Hinweise auf Fernseh-Sendungen über Marokko
#21
Im Südewesten kocht die Welt

SWR, am Samstag. den 27.03.2021 um 17:00 Uhr

Themen
Details
Der erste Teil des Films handelt von der japanischen Küche.
(...) Wenn zur Begrüßung ein stark gesüßter Minz-Tee gereicht wird, wenn es köstlich nach Trockenpflaumen und Gewürzen aus tausendundeiner Nacht duftet und wenn der Hauptgang in dampfenden Gefäßen aus gebranntem Lehm auf den Tisch kommt, dann speisen wahrscheinlich Marokkaner*innen. Die Welt sei ein Pfau und Marokko sein Schweif, sagt ein marokkanisches Sprichwort. Auch wenn das vielleicht ein bisschen übertrieben ist - unter den Spezialitäten der Welt ist die marokkanische Küche eine bunt schillernde Feder. Zu den typischen Zutaten zählen Fisch, Meeresfrüchte, Schaf- und Lammfleisch, in Salzlake eingelegte Zitronen, Datteln, Mandeln, Oliven und natürlich Kichererbsen. Die bekannteste Spezialität ist die Tajine. Der Begriff hat zwei Bedeutungen: Zum einen bezeichnet man damit ein aus Lehm gebranntes Schmorgefäß, zum anderen auch das darin gekochte Gericht. Dass die Tajine ein Beinahe-Alleskönner ist, beweist Jochen Walter auf seinem Bauernhof im Allgäu. Von Bratäpfeln über Käsespätzle bis zu klassischen deutschen Fischgerichten bereitet er fast alles in den schönen Töpfen zu. Er betreibt einen Versandhandel für handgetöpferte Tajines aus dem Süden Marokkos und schreibt Tajine-Kochbücher.
Hinweis
Japanisch oder thailändisch? Libanesisch oder marokkanisch? Mexikanisch oder brasilianisch? Spanisch oder bretonisch? Wer hierzulande Lust auf internationale Küche hat, wird schnell fündig. Kaum eine Nation der Welt, die nicht vertreten ist. Alle Zuwandernde bringen ihre eigenen Traditionen und Bräuche mit und damit auch ihre spezielle Küche. In vielen deutschen Städten können Hungrige mühelos eine kulinarische Weltreise machen, so vielfältig ist mittlerweile das Angebot.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1343030499

Zitieren
#22
Hallo Sabine,
Vielen Dank für Deine laufenden Hinweise auf interessante Fernsehsendungen.
LG, Theo
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
#23
Marokko von oben

GEO, am Freitag, den 19.03.21 um 20:15 Uhr
GEO, am Samstag, den 20.03.21 um 8:00 Uhr (Wiederholung)
GEO, am Sonntag, den 21.03.21 um 13:50 Uhr (Wiederholung)
GEO, am Freitag, den 26.03.21 um 18:50 Uhr (Wiederholung)
GEO, am Samstag, den 27.03.21 um 02:20 Uhr (Wiederholung)
GEO, am Sonntag, den 28.03.21 um 12:30 Uhr (Wiederholung)

Über schneebedeckte Gipfel des hohen Atlasgebirges bis zu den allseits bekannten Straßen von Casablanca -Yann Arthus und der Erzähler Ali Baddou - die beiden Autoren, reisen in dieser Reportage in der Vogelperspektive. Dabei geht es auch um Erinnerungen und Entdeckungen, eine Zeitreise durch die Geschichte. Diese Doku beschreibt die Unterschiedlichkeit des Landes: Seine Traditionen, seine Spiritualität und auch sein modernes Leben.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1343673422
Zitieren
#24
Eisenbahn-Romantik
SWR am Dienstag, den 30.03.2021 um 14:10 Uhr

Wüsten, Tourismus, Züge, Dromedare
Bahnabenteuer in Marokko

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/13...n-romantik
Zitieren
#25
Karriere ohne Männer

Phoenix, am Freitag, den 02.04.2021 um 01:00 Uhr

Dokumentation

Ein Frauenrestaurant in Marrakesch
Die Ausbildung in einem Frauenrestaurant "Amal" bietet geschiedenen Frauen und Witwen, aber auch ehemaligen Dienstmädchen die Chance, ihren Platz in der marokkanischen Gesellschaft zu behaupten. Das Modellprojekt versucht, den Frauen in einer patriarchalischen Gesellschaft, neue Karrierechancen und eine neue Unabhängigkeit zu bieten.
https://www.phoenix.de/sendungen/dokumen...91100.html
Zitieren
#26
Dieses Restaurant Amal kann ich nur empfehlen. Das Essen ist jedes mal super lecker. Ich esse oft dort wenn ich in Marrakech verweile.  
Hoffen wir, dass wir bald wieder fliegen können.
Zitieren
#27
(18.03.2021, 12:40)sainab schrieb: Dieses Restaurant Amal kann ich nur empfehlen. Das Essen ist jedes mal super lecker. Ich esse oft dort wenn ich in Marrakech verweile.  
Hoffen wir, dass wir bald wieder fliegen können.


Hallo sainab,

das klingt klasse. Wenn ich mal wieder nach Marrakech kommen sollte!, gehe ich dorthin. 
Und vorher schreibe ich dann hier darüber.
Zitieren
#28
Mit offenen Karten

arte, am Samstag, den 03.04.2021 um 18:10 Uhr

Marokko, am Kreuzweg  zwischen Europa und Afrika, mit Zugang zum Atlantik, ist ein unvergleichliches Land. Es hat sich eine Sonderstellung sowohl politisch als auch kulturell bewahrt. Marokko ist heute ein stabiler Staat in einer eher unruhigen Region. Das Königreich pflegt traditionell sehr gute Kontakte zum Westen. Die Monarchendynastie von Hassan II. bis Mohamed VI. zeichnet sich durch eine stabile Politik, die auch Zugeständnisse an ihre Bürger macht, aus. Es gibt aber auch einige noch nicht vollständig gelöste Konflikte. Wie wird sich Marokko im 21. Jahrhundert weiter entwickeln?

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1341206555
Zitieren
#29
Exit Marrakesch (Spielfilm)

SWR, am Montag, den 26.04.2021 um 00:35 Uhr

Ben reist in den Ferien zu seinem Vater Heinrichh nach Marrakesch. Der Theaterregisseur arbeitet hier an der Inszenierung eines Stücks und hat für seinen Sohn aus erster Ehe gar keine Zeit. Während das Verhältnis zwischen beiden zunehmend abkühlt, erkundet Ben fernab des väterlichen Luxushotels auf eigenen Wegen das Nachtleben. Dabei verliebt er sich in eine junge Marokkanerin, derer in ihr abgelegenes Heimatdorf folgt. Nach nervenaufreibender Odyssee kann Heinrich seinen verlorenen Sohn endlich aufspüren.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/13...-marrakech
Zitieren
#30
Millionengeschäft Cannabis

ZDF infokanal, 09.04.2021, 13:00 Uhr

GB 2019,Marokko ist der zweitgrößte Haschisch-Exporteur der Welt. Obwohl die Bauern nur wenig von dem Handel profitieren und in großer Armut leben, bauen sie Hanf an. Dieser Film zeigt, wer am meisten an diesem Geschäft verdient.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1344739363
Zitieren
#31
Extreme Jobs

Pro7, am Dienstag, 20.04.2021 um 00:00 Uhr

Ob menschliche Packesel in Marokko oder nach Muscheln tauchende Omas in Japan: Weltweit gibt es extreme Jobs. die im normalen Alltag unvorstellbar sind. Bei "10 Fakten" zeigt Aiman Abdallah diese außergewöhnlichen Arbeitsplätze. Wie tragen Briefträger in Afghanistan die Post aus, obwohl keine richtigen Adressen existieren?

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1360057669
Zitieren
#32
Xenius Report: Heiße Städte , Klüger bauen

BR, Samstag, den 01.05.2021, um 6:00 Uhr
In dieser Dokumentation geht es darum, dass unsere Städte im Sommer immer heißer werden, so waren es 2019 in einigen Städten in Frankreich 46 Grad. Das "Xenius"-Team reiste nach Marokko, um dort von der traditionellen Architektur zu lernen, wie man angenehme Raumtemperaturen behält. Die Moderatoren bereisen Marrakesch und sehen sich dort die sogenannten Riads, in denen auch im Sommer ein gutes Raumklima herrscht, genauer an. Sie treffen dort Abdellatif Aid Ben Abdallah, der viele Riads gerettet hat.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1355040681
Zitieren
#33
Xenius Report: Hitze- und Dürreperioden
Folgen für die Landwirtschaft
BR, Samstag, 08.05.2021 um 06:00  Uhr

In dieser Dokumentation geht es darum, dass unsere Landwirtschaft von immer größeren Hitze- und Dürreperioden begleitet sein wird. Die Auswirkungen sind verheerend. Es ist höchste Zeit, sich bei Betroffenen zu erkundigen. Die "Xenius"-Reporter Emilie Langlade und Gunnar Mergner treffen auf ihrer Reise durch Marokko einen Arganöl-Produzenten, der weiß, wie mühsam eine Landwirtschaft in den trockenen Zeiten der Erde
ist.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1359880901
Zitieren
#34
Schätze der Welt
Erbe der Menschheit

Ard-Alpha am Samstag, den 08.05.2021 um 19:00 Uhr
Dokumentation

Medina von Essaouira - Wo der Sand das Meer trifft


Porträt der Hafenstadt Essaouira in Marokko, das bis 1956 Mogador hieß. Die Hafenstadt an der Atlantikküste ist 1765 von Sultan Sidi Mohamed Ben Abdellah erbaut worden. Das friedliche Nebeneinander der verschiedenen Gewerbe, Kulturen und Religionen waren wesentliche Triebkräfte der urbanen Entwicklung von Essaouira. BR-alpha Themenschwerpunkt "Marokko"

Fes - Labyrinth und Paradies
Wer heute die Altstadt von Fes betritt, fühlt sich in die Zeit der Geschichten aus 1001 Nacht zurückversetzt. Hinter dem Blauen Tor liegt eine eigene Welt, mit fremden Farben und Gerüchen. In den engen und verwinkelten Gassen ist der Fremde immer in Gefahr sich zu verirren.

https://programm.ard.de/TV/Sendungen-von...lt/?char=S
Zitieren
#35
Schätze der Welt
Erbe der Menschheit

ARD-Alpha am Sonntag, den 09.05.2021 um 19:15 Uhr

Marrakesch
Perle des Südens
Marrakesch, die Stadt der Berber und Normaden, gilt als Schönste Marokkos. Im Zentrum der Altstadt von Marrakesch liegt die Djemaa el Fna. Noch am Anfang dieses Jahrhunderts wurden hier die Köpfe der Hingerichteten zur Schau gestellt. Heute wartet der Platz der Gehenkten mit anderen Vergnügungen auf. Frühmorgens dient er als Markt. Den Gauklern und Artisten bietet er tagsüber eine Arena und abends wird er zum riesigen Freiluftrestaurant. Vom Markt führt der Weg zur Medrassa Ben Youssef, einer Koranschule aus dem 14. Jahrhundert und zum Palais de la Bahia, dem Königspalast mit seinem prachtvollen Harem.
https://www.ardmediathek.de/video/schaet...3MjA2ODEy/
Zitieren
#36
Expedition Supersaurier

3sat am Freitag, den 14.05.21 um 17.00 Uhr

Der Spinosaurus ist das größte Landraubtier aller eiten. Es wurde ursprünglich vor 100 Jahren das erste Skelett von dem deutschen Paläontologen in der ägyptischen Oase Bahariya entdeckt. Im Jahr 2008 wurden plötzlich in Marokko Touristen merkwürdige Knochenteile angeboten. Der junge deutsch-marokkanische Paläontologe Nizar Ibrahin erkannte sie als Dino-Reste. Er verfolgte die Spur weiter und konnte mit einem Team von der Universität Chicago und dem US-Paläontologen Paul Sereno ein Spinosaurus-Skelett in der Kem-Kem-Formation in Marokko entdecken. Anhad der Funde, die ca. 94-113 Millionen Jahre alt sind, konnte mit modernster Computer-Technik eine detailgenaue Rekonstruktion eines Spinosaurus mit einem 3-D-Drucker erstellt werden- eine paläontologische Weltsensation. Der größte Saurier hat semi-aquatisch gelebt und vermutlich riesige Fische gefangen. Die wissenschaftlichen modernen Methoden bestätigen das, was Ernst Stromer von Reichenbach vor 100 Jahren mit einfachen Mitteln herausgefunden hatte. Sein Skelett wurde im Münchener Museum bei einem Bombenangriff leider total zerstört. Er ging davon aus, dass es sich um einen an ein Leben im Wasser und an Land gewöhnten Saurier handelt.
Im Rahmen dieser Koproduktion begleiteten Kamerateams von National Geographic und ZDF Nizar Ibrahim bei seiner abenteuerlichen  Suche auf den Spuren seines Vorbildes Ernst Stromer von Reichenbach bis zum Ausgrabungsort in Marokko. Aufwendige Reenatments zeichnen Szenen aus dem Leben von Reichenbachs in seinem fränkischen Familiensitz auf Burg Grünsberg, in der Bayerischen Staatssammlung München und in Nordafrika nach. State-of-the-Art-Animationen erwecken Spinosaurus und einige seiner Urzeitgenossen zum Leben und präsentieren in noch nie gezeigten Bildern das Leben der Giganten in der kreidezeitlichen Fluss- und Sumpflandschaft Nordafrikas. Wesentliche wissenschaftliche Ergebnisse der Grabungskampagne werden fast zeitgleich mit der Ausstrahlung des Films erstmals veröffentlicht.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1357594646
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste