Corona-Virus in der Welt
#81
Hallo Thomas,
 
ich bin etwas enttäuscht von dir. Du bist ein diplomierter Wissenschaftler und hast gelernt, dass man und wie man Quellen referieren sollte. Aber du machst es leider nicht. Trotz mehrmaliger Bitte weigerst du dich vehement, deine serösen Quellen zu nennen.
 
Dann wollen wir die Diskussion zu diesen Punkten abschließen, weil vermutlich keine weiteren Antworten von dir dazu zu erwarten sind. Keine Antwort ist bekanntlich auch eine Antwort.
 
Wollen wir also abschließend nochmals festhalten:
 
In Deutschland
würde es deiner Behauptung nach bei 20.000 täglichen Corona-Infizierten nur eine geringe Sterblichkeit von 5-12 Corona-Tote pro Tag geben, während das RKI aktuell auf 166 bzw. 130 Tote verweist.
 
Fazit:
Deine Aussage ist fragwürdig und nicht belegt.
Die Angaben vom RKI widersprechen deiner Behauptung.
 
 
In Schweden
soll es deiner Behauptung nach extrem wenig Corona-Tote geben im weltweiten Vergleich, obwohl das European CDC der EU (mit Hauptsitz in Schweden) das Land Schweden mit seinen 586 Corona-Toten pro einer Million Einwohner (Stand 20.10.2020) es zu den Ländern mit den meisten Corona-Todesfällen zählt.
 
Fazit:
Deine Aussage ist fragwürdig und nicht belegt.
Die Angaben vom CDC der EU widersprechen deiner Behauptung.
(Link zu Grafik)


LG. Gero
Zitieren
#82
(08.11.2020, 07:05)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Gero,

Zitat:Gestern meldete das RKI mehr als 21.500 Neuinfektionen mit 166 neuen Todesfällen. 

Das stimmt.
In der letzten Zeit sind die Infektionsfälle stark angestiegen.

Teile uns doch bitte auch mit um wieviel Prozent die durchgeführten Test´s in der letzten Zeit mehr geworden sind!
...

Hallo Thomas,

Was hat deine Antwort mit meiner Frage nach deinen "seriösen Quellen" zu tun, wie du bei 20.000 täglichen Corona-Infizierten nur eine geringe Sterblichkeit von 5-12 Corona-Tote pro Tag errechnest?

Meine Antwort dazu: Nichts, überhaupt nichts, du bist der Frage einfach nur ausgewichen.

Was hat deine Frage nach den durchgeführten Tests mit der Anzahl der Verstorbenen Infizierten zu tun?

Meine Antwort dazu: Nichts, überhaupt nichts, du bist der Frage einfach nur ausgewichen.


Was ist das für eine Logik von der Anzahl der Tests eine Abhängigkeit zu der Schwere einer Erkrankung und der daraus resultierenden Anzahl der Todesfälle herzustellen? Schon einmal etwas von der Korrelation gehört? 

Es besteht kein kausaler Zusammenhang zwischen der Anzahl Tests zur Sterblichkeit, weil:
- Durch die Tests wird man nicht infiziert, 
- durch die Tests bekommt man auch keine leichten oder schwere Symptome,
- aber wer schwere Symptome hat, der liegt im Krankenhaus und könnte eventuell an Corona sterben.

Und wer als Corona-Patient im Krankenhaus liegt und stirbt, der wird durch die Gesundheitsämter mit einer mehr oder großen Verzögerung an das RKI als Corona-Todesfall gemeldet.

Über diese an das RKI gemeldete Corona-Todesfälle gibt es nicht viel zu diskutieren, die sind da, die sind Realität und die kannst du nicht einfach auf 5-12 Todesfälle reduzieren, wie du es gemacht hast.


(08.11.2020, 07:05)Thomas Friedrich schrieb: ...
Evt. hilft dieser Kurzbeitrag die Situation besser zu verstehen:

https://www.bild.de/video/clip/news-inla...ogle.de%2F&wt_t=1604815353965
...

Du hast aber ein interessantes Video gepostet.
Es ist in vieler Hinsicht bemerkenswert bei dem ich nichts in Abrede stellen werde.

Kurz der Inhalt, damit es klarer wird was der Hygiene-Experte Zastrow erklärt …

… die Zahlen vom RKI sind unbrauchbar um damit Politik zu machen, es fehlen die Bezugsgrößen ...
... wie viele sind getestet und symptomlos, haben leichte Symptome, schwere Symptome, wie viele liegen im Krankenhaus? …
… das Einzige was wir wissen ist, wie viele liegen auf der Intensivstation ...
... dazu gehört noch die Unterscheidung, wie viele sind beatmet oder nicht beatmet? …
… wir wissen nicht, wann sich die Menschen infiziert haben, die gemeldeten 21.000 Infizierten sind ein Geschehen der letzte 14 Tage ...
... wir wissen nicht wann sie sich genau angesteckt haben, damit kann man keine vernünftige Politik betreiben

Fazit:

Der Hygiene-Experte Zastrow prangert an, dass die Statistik-Daten des RKI unbrauchbar sind, um eine Corona-gerechte Politik zu betreiben, 
weil:
- viele notwendige Unterscheidungsmerkmal fehlen,
- die aktuell veröffentlichten Daten etwa 14 Tage alt sind.

Er hat aber in keiner Weise die vom RKI veröffentlichten Corona-Todeszahlen beanstandet.

Du kannst also dieses Video nicht als Argument verwenden, dass die Todeszahlen vom RKI falsch sind. 
Sie sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nur etwas alt, genauso wie die aktuellen Zahlen über die Infizierten. 
Es ist also leider ein Blick in die Vergangenheit.


Das Video hat aber auch einen anderen interessanten Aspekt gezeigt.

Sagte doch Hygiene-Experte Zastrow:

die wichtigste Schutzmaßnahme ist die Maske, sie schützt den Träger und die Mitmenschen
… es ist verkehrt, wenn die Politik sagt, die Maske schützt nur die anderen und nicht den Träger, das ist Blödsinn …
… die Masse würde lieber die Maske tragen, wenn sie weiß, dass sie auch zum Eigenschutz da ist …
… an erster Stelle trägt sie zum Eigenschutz bei und erst an zweiter Stelle trägt sie auch zum Schutz der anderen bei …

Auch der Ärztepräsident Reinhardt ist inzwischen der gleichen Meinung, er sagte:

… Studien wiesen darauf hin, dass sowohl die Übertragung auf andere als auch die Selbstansteckung durch Alltagsmasken verringert werde. Aus diesen Daten resultiert die klare Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Der Ärzte-Chef betonte: "Meine Absicht war zu keinem Zeitpunkt, die Gefahren der Pandemie zu bagatellisieren."  …

https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=4213#pid4213
(20.10.2020, 14:29)Thomas Friedrich schrieb: ...
Masken, liebe Bulbulla, schützen nicht Dich sondern (wenn auch nur in rel. geringem Maße) andere vor Deinen Viren. ...

Glaubst du noch immer an die Nutzlosigkeit von Masken, obwohl deine zitierten Quellen sich für die Masken aussprechen?


(08.11.2020, 07:05)Thomas Friedrich schrieb: ...
Wie wir alles wissen wird derzeit jeder Tote auf Corona untersucht und jeder Tote (auch die von Verkehrsunfällen, ect.) bei dem diese Viren gefunden werden gilt als "Corona Toter".
Damit nicht genuG: Auch wer in der Vergangenheit einmal Corona hatte, geheilt wurde und an etwas anderem starb wird als "Corona Toter" in die Statistik aufgenommen.

Gero, teile uns doch mit, wie hoch die Zahl derer ist, die tatsächlich an oder wegen Corona starben!

Nein, das kann ich nicht. Wozu brauchst du das?

Ich bin kein Experte für die Zählung der Corona-Toten und bin auch nicht an Studien dazu beteiligt. Exakte Zahlen zu haben sind die Wünsche von vielen Wissenschaftlern, einige beschäftigen sich sicher damit, dort kannst du nachfragen, wenn dir die im Internet veröffentlichten Zahlen nicht genügen, schließlich wird die Zählung der Corona-Toten weltweit unterschiedlich gehandhabt, was allgemein bekannt ist.

Oder willst du vielleicht nur wieder dieses Thema aufwärmen?
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=4226#pid4226
(22.10.2020, 19:18)Thomas Friedrich schrieb: ...
wusstest Du eigentlich, dass Personen die einmal Corona hatten und davon geheilt wurden und später an irgend etwas anderem starben als "Corona-Tote" in den Statistiken geführt werden?
Das geschieht auf Willen der WHO weltweit so und erhöht die Zahl der "Corona Toten" um Tausende!

Ich finde, dass dies die Statistik verfälscht.

Die Massenmedien berichten so gut wie gar nicht darüber.

Hier mal ein kleiner (einzelner) Hinweis:

https://www.wz.de/nrw/krefeld/corona-rki...d-52027845

So eine Hochrechnung in die Tausende wie du es machst, ohne die unterschiedlichen Vorgaben der diversen Gesundheitsbehörden zur Zählweise zu kennen, ohne zu wissen wie unterschiedlich trotz Vorgaben in den einzelnen Länder die Zählung gehandhabt wird, und ohne zu wissen wie groß die Dunkelziffer länderweit variiert, ist eine Berechnung der Fehlerrate nach dem Motto "einfach mal aus der Luft gegriffen und über den Daumen geschätzt" eine äußerst fragwürdig Sache. 

Jeder Mathematiker würde über deine Methode zur Fehlerabschätzung nur den Kopf schütteln.

Also lass es lieber bleiben und versorge uns nicht mit solchen unseriösen Fantasiewerten.


Meine Meinung ist:

Die Gefährlichkeit von Corona soll weder übertrieben noch unterschätzt oder verharmlost werden.

Behauptungen ohne wissenschaftliche Grundlage und ohne Quellenangabe sind der Sache nicht dienlich und sollten unterbleiben. 

Halten wir uns lieber an das, was die vielen anerkannten Experten im Laufe der Zeit an Erkenntnis gewinnen und was von der Mehrheit der Wissenschaft als vorläufiger Kenntnisstand anerkannt wird.

Ob die vom Corona-Krisenmanagement getroffenen Maßnahmen immer richtig und angemessen sind/waren wird sich erst später zeigen. Und egal wie es letztendlich ausgeht, die Besserwisser werden im Nachhinein immer wieder etwas zum Kritisieren finden.

In diesem Sinn.
bleibt alle gesund und kommt auch wirtschaftlich gut durch die harte Zeit, egal wo ihr gerade lebt.

LG. Gero
Zitieren
#83
(08.11.2020, 22:29)Gero schrieb: Du bist nur ein unangenehmer off-topic Querschläger, der die Diskussion mit Thomas behindert.

Lieber unbekannter Gero, 
ich unterschreibe hier mit meinen realen Namen, einige aus dem Forum kennen mich persönlich! Im Gegensatz zu dir, der sich hinter Anonymität versteckt. 
Erinnern möchte ich dich noch an deinen Abschied aus dem Forum, da du nach eigener Auskunft viel zu tun hättest und dir deine Zeit zu schade ist für dieses Forum. 
Unangenehm bist du! Ich gebe dir auch gleich die Begründung dazu das du ein Besserwisser bist und denkst hier deine vermeintliche geistliche Überlegenheit hier Anonym zum Ausdruck zu bringen wollen, auf der Suche nach Anerkennung und Beweihräucherung. Ich suche keine Anerkennung völlig Anonym im Internet und stelle keine wirren Behauptungen auf. 

Um nochmals auf den Punkt zu kommen, Thomas zweifelt die Richtigkeit der tatsächlichen Letalität an. 
Für dich ein kleines Beispiel, das vielleicht auch dein grosser Geist versteht. 

Ein Patient der Influenza hat und eine Lungenentzündung bekommt und daran verstirbt, steht im Totenschein als Todesursache Lungenentzündung. 

Ein Patient der Covid-19 Infiziert ist und eine Lungenentzündung bekommt und dran verstirbt, steht im Totenschein als Todesursache Covid-19.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#84
(08.11.2020, 22:29)Gero schrieb:
(08.11.2020, 16:44)Marc99 schrieb: ... Einfache Begründung mehrere Forderungen nach belastbaren Quellen ist Gero bis heute nicht nachgekommen. ...

So, so, da muss ich etwas überlesen haben, kannst du das bitte wiederholen?

Nun ja also überlesen hat so ein aufmerksamer Leser wie du das natürlich nicht, eine Antwort habe ich natürlich bekommen. Danke nochmals für den Tipp mit Google und das ich doch selbst suchen könnte.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#85
(08.11.2020, 22:29)Gero schrieb: Du hast dich einfach aufgedrängt und eingemischt. 
Ich will mit dir gar nicht über das von dir ins Spiel gebrachte Thema "Übersterblichkeit" diskutieren.
Du bist nur ein unangenehmer off-topic Querschläger, der die Diskussion mit Thomas behindert.

Ich dränge mich hier nicht auf und habe ich auch nicht nötig und eingemischt schon mal ganz bestimmt nicht. Darf ich dich nochmals an deine eigenen Worte erinnern? 
Das bedarf schon ein gewisses Mass an Ironie, nach deinem dramatischen Abschied. Sehr Konsequent scheinst du nicht zu sein. 
Hier mal eine Konkrete Frage an dich, warum hast du den 2 Monate verstreichen lassen, bis du eine Antwort geschrieben hast..... 

Nun ich würde dir nochmals empfehlen, bevor du über mich Urteilst, solltest du dir im klaren sein, ich habe im Gegensatz zu dir Eier in der Hose und unterschreibe mit meinen Namen mein lieber Anonymer Richter und Besserwisser.  Wink Ich kann zu meinen Worten stehen und du?
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#86
(09.11.2020, 00:36)Marc99 schrieb: ...
Nun ich würde dir nochmals empfehlen, bevor du über mich Urteilst, solltest du dir im klaren sein, ich habe im Gegensatz zu dir Eier in der Hose ...

... ja, und lasse sie besser auch bitte dort ...  (unglaublich, womit man hier konfrontiert wird!!!)

Ach, mein Gott, Marco, du bist ja total aus dem Häuschen geraten. Das wollte ich dir wirklich nicht antun.
Ich konnte ja nicht ahnen, dass du voll ausflippen würdest.
Jetzt beruhige dich einmal, schlaf darüber und schone deine Psyche.


(09.11.2020, 00:22)Marc99 schrieb: ...
Um nochmals auf den Punkt zu kommen, Thomas zweifelt die Richtigkeit der tatsächlichen Letalität an. 
...

Morgen kannst du dir dann ja jemanden suchen, der bereit ist mit dir zu diskutieren, so viel und so lange du willst, über die Sterblichkeit, Sterberate, Übersterblichkeit, Letalität, Überschätzung der Letalität, Letalitätsrate, Mortalität, Mortalitätsziffer, Exzess-Mortalität, fallbezogene Fatalitätsrate, roher Fall-Verstorbenen-Anteil, alternativer Fall-Verstorbenen-Anteil, verzögerungsbereinigter Fall-Verstorbenen-Anteil, bestätigter Fall-Verstorbenen-Anteil, symptomatischer Fall-Verstorbenen-Anteil, Infizierten-Verstorbenen-Anteil, usw.

Aber bitte nicht mit mir!!!


(09.11.2020, 00:22)Marc99 schrieb: ...
Für dich ein kleines Beispiel, das vielleicht auch dein grosser Geist versteht. 

Ein Patient der Influenza hat und eine Lungenentzündung bekommt und daran verstirbt, steht im Totenschein als Todesursache Lungenentzündung. 

Ein Patient der Covid-19 Infiziert ist und eine Lungenentzündung bekommt und dran verstirbt, steht im Totenschein als Todesursache Covid-19.

Über die Regeln und üblichen Gepflogenheiten, was und wie bei meldepflichtigen Infektionen gezählt wird, und welche Unterschiede bei den Vorgaben zur Zählweise bei verschiedenen Gesundheitsbehörden auf der Welt bestehen, kannst du im Internet nachlesen. Genauso die Gründe dafür, warum man es so macht und welche Auswirkung es ggf. auf die Genauigkeit vom Gesamtergebnis haben könnte.

Nur die Unwissenden, die diese Gepflogenheiten nicht kennen, machen über so etwas "einen Sturm im Wasserglas".


LG. Gero
Zitieren
#87
(09.11.2020, 02:38)Gero schrieb: ... ja, und lasse sie besser auch bitte dort ...  (unglaublich, womit man hier konfrontiert wird!!!)

Ach, mein Gott, Marco, du bist ja total aus dem Häuschen geraten. Das wollte ich dir wirklich nicht antun.
Ich konnte ja nicht ahnen, dass du voll ausflippen würdest.
Jetzt beruhige dich einmal, schlaf darüber und schone deine Psyche.

Hallo Gero, 
keine Sorge, ich bin nicht aus dem Häuschen, wie man hier wieder klar sehen kann, auf Fragen reagierst du nicht, kann ich voll und ganz verstehen. Immer schön ausweichen und keine Flagge zeigen. Du fällst bei mir in die Kategorie Forentroll, der nur auf der Suche nach Anerkennung und Selbstbeweihräucherung bist. Darf ich dich erneut an deine Worte erinnern? Besser ich interpretiere in deine Worte nichts rein.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#88
(09.11.2020, 02:38)Gero schrieb:
(09.11.2020, 00:22)Marc99 schrieb: ...
Um nochmals auf den Punkt zu kommen, Thomas zweifelt die Richtigkeit der tatsächlichen Letalität an. 
...

Morgen kannst du dir dann ja jemanden suchen, der bereit ist mit dir zu diskutieren, so viel und so lange du willst, über die Sterblichkeit, Sterberate, Übersterblichkeit, Letalität, Überschätzung der Letalität, Letalitätsrate, Mortalität, Mortalitätsziffer, Exzess-Mortalität, fallbezogene Fatalitätsrate, roher Fall-Verstorbenen-Anteil, alternativer Fall-Verstorbenen-Anteil, verzögerungsbereinigter Fall-Verstorbenen-Anteil, bestätigter Fall-Verstorbenen-Anteil, symptomatischer Fall-Verstorbenen-Anteil, Infizierten-Verstorbenen-Anteil, usw.

Aber bitte nicht mit mir!!!

Nochmals, deine dramatischen Worte.... deine Zeit wolltest du besser nutzen.... im Moment diskutierst du mit mir. Da du ja Fragen nicht beantwortest, stellt sich die Frage was bezweckst du mit deinen vielen Worten ohne auf die Fragen einzugehen. Wolltest du deine wertvolle Zeit nicht besser nutzen?
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#89
Da schaue ich nach einem Vierteljahr mal wieder ins Forum.......und was sehe ich.........
.......ach, der Gero ist ja wieder (oder immer noch) da und weiß immer noch alles besser! Big Grin

Dann ist ja alles in bester Ordnung!

@Marco und Thomas: Lasst es doch, es hat einfach keinen Sinn, wie in nahezu allen anderen Foren auch. Es verschwendet nur Zeit.

Ich schaue dann in einem Vierteljahr mal wieder nach! 

Bis die Tage
Michael Hausmann
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#90
(09.11.2020, 10:36)Varaderorist schrieb: Da schaue ich nach einem Vierteljahr mal wieder ins Forum.......und was sehe ich.........
.......ach, der Gero ist ja wieder (oder immer noch) da und weiß immer noch alles besser! Big Grin

Dann ist ja alles in bester Ordnung!

@Marco und Thomas: Lasst es doch, es hat einfach keinen Sinn, wie in nahezu allen anderen Foren auch. Es verschwendet nur Zeit.

Ich schaue dann in einem Vierteljahr mal wieder nach! 

Bis die Tage
Michael Hausmann


Hallo,

bleib doch einfach hier. Das Forum braucht ein bisschen Leben!
Und den „Streit“ über Corona meine ich nicht damit! Ruhe & Sachlichkeit wären besser..

Mensch, die Lage ist ernst genug. Und wir sind hier doch nicht im KiGa...

Grüße @all
Zitieren
#91
(09.11.2020, 10:50)bulbulla schrieb: Hallo,

bleib doch einfach hier. Das Forum braucht ein bisschen Leben!
Und den „Streit“ über Corona meine ich nicht damit! Ruhe & Sachlichkeit wären besser..

Mensch, die Lage ist ernst genug. Und wir sind hier doch nicht im KiGa...

Hallo, 
man braucht ja nur mal schauen was Gero schreibt..... Meckert rum wegen einer Quelle und was schreibt er selbst.... "kann man im Internet nachlesen". 
Mehr braucht man dazu nicht sagen. Lieber Gero, was Thomas geschrieben hat, kann man auch im Internet nachlesen. 
Das hat mit Sachlichkeit nichts zu tun, seine unerschütterliche Selbstwahrnehmung und glaubt aufgrund von persönlichen Fähigkeiten, Privilegien oder an seine Unfehlbarkeit. 
Wie man auch schon nachlesen kann, weigert er sich selbst sogar die Möglichkeit eines Irrtums in Betracht zu ziehen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#92
(09.11.2020, 10:36)Varaderorist schrieb: Da schaue ich nach einem Vierteljahr mal wieder ins Forum.......und was sehe ich.........
.......ach, der Gero ist ja wieder (oder immer noch) da und weiß immer noch alles besser! Big Grin

Ja manchen Leuten brennt es unheimlich in den Fingern ihr "Wissen zu verbreiten". Einen kleinen Unterschied gibt es aber zu vorher, mittlerweile versteckt er sogar seinen Onlinestatus um noch Anonymer zu werden.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#93
Unglaublich zu sehen, wie sich Marco in seine Hasstiraden reinsteigert, immer wieder, wie er sich neu ereifert, wie er immer wieder einen neuen Post nachschiebt, er kann einfach nicht mehr aufhören. Nur sachlich trägt er nichts zur Diskussion bei, da fehlt's halt, und blockiert leider jede Diskussion mit Thomas.

Bevor der Thread wegen Marco eskaliert und eventuell geschlossen wird, möchte ich noch ein paar Worte sagen, warum ich mich eingeschaltet habe.


Liebe ältere Foren-Teilnehmer und Besucher.

In letzter Zeit wurden im Forum einige falsche Behauptungen von Corona-Leugnern bzw. Verharmlosern gepostet, die nicht unwidersprochen bleiben sollen. Diese Behauptungen betreffen besonders die älteren und gebrechlichen Menschen, die als Risiko-Gruppen besonders stark durch Covid-19 gefährdet sind.

Wer Schweden als Beispiel für einen gelungen Weg mit wenig Einschränkungen und mit wenig Toten durch die Corona-Pandemie propagiert, wie es hier in einem Forum-Beitrag gemacht wurde, verfälscht die Tatsachen bewusst oder aus Unwissenheit. Schweden gehört im internationalen Vergleich zu den Ländern mit den meisten Corona-Toten pro einer Million Einwohnern, besonders die Älteren waren die Opfer.
Einzelheiten dazu siehe Posting #81

Wer prophezeit, dass es in Deutschland bei täglich über 20.000 neuen Infizierten nur 5-12 Corona-Tote pro Tag geben werde, verharmlost Corona bewusst oder aus Unwissenheit und ignoriert die Tatsache, dass vom RKI aktuell 166 bzw. 130 Tote registriert wurden.
Einzelheiten dazu siehe Posting #81


Viel schwerwiegender und äußerst bedenklich ist aber die Art und Weise, wie auf nur 5-12 Corona-Tote und dann weiter auf 3-6 Tote pro Tag heruntergerechnet wurde.

Hier nochmals das betreffende Posting:
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=4188#pid4188
(14.10.2020, 08:51)Thomas Friedrich schrieb: ...
Selbst wenn es in Deutschland täglich 20.000 neugefundene Infizierte geben würde aber nur bei 5 bis 10 Personen schwere oder tödliche Folgen eintreten würden, dann wäre es nicht schlimm täglich so viele Neuinfektionen zu finden.

... und nun kommen 5 bis 12 täglich dazu die mit oder an Corona gestorben sind. Wenn man bedenkt, dass davon etwa die Hälfte mit und nicht an Corone verstorben sind beliben noch etwa 3 bis sechs Coronatote täglich wovon die allermeisten mehrere schwere Vorerkrankungen hatten.

Jeder kann sich nun selber ausrechen wie hoch tatsächlich die Gefahr durch dieses Virus ist.  ...

Also:
Die 5-12 täglichen Corona-Toten …
werden um die Hälfte reduziert, weil eine Hälfte " mit und nicht an Corona verstorben sind" …
bleiben also nur noch etwa 3 bis 6 Corona-Tote täglich übrig.

Somit: bei täglich 20.000 neu Infizierten gibt es also nur 3 - 6 Corona-Tote täglich
und das kommentiert Thomas mit:
"Jeder kann sich nun selber ausrechen wie hoch tatsächlich die Gefahr durch dieses Virus ist."

Das ist nicht nur eine gewaltige Verharmlosung, sondern echt perfide.

Denn die Hälfte der Opfer wird als Menge einfach in den Mülleimer geworfen mit der Begründung, bei dieser Hälfte hätten die allermeisten mehrere schwere Vorerkrankungen, d.h. sie wären sowieso früher oder später verstorben.

Also eine bedeutungslose Menge alter oder nicht mehr ganz gesunden Menschen, die man nicht mehr berücksichtigen muss, die man einfach vergessen kann !!!!


Eine solche Betrachtungen über "unwertes Leben der Alten" in Zusammenhang mit Corona hat zuletzt Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer geäußert und einen Shitstorm erlebt.

Palmer hatte am 28.04.2020 im Sat1-Frühstücksfernsehen gesagt:

„Ich sage es Ihnen jetzt mal ganz brutal: Wir retten in Deutschland Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären – aufgrund ihres Alters oder ihrer Vorerkrankungen.“ und löste damit einen bundesweiten Sturm der Entrüstung aus.

Das Recht auf Leben ist ein Grundrecht gemäß Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. 
Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt. 
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.


Wer also Corona-Tote nach "mit oder durch Corona gestorben" unterscheidet und die Alten nicht mehr mitzählt, hat keine Achtung vor dem Leben und den älteren Mitmenschen gegenüber!

Das ist Schön-Rechnerei auf Kosten der Alten, um die Gefährlichkeit von Corona zu verharmlosen!

Das Leben der älteren Menschen ist nicht so wertlos, dass der Tod der Alten "mit oder durch Corona" als bedeutungslos angesehen werden kann und somit nicht mehr gezählt werden braucht.

Es ist nun einmal so, dass ältere Menschen nicht mehr so fit und gesund sind wie die Jungen, ihre Lebenskraft schwächt sich ab und irgendwann machen sich körperliche Defizite mehr oder weniger stark bemerkbar.

Alte Menschen haben immer noch das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit und wollen nach einem arbeitsreichen Leben die verbleibende Zeit noch genießen und nicht unbedingt schon früher die Welt verlassen (egal ob Corona allein die Ursache dafür ist oder ob Corona nur dazu beigetragen hat, dass der Tod vorzeitig eintritt).


Ich bleibe trotz starker Anfeindung bei meiner Meinung:

Die Gefährlichkeit von Corona soll weder übertrieben noch unterschätzt oder verharmlost werden.

Auch wenn die kleine Gruppe der Corona-Verharmloser die lautstärkste ist, sollen wir sie bei falschen Behauptungen in ihre Schranken weisen und nicht jede Falschmeldung durchgehen lassen.

Damit ziehe ich mich wieder zurück, ob und wann ich wieder auftauche bleibt unbestimmt.

LG. Gero

Nachsatz:
Vielleicht gibt es doch einige in der Risiko-Gruppe, die mit mir übereinstimmen, dass das Leben auch im Alter und ggf. mit Einschränkungen schön und lebenswert ist und niemand gerne vorzeitig durch Corona abtreten möchte, nur weil man nicht mehr voll dazu gezählt wird.
Über zustimmende Postings hier würde ich mich freuen, ich will nicht immer nur die Kommentare des einen Wirrkopfes lesen.

.
Zitieren
#94
(09.11.2020, 17:27)Gero schrieb: In letzter Zeit wurden im Forum einige falsche Behauptungen von Corona-Leugnern bzw. Verharmlosern gepostet, die nicht unwidersprochen bleiben sollen.

Mit freundlichen Grüssen von Johann Sebastian Bach. 

Wir danken dir, Gero, wir danken dir.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#95
"Quod erat demonstrandum"  Rolleyes

Jetzt, da ich dies weiß, habe ich etwas mehr Verständnis für einen alten Mann.

Liebe Grüße
Michael Hausmann
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#96
(09.11.2020, 19:18)Varaderorist schrieb: "Quod erat demonstrandum"  Rolleyes

Jetzt, da ich dies weiß, habe ich etwas mehr Verständnis für einen alten Mann.

Liebe Grüße
Michael Hausmann



Hallo, 
hast du vllt was gegen „Alte“?

Hier schreibt ne alte Frau. Ich sage euch, wir können euch noch was vormachen...

Und @marc,
was hat Johann Sebastian Bach hier zu bedeuten?
Was bedeutet das Foto?

So, und jetzt sachlich:

Die „Ironie“, die Unterstellungen und Beleidigungen, die hier leider wieder auftauchten, sind inakzeptabel. 

Ihr mögt Geros Meinungen vllt nicht teilen. Müsst ihr auch nicht. 

JEDOCH sollte es möglich sein, Toleranz und vor allem korrektes Benehmen zu
zeigen!

All jene, die Gero eine „Troll-Rolle“ anhängen möchten, scheinen in meinen Augen auf Provo und Aggro aus!

NORMALERWEISE würde ich das ignorieren. Nun aber entschloss ich mich, wegen Gero zu antworten. 

@Gero:

Lass dich nicht ärgern. Ich würde es begrüßen, dich hier weiter zu sehen...

Allgemein finde ich es schade, dass ein früher großes Spektrum des Forums nicht mehr sichtbar ist. 
Umso mehr schätze ich sachliche Beiträge hier. 

So, das musste gesagt werden. 
Das Wichtigste:

Bleibt alle (ja, alle) gesund!

Grüße,

bulbulla (alt!)
Zitieren
#97
Den Worten der Nachtigall möchte ich mich anschließen.

Noch ein thematisch passender Song:



Viele Grüße
Barbara
Zitieren
#98
Hallo bulbulla,

ich bin mit 62 auch nicht mehr gerade jung an Jahen, aber alt fühle ich mich noch lange nicht. Soweit dazu.

Nun zu Gero: 
Ich billige jedem seine Meinung zu, das ist sein volles Recht! Aber er soll auch anderen ihre Meinung lassen. Und das fällt ihm offensichtlich schwer.
Er wirft anderen vor, angeblich unsachlich zu argumentieren. In meinem Fall verwahre ich mich dagegen. Ich bilde mir meine Meinung ausschließlich faktenbasiert. 
Aber bitte schaue mal seine Beiträge danach durch, wie oft er die Meinung oder Quellenangaben anderer mit unnötig abfälligen Ausdrücken belegt.
Das ist mieser Stil! 
Ich habe manchmal den Eindruck, als wenn es ihm quasi Schmerzen bereitet, wenn jemand eine andere Meinung schreibt. Das kann mental nicht gesund sein. Lasse es bitte, Gero!

Wie gesagt, jeder muss seine Meinung haben dürfen, auch wenn jemand anderes sie nicht teilt! Und das ganze bitte im sachlichen Ton. 
Obwohl es mir mittlerweile nichts mehr ausmacht, als "Covidiot" oder "Verschwörungstheore-Tiger" bezeichnet zu werden. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran. 

Liebe Grüße 
Michael Hausmann
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#99
Ich lese viel mit,halte mich aber mit Kommentaren zurück.Jeder sollte so tollerant sein,die Meinung Anderer zu akzeptieren,auch wenn man eine andere Meinung hat.
Ich schicke einen Link;es ist die Schillerrede in Marbach,die in diesem Jahr von Prof.Dr. Christian Drosten gehalten wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=RnB7ijNmzrw

https://youtu.be/RnB7ijNmzrw

Ich schicke 2 Links,falls einer nicht funktioniert.

Viele Grüße aus dem Spreewald!

Margot
Zitieren
(10.11.2020, 12:46)Varaderoris schrieb: ich bin mit 62 auch nicht mehr gerade jung an Jahen, aber alt fühle ich mich noch lange nicht. Soweit dazu.

Nun zu Gero: 
Ich billige jedem seine Meinung zu, das ist sein volles Recht! Aber er soll auch anderen ihre Meinung lassen. Und das fällt ihm offensichtlich schwer.
Er wirft anderen vor, angeblich unsachlich zu argumentieren. In meinem Fall verwahre ich mich dagegen. Ich bilde mir meine Meinung ausschließlich faktenbasiert. 
Aber bitte schaue mal seine Beiträge danach durch, wie oft er die Meinung oder Quellenangaben anderer mit unnötig abfälligen Ausdrücken belegt.
Das ist mieser Stil! 
Ich habe manchmal den Eindruck, als wenn es ihm quasi Schmerzen bereitet, wenn jemand eine andere Meinung schreibt. Das kann mental nicht gesund sein. Lasse es bitte, Gero!

Liebe Grüße 
Michael Hausmann

Hallo Michael,

Ich sehe es ähnlich wie Du. Mir gefällt das oberlehrerhafte Verhalten Geros und seine Besserwisserei ebenfalls absolut nicht. Er duldet keine andere Meinung als die seine, und alle anderen außer ihm wissen nichts.
Sobald er im Forum auftaucht gibt es nur noch Streitgespräche.
Das erinnert mich an alte Zeiten hier im Forum, die ich für überwunden hielt.
Vor einiger Zeit hatte er sich ja schon einmal aus dem Forum verabschiedet, nachdem ich ihm seine uferlosen Statistiken vorgehalten hatte, die im Grunde nur viel Platz einnahmen, aber für einen normal Sterblichen eher keine Aussagekraft hatten.
Für mich scheint er ein mit sich und seinem Leben unzufriedener Mensch zu sein, der bemüht ist anderen Menschen seine geistige Überlegenheit zu zeigen und zu beweisen und dabei jede Sachlichkeit vermissen läßt.
Er hat sicherlich auch seine (naiven) Jünger hier im Forum, so wie jeder Guru seine Anhänger findet. 

Liebe Grüße,
Theo
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die andere Meinung zum Virus Maghribi 22 19.037 09.05.2020, 01:06
Letzter Beitrag: Gero

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste