehe hier https://www.barlamane.com/fr/laeroport-a...EMSc7RzsiO
Zitieren
Es wird derzeit darüber spekuliert, dass am 11. Juli der nationale und intrnationale Luftverkehr wieder (eingeschränkt) aufgenommen wird.




Gruß,

T.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
Wir hatten 23.7. hin und 1.9. retour gebucht. 

Gruß,
bulbulla
Zitieren
Hmmm.

Das wundert mich sehr, da wir eigentlich davon ausgehen, dass bis dahin vieles wieder normalisiert ist.






T.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
Hallo Thomas,
Ich weiß nicht wieweit sich hier alles innerhalb der nächsten Wochen entwickelt, wenn ich die momentane Lage betrachte. Ich kann mich einfach nicht des Eindrucks erwehren, daß überwiegend von Nord nach Süd bis auf Höhe von Marrakech getestet wird, und wo jede größere Stadt mindestens 1000 negativ Getestete nachweist, während es weiter südlich so gut wie keine Fälle geben soll. Mir scheint es nicht glaubwürdig, daß im Souss-Massa Bereich incl. der Millionenstadt Agadir lediglich etwa 90 Fälle registriert sind. Leider erfährt man nicht in welchem Umfang in den verschiedenen Regionen getestet wird. 
LG, Theo
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
(06.06.2020, 16:57)Maghribi schrieb: Unterstützung für Unternehmen bei Covid-19-Screening-Tests
06. Juni 2020
 
Im Rahmen der Covid-19-Pandemie kündigten das Cheikh Khalifa International University Hospital und das National Reference Laboratory (LNR) ihre Bereitschaft, Unternehmen, die an Massen-Screening ihrer Mitarbeiter interessiert sind, bei der Durchführung der Tests zu unterstützen. "Wir bieten interessierten Unternehmen die vollständige Palette von Covid-19-Screening-Tests an. Der Service umfasst die gesamte Logistik, die für den reibungslosen Ablauf des Screenings und dessen Zuverlässigkeit erforderlich sind“, sagen Sprecher der Institute.
 
Es wird betont, dass die Screening-Tests zum Selbstkostenpreis durchgeführt werden (Pro Mitarbeiter: 500 DH für den PCR-Test und 100 DH für den serologischen Test). Diese Tests werden unter Verwendung fortschrittlicher Techniken und unter strikter Einhaltung von Qualitätsstandards und bewährten Praktiken sowie gemäß den besten internationalen Standards durchgeführt. Interessierte Unternehmen können die Teams der beiden Institute über die Mail-Adresse depistagecovid@hck.ma kontaktieren.


Die von Arbeitgebern und dem Gesundheitsministerium organisierte massive Screening-Kampagne für Mitarbeiter von Unternehmen des privaten Sektors wird mit bisher 402.000 registrierten Mitarbeitern fortgesetzt.


In einem Brief an die Leiter der mit der CGEM verbundenen Unternehmen weist Chakib Alj darauf hin, dass die Ergebnisse der ersten Phase der Massen-Screening-Kampagne für Mitarbeiter von Unternehmen des privaten Sektors zeigen, dass "die Verbreitung des Virus in Unternehmen gering ist". Bei den am 16. Juni durchgeführten 52.000 Tests wurden nur 6 positive Fälle registriert.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Marokko: Wie ist das Reisen, Ein-Ausreisen aktuell (Corona) Senedakar 37 1.913 Vor 49 Minuten
Letzter Beitrag: Mike
  Auf einmal Corona und in Marokko gestrandet Kornblume 2 6.348 09.05.2020, 01:20
Letzter Beitrag: Maghribi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 11 Gast/Gäste