Corona-Virus in Marokko
Hallo,
Insgesamt 1.618 neue Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus (Covid-19).

Die Neuinfektionen wurden in den Regionen Casablanca-Settat (345), Oriental (246), Rabat-Salé-Kénitra (242), Fes-Meknes (225), Tanger-Tetouan-Al Hoceima (209), Marrakech-Safi (103), Béni Mellal-Khénifra (88), Souss-Massa (56), Draâ-Tafilalet (42), Laâyoune-Sakia El Hamra (31), Dakhla-Oued Eddahab (19) und Guelmim-Oued Noun (12)registriert.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
(08.02.2022, 19:23)Marc99 schrieb: Hallo,
Insgesamt 1.618 neue Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus (Covid-19). ...


Zahl der Personen, die bisher:

1 Dosis erhielten: 24.686.645
2 Dosen erhielten: 23.116.734
3 Dosen erhielten: 4.862.819
Zitieren
Hallo,
Insgesamt 1.499 neue Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus (Covid-19.

Die Neuinfektionen wurden in den Regionen Casablanca-Settat (297), Oriental (260), Fes-Meknes (225), Rabat-Salé-Kénitra (207), Tanger-Tétouan-Al Hoceima (184), Marrakesch-Safi (85), Souss-Massa (70), Béni Mellal-Khénifra (56), Dakhla-Oued Eddahab (40), Laâyoune-Sakia El Hamra (39), Draâ-Tafilalet (27), Guelmim-Oued Noun (9) registriert.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
Das Ministerium für Gesundheit und Soziales hat in den letzten 24 Stunden 634 neue Covid-19-Infektionen gezählt, womit sich die Gesamtzahl der Ansteckungen auf 1.155.165 erhöht hat. 

Zusätzlich zu den Tests auf regionaler/provinzieller Ebene wurden in den letzten 24 Stunden 17.489 Antigen-Schnelltests auf Flughäfen bei Reisenden durchgeführt.

Das Ministerium gab außerdem bekannt, dass in den letzten 24 Stunden 15 Todesfälle registriert wurden. Die Zahl der Todesfälle durch das neue Coronavirus stieg damit auf 15.781 und die Letalitätsrate auf 1,4%.

Die Zahl der aktiven Fälle, die sich noch in Behandlung oder medizinischer Betreuung befanden, stieg auf 16.014 Personen, darunter 514 schwere Fälle. Es betonte außerdem, dass die Belegung der Covid-Intensivbetten auf 9,8% gestiegen sei.

Zahl der Personen, die bisher:

1 Dosis erhielten: 24.702.344
2 Dosen erhielten: 23.137.116
3 Dosen erhielten: 5.089.940

Zitieren
Thumbs Up 
[Bild: Daily-New-Cases.png]
Die aktuelle Entwicklung lässt wirklich hoffen. Die Welle ist weiter am abebben, wir haben fast die Talsohle erreicht!
Zitieren
Marokkaner müssen mit Covid-19 leben

https://www.bladi.net/marocains-cohabita...90597.html
13. Februar 2022 - 19:40 Uhr

Nach mehr als zwei Jahren Kampf gegen das Coronavirus bereitet die Regierung über das interministerielle Covid-Überwachungskomitee einen Plan für das Zusammenleben vor, der Covid-19 an eine saisonale Grippe anpassen wird. Hier ist die geplante Roadmap, die auf mehreren Punkten basiert.
...
So hat der interministerielle Covid-19-Begleitausschuss, bestehend aus Vertretern der Ministerien für Auswärtiges, Inneres, Verkehr, Gesundheit und Soziales, seit vergangener Woche die Zahl der Diskussionsrunden zum Thema des Zusammenlebens mit dem neuen Coronavirus. Es wird ab März umgesetzt und basiert auf der Nicht-Erneuerung des Gesundheitsnotstands, dem Reisen ohne andere Einschränkungen, der Genehmigung großer Versammlungen oder sogar der Einstellung der Veröffentlichung täglicher Covid-Bulletins.
...



Zur Aufhebung der Gesundheitsbeschränkungen in Marokko

https://www.bladi.net/fin-restrictions-s...90611.html
14. Februar 2022 - 10:38 Uhr

Der Minister für Gesundheit und Sozialschutz und der Wissenschaftlich-Technische Ausschuss halten an diesem Montag, dem 14. Februar, eine Sitzung ab, bei der eine neue Strategie zur Bekämpfung des Coronavirus angenommen werden soll. Bewegen wir uns auf die Aufhebung der Gesundheitsbeschränkungen zu?

Bei diesem Treffen wird die neue Strategie zur Bekämpfung des Coronavirus besprochen. Es wird mehrere Empfehlungen geben: die Aufhebung der Masken- und Abstandspflicht, die Genehmigung großer Versammlungen von mehr als 100 Personen in geschlossenen Räumen gegen Vorlage eines Impfpasses usw., berichtet Al Ahdath Al Maghribia .
...
Die Exekutive beabsichtigt daher, bestimmten Beschränkungen ein Ende zu setzen, während sie auf das Erreichen der kollektiven Immunität setzt (23 Millionen Bürger vollständig geimpft). Marokko wird die Covid-19-Epidemie ab dem kommenden Frühjahr für beendet erklären. In der neuen Regierungsstrategie wird es nun um die saisonale Grippe gehen.

.
Zitieren
Die epidemiologische Situation in Marokko hat sich in der letzten Woche von "rot" auf "orange" verbessert. Das Ministerium für Gesundheit und Soziales erklärte, dass die Ansteckungsrate mit der Variante "Omicron" auf nationaler Ebene um 50% gesunken sei.

Nach fünf Wochen kontinuierlichen Anstiegs wurde in Marokko die Warnstufe "Orange" ausgerufen, die durch eine durchschnittliche Ansteckungsrate mit Covid-19 in diesem Zeitraum gekennzeichnet war. Dies geht aus der zweimonatlichen Bilanz der epidemischen Situation hervor, die der Koordinator des nationalen Zentrums für Notfallmaßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, Mouad Mrabet, vorstellte.

   

Marokko scheine bald in eine Phase mit geringer Verbreitung des Virus einzutreten, ohne jedoch die "Stufe Null" zu erreichen, meinte der Verantwortliche und stellte fest, dass sich die Krankheit in geringerem Umfang weiter ausbreiten werde, wobei es möglicherweise zu schweren Fällen und Todesfällen kommen könne.

Laut der vom Ministerium eingerichteten SARS-CoV2-Genomüberwachung betreffen alle neuen Ansteckungen die neue Covid-19-Variante, sagte Mrabet und fügte hinzu, dass die Positivrate der Screeningtests in der letzten Woche von 14,9% auf 7% gesunken sei, was den niedrigsten Stand seit sechs Wochen darstelle.

Die nationale Virusvermehrungsrate liege in allen Regionen des Königreichs unter 1, während die Zahl der Einweisungen auf Intensivstationen in den letzten zwei Wochen um 29% zurückgegangen sei.

In Bezug auf die Zahl der Todesfälle in den letzten zwei Wochen hob Mrabet den deutlichen Rückgang der Todesfälle hervor und erklärte, dass im Bezugszeitraum 188 Todesfälle registriert wurden ( -18,6%).

Das Ministerium wiederholte erneut seinen Appell an die Bürger, nicht nachzulassen, die geltenden Präventivmaßnahmen weiterhin strikt einzuhalten und sich massiv an der Impfkampagne zu beteiligen, insbesondere an der dritten Dosis, die zur Stärkung der Immunität bei Groß und Klein beitragen wird.
Zitieren
Insgesamt 645 neue Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus), 1372 Heilungen sowie 13 neue Todesfälle wurden in den letzten 24 Stunden in Marokko registriert.

Die Zahl der aktiven Fälle betrug 11.221, während die Zahl der schweren oder kritischen Fälle innerhalb von 24 Stunden um 32 auf insgesamt 427 anstieg. Die Auslastung der Intensivbetten lag bei 8,13%.

Die neue Infektionsbilanz erhöht die Gesamtzahl der Ansteckungen seit dem ersten gemeldeten Fall in Marokko im März 2020 auf 1.157.001, während die Zahl der genesenen Personen auf 1.129.947 gestiegen ist, was einer Heilungsrate von 97,7% entspricht. Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg auf 15.833 (Letalität 1,4%).

Zahl der Personen, die bisher:
1 Dosis erhielten: 24.717.211
2 Dosen erhielten: 23.156.32
3 Dosen erhielten: 5.310.677
Zitieren
Mal eine kleine Blitzumfrage:

Wann geht ihr davon aus, dass man wieder uneingeschränkt zwischen Marokko und Deutschland reisen kann?

Es kribbelt einen ja schon richtig unter den Fingern, wenn man sieht, dass alle Zeichen auf Lockerung und Entspannung stehen.
Zitieren
Hallo ,

Was meinst Du mit uneingeschränkt ? Ohne Test , ohne Impfung ? Das wäre zu schön um wahr zu sein ......da hab ich vorerst keine Hoffnung ....könnte mir auch vorstellen , dass dieser " pass " bleibt . 
Wir warten schon 2 Jahre ): 

LG , Franzi
Zitieren
(21.02.2022, 07:01)franci schrieb: Hallo ,

Was meinst Du mit uneingeschränkt ? Ohne Test , ohne Impfung ? Das wäre zu schön um wahr zu sein ......da hab ich vorerst keine Hoffnung ....könnte mir auch vorstellen , dass dieser " pass " bleibt . 
Wir warten schon 2 Jahre ): 

LG , Franzi


DAS wäre ganz und gar unvernünftig und auch unsolidarisch. 
GsD erkennt Marokko die Wichtigkeit der Maßnahmen, wozu die Impfung und Boosterung gehören. 
Und natürlich sind die Tests wichtig - für alle.
Zitieren
@Ahnma,

ich gehe davon aus, dass aus die Letzten bis zum Sommer erkannt haben, dass derartige Einschränkungen kaum Auswirkungen auf den Pandemieverlauf hatten und haben.




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(21.02.2022, 06:12)Ahnma schrieb: Mal eine kleine Blitzumfrage:

Wann geht ihr davon aus, dass man wieder uneingeschränkt zwischen Marokko und Deutschland reisen kann?

Es kribbelt einen ja schon richtig unter den Fingern, wenn man sieht, dass alle Zeichen auf Lockerung und Entspannung stehen.



Ganz ehrlich: bald!!
Wir sind am Sonntag früh gegen 2 Uhr am Flughafen Fès durch die Kontrollen gegangen. Alles ganz genau. Am Schluss kamen die Antigentests. In kleinen Gruppen von 8-10 Personen wurden die Passagiere in kleine Zelte verteilt. Die Frau nahm das Gesundheitsformular eines jeden, nahm den Abstrich. 2-3 Minuten später nahm sie alles und warf es in den Müll. Sie hat kein Ergebnis abgewartet. Oder gibt es das schon nach 1-2 Minuten??

Das war nur Theater, nicht mehr.
In den Taxis in Kenitra hat mittlerweile keiner mehr eine Maske auf. Weder Fahrer noch Passagier.

Ansonsten kurzer Lagebericht: ich sitze draußen vor dem Café Mona Lisa in Kenitra. Es ist entspannt, sonnig, angenehm. Die Höchsttemperatur liegt jetzt 4 Tage lang zwischen 25 und 28 Grad (am Mittwoch). Ich denke, man kann jetzt die Sachen packen und nach Marokko reisen!
Zitieren
Covid-19: Marokko erreicht grüne Phase der Übertragung, sagen die Gesundheitsbehörden

In einem Beitrag mit dem Titel "Kurzer Kommentar zur epidemiologischen Situation der SARS-CoV-2-Infektion am 20.02.2022" betonte Merabet, dass der rasche Rückgang der Omicron-Welle mit einer weiteren Verlangsamung der Viruszirkulation im ganzen Land weitergeht, was einen raschen Übergang unseres Landes von der orangefarbenen (moderaten) auf die niedrige Übertragungsstufe von SARS-CoV-2 in der Omicron-Version ermöglicht.

"Der Rückgang der Neuansteckungen betrug 52%, die wöchentliche Positivrate sank von 7 auf 3,5%, während die effektive Reproduktionsrate des Virus (Rt) bei 0,79 liegt", sagte er und stellte fest, dass die Verbesserung alle Regionen Marokkos betraf, aber einige Provinzen immer noch auf der moderaten (orangen) Stufe waren.

Er fügte hinzu, dass der Abwärtstrend auch die Neuansteckungen betreffe, wobei die Fälle von schwerer Covidose um 49,3% zurückgingen, mit 222 Neuaufnahmen in die Intensivstation und Intensivpflege in dieser Woche gegenüber 300 Entlassungen nach Verbesserung des klinischen Zustands.

Die wöchentlichen Todesfälle gingen ebenfalls um 40% zurück, so Merabet weiter, der jedoch vor der Möglichkeit des Auftretens einer neuen besorgniserregenden Variante warnte. "Die Omicron-Welle ist noch nicht abgeschlossen, eine weitere Woche der grünen Stufe ist notwendig, um mit den Regeln zur Bewertung des Übertragungsgrades konform zu bleiben", merkte er an.

"Das Virus wird derzeit auf der Ebene der meisten Provinzen und Präfekturen schwach übertragen, aber in keiner Provinz gibt es eine Nullübertragung. Das Risiko einer Ansteckung ist da, also ist auch das Risiko einer schweren Covidose da und somit ist das Todesrisiko nicht null", stellte der Verantwortliche fest.

Merabet rief zur Wachsamkeit auf und nannte eine Reihe von Ratschlägen, mit denen sich die oben genannten Risiken "deutlich" verringern ließen, darunter die Einhaltung von Barrieremaßnahmen, Tests bei Auftreten von Warnzeichen und Impfungen.
Zitieren
@Wolfgang,


Zitat:Die Frau nahm das Gesundheitsformular eines jeden, nahm den Abstrich. 2-3 Minuten später nahm sie alles und warf es in den Müll. Sie hat kein Ergebnis abgewartet


Ist das nicht fahrlässig?
Gefährdet die Frau nicht Gesundheit und Leben anderer Menschen?





Zitat:In den Taxis in Kenitra hat mittlerweile keiner mehr eine Maske auf. Weder Fahrer noch Passagier.


Hattest Du eine Maske auf?



Und:
Wie ist der starke Rückgang zu erklären, wenn sich niemand an Regeln hält und Omikron doch so hochansteckend ist??
(Impfquote ist kein Argument, da der Rückgang auch in Ländern mit extrem geringer Impfquote in vollem Umfang stattfindet.)




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
(22.02.2022, 09:26)Thomas Friedrich schrieb: @Wolfgang,

Zitat:Die Frau nahm das Gesundheitsformular eines jeden, nahm den Abstrich. 2-3 Minuten später nahm sie alles und warf es in den Müll. Sie hat kein Ergebnis abgewartet


Ist das nicht fahrlässig?
Gefährdet die Frau nicht Gesundheit und Leben anderer Menschen?


Zitat:In den Taxis in Kenitra hat mittlerweile keiner mehr eine Maske auf. Weder Fahrer noch Passagier.


Hattest Du eine Maske auf?

Und:
Wie ist der starke Rückgang zu erklären, wenn sich niemand an Regeln hält und Omikron doch so hochansteckend ist??
(Impfquote ist kein Argument, da der Rückgang auch in Ländern mit extrem geringer Impfquote in vollem Umfang stattfindet.)


Hallo Thomas,

es gibt wohl Schnelltests, die in allerkürzester Zeit Ergebnisse liefern.
Zum Taxi: ich selbst bin nicht dringesessen.
Zur Erklärung der Covid-Situation in Marokko würde ich auf Maghribis Beitrag verweisen. Die „Offiziellen“ werden nicht immer die optimalen Entscheidungen treffen, haben aber sicherlich den besseren Überblick über die Lage im Land und welche Maßnahmen warum getroffen werden als wir im Forum. Die Pandemie ist in Marokko besser verlaufen als anderswo.
Zitieren
(22.02.2022, 09:26)Thomas Friedrich schrieb: Und:
Wie ist der starke Rückgang zu erklären, wenn sich niemand an Regeln hält und Omikron doch so hochansteckend ist??
(Impfquote ist kein Argument, da der Rückgang auch in Ländern mit extrem geringer Impfquote in vollem Umfang stattfindet.)

Hallo Thomas, 
das sind Zahlen die eigentlich nichts sagend sind. Zum Beispiel, das weiss ich aus erster Hand. Man braucht nur ins Labor gehen, wer einen PCR-Test bezahlen kann, der bekommt sein Testergebnis zu der Zeit und mit dem Ergebnis das der Kunde wünscht. Wer kann sich schon einen PCR-Test leisten? Der Grossteil der Bevölkerung ohnehin nicht, da bleibt der Prozentsatz schon klein. Man könnte hier glatt Trump zitieren... wenn wir nicht testen, haben wir auch keine Positiven Corona Ergebnisse. Für Marokko ist die Pandemie eine wichtige Einnahmequelle, der Staat bekommt dadurch viele Zuwendungen und auch entsprechende Kredite.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
Insgesamt 362 neue Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus wurden in den letzten 24 Stunden in Marokko registriert.

Die neue Infektionsbilanz erhöht die Gesamtzahl der Ansteckungen seit dem ersten gemeldeten Fall in Marokko am 02. März 2020 auf 1.160.303, während die Zahl der genesenen Personen auf 1.138.693 gestiegen ist, was einer Heilungsrate von 98,1% entspricht. Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg auf 15.952 (Letalität 1,4%), wobei 14 Fälle innerhalb von 24 Stunden registriert wurden.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich auf 5.658, während die Zahl der schweren oder kritischen Fälle in den letzten 24 Stunden um 20 auf 252 gestiegen ist. Die Auslastung der Intensivbetten lag bei 4,8%.
Zitieren
142 neue Fälle von Covid-19-Infektionen und 8 Todesfälle wurden in den letzten 24 Stunden gezählt.
 
4.757 Personen befinden sich noch in Behandlung oder medizinischer Betreuung, darunter 216 schwere Fälle. Die Auslastung der Covid-Wiederbelebungsbetten stieg auf 4,1%.
 
Die Zahl der Empfänger der Impfaktion betrug:
  • 24.745.317 für die erste Dosis, 
  • 23.195.039 für die zweite Dosis und 
  • 5.700.691 für die dritte Dosis.
Zitieren
(21.02.2022, 12:27)Wolfgang schrieb:
(21.02.2022, 06:12)Ahnma schrieb: Mal eine kleine Blitzumfrage:

Wann geht ihr davon aus, dass man wieder uneingeschränkt zwischen Marokko und Deutschland reisen kann?

Es kribbelt einen ja schon richtig unter den Fingern, wenn man sieht, dass alle Zeichen auf Lockerung und Entspannung stehen.



Ganz ehrlich: bald!!
Wir sind am Sonntag früh gegen 2 Uhr am Flughafen Fès durch die Kontrollen gegangen. Alles ganz genau. Am Schluss kamen die Antigentests. In kleinen Gruppen von 8-10 Personen wurden die Passagiere in kleine Zelte verteilt. Die Frau nahm das Gesundheitsformular eines jeden, nahm den Abstrich. 2-3 Minuten später nahm sie alles und warf es in den Müll. Sie hat kein Ergebnis abgewartet. Oder gibt es das schon nach 1-2 Minuten??

Das war nur Theater, nicht mehr.
In den Taxis in Kenitra hat mittlerweile keiner mehr eine Maske auf. Weder Fahrer noch Passagier.

Ansonsten kurzer Lagebericht: ich sitze draußen vor dem Café Mona Lisa in Kenitra. Es ist entspannt, sonnig, angenehm. Die Höchsttemperatur liegt jetzt 4 Tage lang zwischen 25 und 28 Grad (am Mittwoch). Ich denke, man kann jetzt die Sachen packen und nach Marokko reisen!

Hi all,

danke für eure Anworten und besonders für deinen Eindruck, Wolfgang. Mittlerweile habe ich nämlich auch in Deutschland den Eindruck, dass viele Maßnahmen nur noch halbherzig oder "der Show" wegen durchgeführt würden. Deine Formulierung "Nur Theater" trifft es ganz gut. Als ich letzten Samstag erst essen war, wurden wir sogar nur lediglich gefragt, ob wir geimpft seien. Eine Kontrolle sieht anders aus. An anderen Stellen erlebe ich auch, wie die Maske immer häufiger verschwindet, Regelungen immer öfter missachtet und das Thema Impfung immer weiter unter den Teppich gekehrt wird.

Vielleicht wird so die Corona-Pandemie enden. Nicht durch einen Paukenschlag, einen "Freedom Day", wo die Bundesregierung feierlich und offiziell das Ende der Pandemie verkündet, sondern indem sich die Vorsichtsmaßnahmen schrittweise aus dem Alltag verabschieden.

Die Politik wird dann vielleicht eines Tages einfach "nachziehen" und Maßnahmen abschaffen, an die sich ohnehin kaum noch jemand gehalten hat.

Ich persönlich rechne im Sommer damit, dass - bis auf einzelne Maßnahmen (Maskenpflicht bei Großveranstaltungen?) - alle Einschränkungen im Inland fallen. Im Reiseverkehr rechne ich damit, dass die Beschränkungen etwas höher liegen, aber so gelockert werden, dass halbwegs uneingeschränktes Reisen möglich ist (vielleicht Temperaturkontrolle + Gesundheitsselbstauskunft oder so).

Aber tja... wir sehen uns dann im nächsten Herbst wieder. ^^
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auf einmal Corona und in Marokko gestrandet Kornblume 2 7.564 09.05.2020, 01:20
Letzter Beitrag: Maghribi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: theomarrakchi, 17 Gast/Gäste