PCR-Tests, Impfungen, 3. Impfung und co.
#21
(11.08.2021, 18:51)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Latinoo,

häufig höre ich von Problemen nach der Sinopharmimpfung.

Das wird jedoch nicht nur am Impfstoff liegen, vielemehr birgt jede Impfung Risiken!
Auch in Europa, wo nicht mit Sinopharm gearbeitet wird, gibt es zahlreiche Impftote!

Im Marokko kann man sich (derzeit) den Impfstoff nicht aussuchen, vielmehr wird er dem Alter des Impflings entsprechend zugeteilt.

So wie ich hörte ist Biontech für die ganz Jungen (><20) vorgesehen.


@Thomas

Die Impftoten in Europa kann ich nicht ohne Recherche belegen. Es gibt sie jedenfalls nicht bei der Coronaimpfung. Jede Impfung kann ein gewisses Risiko bergen. Aber die Krankheiten sind viel schlimmer!
Bsp: Die Eltern meiner marokkanischen Schwiegermutter starben an den Pocken. Beide innerhalb weniger Tage. Da gab es die Impfung noch nicht. 
Meine Schwiegermutti ließ später ihre eigenen Kinder immer impfen. In dieser Hinsicht war sie richtig fortschrittlich!

Und die Zahl der Coronatoten ist ja jedem bekannt.
Zitieren
#22
(11.08.2021, 19:16)bulbulla schrieb:
(11.08.2021, 18:51)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Latinoo,

häufig höre ich von Problemen nach der Sinopharmimpfung.

Das wird jedoch nicht nur am Impfstoff liegen, vielemehr birgt jede Impfung Risiken!
Auch in Europa, wo nicht mit Sinopharm gearbeitet wird, gibt es zahlreiche Impftote!

Im Marokko kann man sich (derzeit) den Impfstoff nicht aussuchen, vielmehr wird er dem Alter des Impflings entsprechend zugeteilt.

So wie ich hörte ist Biontech für die ganz Jungen (><20) vorgesehen.


@Thomas

Die Impftoten in Europa kann ich nicht ohne Recherche belegen. Es gibt sie jedenfalls nicht bei der Coronaimpfung. Jede Impfung kann ein gewisses Risiko bergen. Aber die Krankheiten sind viel schlimmer!
Bsp: Die Eltern meiner marokkanischen Schwiegermutter starben an den Pocken. Beide innerhalb weniger Tage. Da gab es die Impfung noch nicht. 
Meine Schwiegermutti ließ später ihre eigenen Kinder immer impfen. In dieser Hinsicht war sie richtig fortschrittlich!

Und die Zahl der Coronatoten ist ja jedem bekannt.

Jup... mein Onkel ist mit zarten 2 Jahren schwer an Polio erkrankt (er hatte keine Impfung) ... er wäre froh, wenn er damals eine bekommen hätte. Das hat unsere komplette Familie geprägt - ich laufe bestimmt nicht jeder Impfung hinterher, aber es kam angesichts einer Coronaerkrankung im familiären Freundeskreis (43 Jahre, sportlich, keine Risikogruppe --> 106 Tage Intensivstation, tot) keine Diskussion auf "ob ich mich impfen lassen würde" ... genauso wie es derzeit bei den Spaniern kein Problem gibt mit "Impfgegnern", oder in Bergamo/Italien... jeder der eine Corona-Erkrankung "erlebt" hat, zweifelt weder an der Existenz noch an deren Gefährlichkeit.

Ich finde es immer komisch und unlogisch dass die Leute mehr "Schiss" vor einer Impfung haben, als von der Erkrankung selbst... (Tollwut ohne Impfung endet tödlich, Gelbfieber, Thypus, Cholera, Diphtherie, Masern, Röteln, Polio... Corona alles sehr unlustig)...

Also "Hallo Welt" verteilt einfach verträgliche Impfstoffe, das hilft dem einzelnen und letztendlich allen... je verträglicher, desto mehr Ängste werden abgebaut, desto mehr lassen sich impfen...
Zitieren
#23
@Bulbulla,




Zitat:Die Impftoten in Europa kann ich nicht ohne Recherche belegen. Es gibt sie jedenfalls nicht bei der Coronaimpfung.






https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ne...odesfaelle




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#24
@Thomas
Diese Internetseite ist nicht ganz unumstritten 64% haben sie mit Note 6 ungenügend bewertet. Man muss ja auf Bewertungen nicht viel oder auch nichts geben. Manchmal sind sie trotzdem hilfreich. Ich hab mal ein bisschen in den Kommentarrn gelesen.

https://de.trustpilot.com/review/zentrum...undheit.de

https://www.deutschlandfunk.de/fake-news..._id=409009

Ich persönlich finde die Stärkung des Immunsystems mittels gesunder Ernährung, Sport, Vitamin-D-Zugaben und vielem mehr auch gut. Käme aber nie auf die Idee, mich allein darauf zu verlassen. Ich hab mir die von dir angeführten Internetseiten gestern schon (rein zufällig) ausführlich zu Gemüte geführt. Klingt großenteils logisch und einleuchtend. Wenn man näher nachschaut, dann wird es aber abenteuerlich. Ich würde es sogar haarsträubend nennen.
Zitieren
#25
Hallo Wolfgang,

ob viele Menschen diese Seite mögen oder nicht interessiert nicht!
Fakt ist, dass es Impftote gibt, was nicht nur auf dieser Seite zu erfahren ist.
Jeder kann ja selber unter den entsprechenden Suchwörtern googeln und sich andere Seiten heraussuchen.



https://www.berliner-zeitung.de/news/pau...-li.172421



Impftote zu verleugnen finde ich äußerst respektlos gegenüber den Opfern!


Ganz offensichtlich haben wir es mit zwei extremen Poolen zu tun:

Zum einen die Coronavirusleugner    und

zum anderen die Impftotenleugner und Verharmloser.


Ich kann es kaum nachvollziehen warum Menschen sich oft so einer Extremposition anschließen  (und es meist noch nicht einmal merken, dass sie extreme Meinungen vertreten)!




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#26
Man muss Impftote nicht leugnen, aber die Kirche im Dorf lassen. Und dass es bei dieser Seite um eine Masche geht, um Produkte zu verkaufen, kann man meiner Meinung nach leicht erkennen.
Eine Aussage „Kauft unser Zeug zur Stärkung des Immunsystems, dann kannst du auf die Impfung verzichten“ ist meiner Meinung nach kein idealer Ratschlag (gelinde gesagt).
Zitieren
#27
Hallo Wolfgang,

ich hatte diese Seite nur zufällig ausgewählt.

Wie ich schon schrieb, kann sich jeder eine andere Seite mit den entspr. Suchbegriffen im Internet heraussuchen.

Es ging zudem meinerseits auch nicht um eine Kaufempfehlung von Gesundheitsprodukten sondern vielmehr nur darum, dass es überhaupt Impftote gibt.



Ich hatte zudem im zweiten Link auf eine andere Seite verwiesen, die evt. seriöser erscheint.





Ich möchte niemanden wegen den Impftoten von einer Impfung abraten aber man soll auch nicht glauben, dass Impfen nur Vorteile bringt, völlig gefahrlos und das einzige Allerheilmittel ist.



Mit derzeit rund 25% Coronainfizierter in Marokko schreitet die natürliche Immunisierung weitaus schneller voran als jedliche Impfkampagne es leisten kann.

Das kann sich ein jeder anhand der Zahlen leicht ausrechnen.


Impfen wirkt zusätzlich unterstützend und entlastet die Krankenhäuser.


.


.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#28
(12.08.2021, 17:11)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Wolfgang,

ich hatte diese Seite nur zufällig ausgewählt.

Wie ich schon schrieb, kann sich jeder eine andere Seite mit den entspr. Suchbegriffen im Internet heraussuchen.

Es ging zudem meinerseits auch nicht um eine Kaufempfehlung von Gesundheitsprodukten sondern vielmehr nur darum, dass es überhaupt Impftote gibt.



Ich hatte zudem im zweiten Link auf eine andere Seite verwiesen, die evt. seriöser erscheint.





Ich möchte niemanden wegen den Impftoten von einer Impfung abraten aber man soll auch nicht glauben, dass Impfen nur Vorteile bringt, völlig gefahrlos und das einzige Allerheilmittel ist.



Mit derzeit rund 25% Coronainfizierter in Marokko schreitet die natürliche Immunisierung weitaus schneller voran als jedliche Impfkampagne es leisten kann.

Das kann sich ein jeder anhand der Zahlen leicht ausrechnen.


Impfen wirkt zusätzlich unterstützend und entlastet die Krankenhäuser.


.


.



@Thomas:

Der Korrektheit halber revidiere ich meine Aussage. Ja, es gab Tote nach der Coronaimpfung, u. a. durch die Hirnvenenthrombosen nach AstraZ. 
Danach wurde dann auf u. a. Biontech umgestellt. 
Diese Todesfälle waren mir tatsächlich nicht mehr in Erinnerung, als ich schrieb. 

Zur „natürlichen Immunisierung“:
Diese kann einen hohen Preis haben. Es sterben Menschen. Haben wir hier bei Bekannten / Verwandten leider gesehen. 

Es ist bekannt, dass ich Impf“propaganda“ mache im Gegensatz zu dir. 
Delta ist höchst ansteckend. 
Zu dem von dir verlinkten Artikel über den Chefpathologen der Uni HD kann ich nichts sagen. Müsste mich einarbeiten, bin leider nicht vom Fach. 
Nur so viel:

Von diesen Theorien des Arztes hat man hier in der Öffentlichkeit bis jetzt nichts hören können. 
Und dies, obwohl ein gewisser Bezug besteht….,

Keine Zeile wurde in der Zeitung veröffentlicht. 
Werde mich intensiver mit beschäftigen, falls ich Zeit finde. 

Alles Gute!
Zitieren
#29
Liebe Bulbulla,


danke für den Beitrag.

Es gibt leider so einige, die Impfungen einseitig favorisieren.
Man sollte jedoch immer beide Seiten bekannt machen und dann auswägen und sich nicht nur auf meinen ersten Link beziehen.
Im zweiten Link ist das Paul Ehrlich Institut erwähnt.

Warum kommen dazu keine kritischen Stimmen?
Die gestehen doch auch Impftote ein.

Ich bin ganz Deiner Meinung, dass die natürliche Immunisierung weitaus risikobehafteter ist als die Immunisierung durch Impfung.

Aber: Es funktioniert derzeit keine Immunisierung schneller als die natürliche!

Wenn da im Vorfeld die Risikogruppen geimpft sind ist es hilfreich, denn von den gesunden Menschen haben die allermeisten keine schweren Symtome bei einer Infektion.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#30
Impfung ist der einzige Weg aus der Pandemie - das sollte doch dem letzten nun mal klar sein, braucht ihr echt noch eine Verlängerung über Jahre ?

kleines Beispiel : von den 8.9 Millionen geimpften Kindern sind 14 verstorben, von 4,2 Millionen positiv getesteten Kindern sind 358 gestorben, entscheiden dürfen Sie, was sie gerne hätten, für manche ist eben das Glas halb leer und nicht halb voll, mit diesen 8 Prozent Bevölkerung muss man leben.

so long

bevor jemand von den 8 Prozent nach der Quelle fragt, es ist nicht YouTube und nicht Prof Bhakadi und wie sie alle heißen, es ist :

Center for Decease control and Prevention MMWR weekly volume 70 no 31
Zitieren
#31
(12.08.2021, 17:11)Thomas Friedrich schrieb: ...

Mit derzeit rund 25% Coronainfizierter in Marokko schreitet die natürliche Immunisierung weitaus schneller voran als jedliche Impfkampagne es leisten kann.

Das kann sich ein jeder anhand der Zahlen leicht ausrechnen.

...


Ich habe nachgerechnet:  Diese obige Aussage ist falsch !!!
 
Es ist eine Verdrehung von Tatsachen, ein Verleugnen der Wirklichkeit.


In Wahrheit bringen die Impfungen den großen Fortschritt bei der Immunisierung.

Im Vergleich dazu geht die "natürlichen Immunisierung" durch Genesung nach einer Corona-Infektion nur ganz langsam vor sich.


Seit Beginn der Impfkampagne Ende Januar 2021 in Marokko wurden bis zu diesem Samstag (14.08.2021) über  16 Millionen Impfungen (mit 1.Dosis) durchgeführt, damit haben 45% der Bevölkerung im Marokko den ersten Impfschutz, also die erste Immunisierung, erhalten.

Alleine am Freitag (13.08.2021) wurden über 157.000 Erstimpfungen durchgeführt.

Dazu im Vergleich, in den letzten Wochen infizieren sich etwa 10.000 täglich neu, das sind, wenn sie gesund werden, täglich etwa 10.000 Menschen die durch "natürlichen Immunisierung" nach Genesung den Schutz bekommen. Seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 haben sich in Marokko bis heute (14.08.2021) insgesamt  752.076 Mensch infiziert, das sind nur etwa 2% der Gesamtbevölkerung (ohne Dunkelziffer, die betrachten wir etwas später auch noch).

Das ist schon ein gewaltiger Unterschied in der Wirkung:

Täglich 150.000 Immunisierungen durch Impfungen (oder insgesamt 45 % der Bevölkerung) im Vergleich zu den nur wenigen täglichen 10.000 "natürlichen Immunisierungen" durch Genesung nach einer Corona-Infektion (oder insgesamt 2% der Bevölkerung).


Zur Dunkelziffer:

Nur um auf die gleiche Wirkung wie bei der Impfkampagne zu kommen, müsste die "natürlichen Immunisierungen", also das Infektionsgeschehen, eine 15-fache Dunkelziffer haben, das heißt 15 Mal mehr unerkannte / nicht gemeldete Erkrankungen, 15 Mal mehr Krankenhaus-Fälle, 15 Mal mehr Tote. Damit wäre das Virus aber viel gefährlicher als bisher angenommen wird.
Dann wäre der Effekt durch die "natürlichen Immunisierungen" aber noch immer nicht größer!!!


.
Zitieren
#32
[Bild: depositphotos_203571710-stock-photo-face...eeling.jpg]
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#33
@Gero,

Du kannst ja anderer Meinung sein aber bleibe doch bitte freundlich und attackiere nicht mit Ausdrücken wie


Zitat:Es ist eine Verdrehung von Tatsachen, ein Verleugnen der Wirklichkeit.



Davon abgesehen ist Deine Rechnung eindeutig falsch!



Zitat:in den letzten Wochen infizieren sich etwa 10.000 täglich neu, das sind, wenn sie gesund werden, täglich etwa 10.000 Menschen die durch "natürlichen Immunisierung"



Nein Gero,
es infizieren sich nicht täglich etwa 10.000 Menschen neu.
Vielmehr werden 10.000 täglich gefunden (bei einer bestimmten Testkapazität).
Die tatsächliche Zahl der täglichen Neuinfektionen ist weitaus höher als 10.000. nämlich das Vielfache von dem.
Die werden nur nicht alle täglich aufindig gemacht weil nicht täglich die gesamte Bevölkerung Marokkos getestet wird.




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#34
(15.08.2021, 13:11)Thomas Friedrich schrieb: @Gero,

Du kannst ja anderer Meinung sein aber bleibe doch bitte freundlich und attackiere nicht mit Ausdrücken wie

Zitat:Es ist eine Verdrehung von Tatsachen, ein Verleugnen der Wirklichkeit.


Davon abgesehen ist Deine Rechnung eindeutig falsch!


Zitat:in den letzten Wochen infizieren sich etwa 10.000 täglich neu, das sind, wenn sie gesund werden, täglich etwa 10.000 Menschen die durch "natürlichen Immunisierung"


Nein Gero,
es infizieren sich nicht täglich etwa 10.000 Menschen neu.
Vielmehr werden 10.000 täglich gefunden (bei einer bestimmten Testkapazität).
Die tatsächliche Zahl der täglichen Neuinfektionen ist weitaus höher als 10.000. nämlich das Vielfache von dem.
Die werden nur nicht alle täglich aufindig gemacht weil nicht täglich die gesamte Bevölkerung Marokkos getestet wird.

.


@Thomas,

was wahr und was falsch ist wird sich noch herausstellen, wenn Du deinen Rechnungsgang offenlegst.

Denn das einfache Nachrechnen ist ja leider nicht so leicht möglich, wenn man dazu die unbekannte Größe der Dunkelziffer benötigt, um auf dein Ergebnis zu kommen.


Seit Beginn der Impfkampagne am 28.01.2021 bis zum 14.08.2021 wurden 16,24 Millionen Personen durch die Verabreichung einer 1.Impfdosis immunisiert.

Im Vergleich dazu die als bekannt gemeldeten Infektionen hatten:
   am 28.01.2021 einen Gesamtstand von 469.139 Infizierten
   am 14.08.2021 einen Gesamtstand von 752.076 Infizierten
der Zuwachs in dieser Zeitspanne betrug demnach 282.937 Infizierte.

Wenn Du behauptest:
"… in Marokko schreitet die natürliche Immunisierung weitaus schneller voran als jegliche Impfkampagne es leisten kann" …

Dann rechne mir bitte einmal vor, wie die "natürliche Immunisierung" mit diesen offiziellen bekannten 282.937 Infizierten (sowie zusätzlich mit einem von dir angenommenen Vielfachen von nicht erkannten Infizierungen) weitaus schneller voranschreiten kann als die Impfkampagne, die 16 Millionen Immunisierte schaffte. 

.
Zitieren
#35
Lieber Gero,

derzeit sind ungefähr 25% der marokkanischen Bevölkerung vom Coronavirus infiziert.
Bei einer Gesamtbevölkerung von rund 40.000.000 sind das derzeit etwa 10 Millionen Menschen.

Die allermeisten dieser 10 Millionen Menschen werden nach rund 14 Tagen genesen und immunisiert sein.

Und das ganz ohne den Aufwand (finanziell, politisch, Zwang und materiell) einer Impfkampagne.

Ich glaube nicht, das durch Impfungen 10 Millionen Menschen innerhalb von 14 Tagen immunisiert werden konnten.





.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#36
Hallo Thomas,

ich glaube auch, dass derzeit viel mehr infiziert sind als die 10.000 Offiziellen pro Tag. Der Grund ist klar, ein Großteil lässt sich ja nicht mal testen, fällt also komplett durchs Raster. Aber 25 % der Bevölkerung derzeit infiziert?? Wie kann man das wissen?
Zitieren
#37
(16.08.2021, 11:43)Thomas Friedrich schrieb: Lieber Gero,

derzeit sind ungefähr 25% der marokkanischen Bevölkerung vom Coronavirus infiziert.
Bei einer Gesamtbevölkerung von rund 40.000.000 sind das derzeit etwa 10 Millionen Menschen.

...


Hallo Thomas, 

wie kommst Du darauf, dass zurzeit ungefähr 25% der marokkanischen Bevölkerung vom Coronavirus infiziert sind?
Woher hast Du diese Zahl?

Auch Wolfgang meldet Zweifel an zu diesen genannten 25% 

.
Zitieren
#38
(16.08.2021, 12:57)Gero schrieb:
(16.08.2021, 11:43)Thomas Friedrich schrieb: Lieber Gero,

derzeit sind ungefähr 25% der marokkanischen Bevölkerung vom Coronavirus infiziert.
Bei einer Gesamtbevölkerung von rund 40.000.000 sind das derzeit etwa 10 Millionen Menschen.

...


Hallo Thomas, 

wie kommst Du darauf, dass zurzeit ungefähr 25% der marokkanischen Bevölkerung vom Coronavirus infiziert sind?
Woher hast Du diese Zahl?

Auch Wolfgang meldet Zweifel an zu diesen genannten 25% 

.



Ein Streiten hier
führt zu rein gar nichts! 

Kleine Momentaufnahme:

Mein Mann (nicht ängstlich, voller Gottvertrauen)
hat sich in eine etwas einsame Wohnung zurückgezogen. 
Er möchte nicht raus, noch nicht mal zur Moschee. Und das heißt was bei ihm. 
Er ist draußen und im Dorf umgeben von vielen hustenden Menschen…..
Da schützt er sich, so gut er kann.
Zitieren
#39
natürlich geht es auch ohne Impfung, wenn man bereit ist dementsprechend viele Todesfälle in Kauf zu nehmen, Ziel  sollte es aber doch sein, soviel wie möglich Menschen vor schwerem Verlauf zu retten und das Gesundheitssystem nicht zu überlasten, Thomas
Zitieren
#40
@Surfdoggy
Ich stimme mit deinen beiden Beiträgen überein.
Man sollte Corona auch bezüglich Langzeitschäden nicht unterschätzen. Nicht jeder, der mittlerweile als genesen gilt, ist auch gesund. So mancher sagt, er ist nicht mehr der Gleiche wie vorher.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste